Ich bin extrem schlecht in Mathe. Soll ich die Schule wechseln?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Streng dich in den anderen Fächern mehr an. In Mathe kannst du dir Nachhilfe geben lassen oder dir die Themen im Internet nochmal erklären lassen. https://www.youtube.com/results?search_query=extremwerte+erk%C3%A4rung gib oben ein das was du suchst und erklärt haben möchtest. Da gibt es viele Videos von Mathethemen die erklärt werden. Wenn es wirklich der ganzen Klasse so geht..dann sucht einen Gespräch mit der Mathelehrerin. Und wenn sie nichts an ihren Unterrichtsstunden ändert, dann zum Konrektor und das mal ansprechen. Wenn es nur dir so geht und nur du bei dieser Lehrerin kein Mathe verstehst dann wechsel die Klasse dafür brauchst du nicht die Schule zu wechseln. Und du kannst deinen Realschulabschluss auch mit eine 5 in Mathe bestehen wenn du die 5 mit eine 2 in einem anderen Hauptfach ausgleichen kannst. Vielleicht liegt es nicht an der Lehrerin sondern an dir, das dir Mathe einfach nicht mehr liegt wie früher und so die Konzentration für diesen Fach gesunken ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das glaube ich nicht, ich glaube du verstehst die Aufgabe nicht und wen du sie nicht versehst besorg dir ein Nachhilfelehrer aber wen deine Eltern nicht genügend geld dafür haben können Sie vom Amt geld für eine Nachhilfe geben. Und warum Schule wechseln? Nur wegen Mathe? Wenn du Schule wechselst bekommt deine Neue schule die Noten die du grade hast. Das würde es auch nicht besser mache n außer du bist in der neuen Schule dan besser. Aber die beste alternative ist ein Nachhilfelehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir eine Nachhilfe für das Fach Mathe, die dir bei den Hausaufgaben hilft und das Thema erklärt. Wenn du möchtest, kann ich dir auch ein bisschen etwas erklären und bei Lösungswegen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du wechselst würde ich alle Möglichkeiten ausschöpfen.. Probiers mit Nachhilfe, geht zum Rektor und beschwert euch, bildet Lerngruppen.. Zumdem habe ich selbst auch gefunden dass der Stoff der 7. & 8. schwerer ist. Erst in der 9. bin ich wieder besser geworden. Solange du nicht durchfallgefährdet bist, würde ich es auf jeden Fall weiter versuchen.. Danach bereust du dann vielleicht, dass du gewechselt hast.. Mathe kann man sich erarbeiten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest wegen mathe nicht deine schule wechseln, auf einer anderen schule wirst du ebenso Probleme in Mathematik haben. du musst dich auf den hosenboden setzen, nachhilfe antreten und lernen lernen lernen. so blöd das für dich klingen sollte, du kommst nicht anders drum herum. liebe grüße und viel glück, wünscht dir maryYosephiene... :)))) bis dann und noch einen schönen tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur wegen einem fach auf eine niedrigere schulform zu wechseln ist quatsch.

vergiss die alte, sitz deine zeit ab und lass dir mathe von jemandem erklären, der es auch kann. evtl. nen nachhilfe-lehrer. der soll dir dann den ganzen spaß erklären - unabhängig vom unterricht.

das einzige was ihr versuchen könnt: geschlossen zum rektor gehen und beschwerde einreichen. evtl. eltern mit ins boot holen.

es gibt immer versager-lehrer, die niemand will. die werden dann von schule zu schule weitergerreicht, bis sie irgendwann in pension gehen. da musst du vermutlich ne weile durch.

is aber auch wurst. konzentrier dich einfach auf andere fächer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
09.01.2016, 15:26

Ich habe es mehrfach erlebt, dass Schüler und Eltern versucht haben, einen anscheinend unfähigen Lehrer ersetzen zu lassen. Geklappt hat das nie.

0

Schlechte Lehrer sind das eine - Mathematik das andere. Es wird nach der 7. Klasse nicht leichter werden mit dem Mathestoff. Wenn die ganze Klasse ein Problem mit der Lehrerin hat, ist es Stoff für eine Diskussion zuerst mit dem Klassenlehrer und dann in letzter Konsequenz mit der Schulleiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die mittlere Reife kannst du auch in einer Wirtschaftsschule machen.

Dort gibt es ab der 8. Klasse Wirtschaftsrechnen, keine Mathematik.

Wirtschaftsrechnen/Prüfungsvorbereitung

(ausbildung-oneline-lernen-de/wirtschaftsrechnen)

Gib bitte mal Wirtschaftsrechnen/Prüfungsvorbereitung ein, dann erscheint der o.a. Link.

www.wirtschaftsschule.de

Liebe Grüße











Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte bis zur 6. Klasse nur 2er und 3er im Zeugnis in Mathe, aber
seit der 7. Klasse haben wir total schlechte Lehrer in diesem Fach.

:))) Du beschreibst da genau meine Mathekarriere damals. Von dem Moment an, als die Algebra Einzug hielt, ging es steil bergab.

Ich rate dir, deine Eltern zu bitten, dir Nachhilfe zu ermöglichen. Mathe ist ein Fach, in dem man schlecht selbst aufholen kann, wenn man ernstliche Verständnisprobleme hat. Und wenn du das Gefühl hast, der Nachhilfelehrer kann es auch nicht gut erklären, bestehe auf einen Wechsel. Aber gib jetzt nicht nur wegen Mathe auf. Das ist irgendwie hinzukriegen. Aber du wirst dich schon strecken und wirklich auch die Formeln pauken müssen bis du sie im Schlaf hersagen kannst. Ohne geht es nicht.

Und schau mal hier:

http://www.mathepanik.de/Klassen/Klasse_8/html/Lektion_Kl_8_L_quadratische_terme_terme.php?sid=

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Schulkollegen die den Mathestoff verstehen, wenn ja, versuch dich mit jenen zusammenzusetzen die den Stoff können und lerne mit ihnen, ihr würdet alle profitieren, für die einen eine Wiederholung des Stoffes und für dich würde es Licht ins Dunkel bringen.

Wenn die komplette Klasse schlecht in Mathe ist, dann sucht mal das Gespräch mit der Lehrerin, kein "Herummotzen" auch keine Schuldzuweisungen sondern ehrlich sagen, dass ihr euch schwer tut den Stoff zu verstehen und ob ihr da nicht etwas machen könnt.

Du könntest die Lehrerin auch bitten, einmal an der Tafel etwas rechnen zu dürfen, ohne dafür benotet zu werden und sie erklärt dir deine Fehler.

Aber gib nicht auf, eine vermasselte Prüfung ist kein Weltuntergang und im schlimmsten Fall ein Jahr zu wiederholen ist auch nicht so schlimm wie es im ersten Anblick scheint, glaub mir ich weiß wovon ich spreche ;). Kopf hoch, du wirst es schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha ich hab gefühlt die gleiche Lehrerin und muss mir alles selbst erklären. Geh doch in eibe Nachhilfe, wo mans dir erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?