Ich bin im Berufungsverfahren und brauche Unterstützung gegen die Berufsgenossenschaft vorzugehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoi.

Weiterhelfen könnten dir nur Nachweise/Gutachten, die das Gericht überzeugen, dass keine Vorschäden am Knie bestanden haben.

Hat den das LSG schon ein eigenes gerichtliches Gutachten in Auftrag gegeben oder orientiert sich der Senat an den bestehenden Gutachten? Sonst solltest du oder dein Anwalt einen entsprechenden Antrag stellen.

 

Ciao Loki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo darknight2606,

Sie schreiben unter anderem:

Ich bin im Berufungsverfahren und brauche Unterstützung gegen die Berufsgenossenschaft vorzugehen?

Antwort:

Die Berufsgenossenschaften gehören zu den absoluten Weltmeistern im Ablehnen von Leistungen!

Ohne sehr versierten und sehr kompetenten Rechtsbeistand zieht man da in der Regel den Kürzeren!

Tipp:

http://www.ra-buechner.de/fachbereiche/gesetzliche-unfallversicherung.html

http://www.ra-buechner.de/fachbereiche/gesetzliche-unfallversicherung/arbeitsunfall/wegeunfall.html

http://www.ra-buechner.de/fachbereiche/gutachter.html

http://www.ra-buechner.de/fachbereiche/gesetzliche-unfallversicherung/leistungsarten/verletztengeld.html

http://www.ra-buechner.de/fachbereiche/gesetzliche-unfallversicherung/leistungsarten/unfallrente.html

Haben Sie den schon einmal an die Beantragung einer Erwerbsminderungsrente gedacht?

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?