Ich bin gegen die Homosexualität.. was haltet ihr von der Homosexualität eigentlich?

46 Antworten

Man ist homosexuell, weil man es so toll findet oder es sich ausgesucht hat, sondern weil es von Geburt her so ist.

Was wäre eigentlich, wenn Du eine homosexuelle Orientierung hättest? Die kannst Du nicht einfach mal ablegen oder ändern. Die hast Du dein Leben lang!

Ich kann es nicht verstehen, wie jemand etwas dagegen haben kann, dass sich Menschen lieben. Ich toleriere dennoch Personen, die etwas gegen Homosexualität haben, solange sie sich ihren Teil denken, die homosexuellen aber in Ruhe lassen, wenn du verstehst, was ich meine. ^^ Es gibt genügend homosexuelle, die von welchen gemobbt etc werden, dies kann ich NICHT tolerieren. Meiner Meinung nach sollte Homosexualität als normal und natürlich angesehen werden. Genau so natürlich, wie es Menschen gibt, die mit rechts besser schreiben können und welche die mit links besser schreiben können. Linkshänder sind eindeutig seltener. Einen Linkshänder zu diskriminieren, macht für mich genau so wenig Sinn wie einen Menschen zu diskriminieren, der sich in sein eigenes Geschlecht verliebt. Und wegen dieser angeblichen Unnatürlichkeit.....es ist übrigens auch nicht natürlich, 100 Jahre alt zu werden, ohne Medizin und der heutigen Technik läge das Durchschnittsalter noch bei 30 Jahren ;) Und es gibt genügend Menschen, die hetero sind und trotzdem keine Kinder wollen. Gegen die müsstest du dann auch was haben, da sie ja sich nicht fortpflanzen. 

Die Frage ist irgendwie sinnfrei. Das wäre so, als wenn ich schreiben würde "ich bin gegen rote Haare, was haltet ihr von roten Haaren?" Prinzipiell ist jedem selbst überlassen was er tut, solange er nicht andere damit gefährdet, und ehrlich gesagt hat mich noch kein homosexueller Mensch mit seiner Sexualität belästigt, da finde ich Zeugen Jehovas die mich Samstags aus dem Bett bimmeln störender. Und bisher haben Homosexuelle auch noch keine Heteros mit Steinen beworfen oder sie nach allen Regeln gemobbt, das war eher andersherum, wo liegt also das Problem? Blos weil man selber es als unerotisch empfindet, müssen Homosexuelle also auf Liebe und Sex verzichten?

Typischer Neoliberast.

0

Was möchtest Du wissen?