Ich bin in der 15. SSW. Kann ich trotzdem ab und zu Tramadol einnehmen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

hi, deine frage ist ja schon ne weile her. aber ich muß dir einfach ne antwort schicken, weil was ich da an antworten von leuten gelesen hab, die offenbar keine ahnung haben ist wirklich zum...ich bin fachkrankenpfleger für anästhesie und intensivpflege. weiß also so`n bißchen wovon ich rede. natürlich sollte man opiate und tramadol ist eins nur nach strenger indikation einnehmen. aber grundsätzlich muss man sagen, das opiate die einzigen schmerzmittel sind, die in der schwangerschaft nicht irgendwann verboten sind. fast alle anderen schmerzmittel sind immer zu irgendeinem zeitpunt kontaindiziert. grundsätzlich ist es ja so, dass opiate bei überdosierung als unerwünschte nw eine atemdepression hervorrufen. nachdem dein kind (weil ja noch im bauch) nicht selbst atmet ist das also kein problem. also keine sorgen machen!!! was natürlich nicht heißt, dass du es einfach ohne grund weiter nehmen sollst. damit du weißt, dass ich hier keinen mißt erzähl....meine frau hatte im 7. monat einen blinddarmduchbruch und hat dann noch im anschluß ne peritonitis (bauchfellentzündung) entwickelt. sie hat dann bis kurz (einen tag) vor der entbindung noch tramadol genommen. sie hatte aber eben keine andere wahl. allerdings in sehr niedriger dosis. 50-100 mg/tag. alles lief problemlos.

hihi danke für deine "schnelle" nachricht ;-P ich habe eine kerngesunde Tochter am 26.5.09 zur welt gebracht^^ ...ich habe das tramadol in der schwangerschaft aber nicht weiter eingenommen, da ich mir dachte ich muss vernünftig sein ;-) trotzdem danke für diese interessante info...da weis ich wenigstens das die paar tramas nicht schlimm für mein baby im bauch war^^

0

Zweiteilige Antwort: JA, Sie können Tramadol während der SS einnehmen, soweit es medizinisch ausdrücklich erforderlich ist und auf Einzelfälle beschränkt bleibt.

Wenn ich aber Ihre Ergänzung von 15.11 Uhr lese (vor allem so einen gequirrlten Sch... wie "was Ihnen gut tut, tut auch dem Kind gut", dann stellen sich mir alle Haare auf ... NEEEEEEEEEEEEIN !!! Tramadol ist Plazenta-gängig, beim Kind kann erstens eine Gewöhnung eintreten und zweitens direkt nach der Geburt die Atemfrequenz beeinflusst werden.

Und wenn ich an Ihren Gesundheitszustand denke: Sie gehören RASCH !!! zu einem Arzt, mit dem Sie die Problematik umfassend besprechen können.

Nun gut danke für die infos und so... ich lass ja schon die Finger davon... bis jetzt passt bei meim Baby ja noch alles war gestern wieder beim Arzt... Und wegen meinen Depressionen werde ich sobald es möglich ist eine Therapie anfangen... Ich weiß das es anders nich weiter gehen kann...

0

Ich weiß das es was härteres is... aber mein jetziger Ex mit dem ich vor ein paar wochen noch zusammen war (er hat wegen der schwangerschaft schluss gemacht) is ein Drogie und bestellt sich solche sachen im internet..und ich hab von ihm ein paar Tramadol Tabletten mal mitgehen lassen... und letzte woche hab ich mir täglich am abend ein und dann auch mal zwei reingepfiffen... des hat mich beruhigt und ich konnte gut einschlafen...ich leide leider auch noch an depressionen und da tat des halt gut..jetzt hab ich keine mehr von den Tabletten...aber wollte nur mal wissen ob des schlimm is in der schwangerschaft...weil mein ex hat gesagt, was mir gut tut, tut dem kind auch gut...

Ja, das ist schlimm in der Schwangerschaft!

0

Pasta88, Du bist schwanger, klaust und nimmst Drogen. Herzlichen Glückwunsch.

0

Liebe/r Pasta88,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

0

Naja, wenn Du ein behindertes Kind haben willst, dann mach weiter so. Bist auf dem besten Weg.

0

Auch Dir tut das Zeug nicht gut!

Kann zwar sein, daß Du das im esten Moment glaubst, weil Du gut geschlafen hast (wirklich?), aber in Wirklichkeit ist das auch für Deinen Körper schädlich.

Wenn Du an Depressionen leidest, solltest Du Dich an einen kompetenten Arzt wenden, aber nicht an einen Typen, der Drogen nimmt.

Und zum Thema, ob so was schlimm ist in der Schwangerschaft: Sagt Dir das Stichwort "Contergan" denn gar nichts? Und das war ein Schlafmittelchen, daß die Schwangeren von ihren Ärzten verordnet bekamen! Weißt Du, wie froh meine Mutter nahm, daß sie das damals nicht genommen hat?

0

Was ist Tramadol? Ich würde keine Medikamente nehmen, ohne es vorher mit dem Arzt besprochen zu haben!!! Medikamente sind gefährlich für den Embryo/Fötus. Was steht denn in der Packungsbeilage?

Frag in der Apotheke nach. Die können Dir genaue Auskünfte geben.

Ist das ein Fake? Nein, gar keine Medikamente und keinen Alkohol und kein Nikotin. Medikamente nur wenn es gar nicht geht und der Arzt es ausdrücklich verlangt.

Es gibt Altanativen sprech mit deinem Arzt. http://www.swissmom.ch/index.htm?catschwa/wochefuerwoche.php~mainFrame

Ich weiß nicht, was das genau ist, aber es klingt so, als ob Du es lieber lassen solltest. Beipackzettel?

Auf keinen Fall Tramadol sind doch Opiate

Tramadol ist ein Opiod. Das darfst Du keinesfalls einnehmen. Nicht einmal.

bitte bitte mit frauenarzt sowas besprechen nicht hier.

Da bleibt dem Gyn wahrscheinlich der Mund offenstehen...

0

"Tramadol ist ein mittelstark wirksames Opioid" (konnte mir ein schnelles googlen nicht verkneifen)

Sag mal: spinnst Du???

Du möchtest doch sicherlich ein gesundes Kind und keinen Mini-Junky?

Was möchtest Du wissen?