Ich bin fast umgekippt?

1 Antwort

Ich hab das bei meiner Freundin erlebt... Da hilft leider nicht viel das kommt von Überanstrengung, Stress, schlechter Ernährung, rauchen, sehr fettigen Essen, und Übermüdung.. Was anderes fällt mir nicht ein.. Ich denke du machst dir zu sehr angst das sowas passiert das du noch mehr Angst bekommst und gemischt mit Stress Wärme Lautstärke und vl noch Übermüdung passiert sowas sehr schnell.. :/

Panikattacke in der Schule = Krankenwagen, schäme mich?

Ich habe eine Angststörung, meine Lehrerin weiß auch davon. Sie hat's aber noch nie richtig mitbekommen. Vor 3 Stunden hatte ich eine heftige Panikattacke in der Schule.

Ich bin vor ihr umgekippt, habe stark gezittert, hatte ziemliche Angst und heftige Atemnot. Also wie meine Panikattacken halt immer sind. Sie musste mich dann festhalten, weil ich mir meinen Kopf mehrmals gegen den Boden gehauen habe. Ich weiß nicht wieso, ich konnte das nicht kontrollieren.

Im Endeffekt kam der Krankenwagen, sehr viele Mitschüler/Lehrer haben das mitbekommen (zumindest als es fast zu Ende war). Ich schäme mich ziemlich. Der Notarzt hat meinen Pullover hochgezogen und meine Lehrerin hat denke ich meine Verletzungen (ritzen) gesehen. Das ist ziemlich unangenehm.

Wie soll ich ihr jemals wieder in die Augen schauen?

Ich meine ich bin ihr übertrieben dankbar, aber es war so unangenehm.

Vor allem was soll ich meinen Mitschülern sagen wenn einer fragt..

...zur Frage

Entzug oder was ist das?

Ich nehme eigentlich 80mg Dominalzum Schlafen ein. Das ist ein Neuroleptika. Seit gestern habe ich es aber von heute auf Morgen abgesetzt, weil mein Kreislauf nicht so gut war. Da ich von diesem Medikament Herzrasen bekomme, haben wir es so ausgemacht, dass ich sie nicht nehme, wenn ich merke, dass mein Kreislauf nicht stabil ist.

Gestern auf heute konnte ich keine 4 Stunden Schlafen. Wurde mitten in der Nacht wach und hatte das Gefühl, als würde ich einfach nicht atmen können. Also, ich habe einfach nicht gespürt wie ich atme und Herzschlag habe ich auch nicht gespürt.

Dann ging es wieder. Und jetzt, nach einer Stunde lies es nach, ist es wieder so ähnlich, nur konnte ich noch nicht schlafen. Ich habe plötzlich Schweißausbrüche bekommen und Herzrasen. Das atmen viel mir schwer und mir wurde total übel. Im Bauch das Gefühl als hätte ich Durchfall. Mein Körper fühlt sich komisch an, also die Selbstwahrnehmung..Jetzt friere ich und habe totale Kopfschmerzen. Eigentlich kenne ich diese Symptome von meinen Panikattacken. Ich leide seit 5 Jahren an Panik- und Angststörung mit Panikattacken. Aber meine letzte Panikattacke hatte ich vor fast einem Jahr, da ich die Orte, wo ich Panikattacken bekommen könnte, nicht mehr aufsuche. Aber ich hatte noch nie eine Panikattacke Daheim, weil es für mich immer ein sicherer Ort war.

War das eine Panikattacke oder kann das auch ein Entzug sein? Oder vielleicht eine Panikattacke durch einen psychischen Entzug?

Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Kreilaufprobleme wegen der Pille? Geht das?

Hi, ich hatte heute mal wieder Kreislaufprobleme. Bin einfach aus heiterem Himmel im Supermarkt umgekippt. Heute morgen und die ganze Zeit davor hatte ich schon immer so ein schwere gefühl im Magen. Hab mir aber nichts weiter gedacht. Dann im Supermarkt ist mir etwas schwindelig geworden... ein paar Sekunden später hatte ich dieses schwere Gefühl im Magen sehr stark. Gleich danach ist mir schwarz vor Augen geworden... und ein paar Sekunden später war ich Ohnmächtig. Mein Freund hat mich derweil an die frische Luft getragen, und sein Kumpel hat Traubenzucker und Wasser gekauft. Nachdem ich wieder etwas zu Bewusstsein kam, hab ich den Traubenzucker genommen und etwas getrunken. Mir war die ganze Zeiz noch etwas schwarz vor Augen. Hab eigentlich nur alles ganz leise gehört und so. Nach einer viertelstunde ging es dann wieder. Die Farben sind dann langsam wieder zurückgekommen und ich konnte auch wieder aufstehen. Mein Freund sagte dann, dass ich in meiner Ohnmacht nach Luftgerungen habe. Mein Problem ist nur, dass es schon das 3. mal dieses Jahr ist, dass ich einfach so umkippe. Der Arzt meinte es liegt am Blutdruck, dadurch dass ich die Pille nehme. das letzte Mal bin ich umgekippt, kurz nachdem ich die Pause bei der Pille hatte. Jetzt (1Monat später) bin ich umgekippt, nachdem ich die Pille wieder nach der 1 Woche Pause genommen habe. Meine Frage ist jetzt: Kann es wirklich an der Pille liegen dass ich umkippe oder ist es doch etwas anderes? Und wenn es daran liegt, was kann ich dagegen tun?

Danke! lg Zedera

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?