Ich bin ein Tollpatsch. - gute Ratschläge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Negatives zieht negatives an, das heißt befrei dich von Ängsten oder Sorgen, denk nicht zu viel darüber nach was passieren könnte ob alles perfekt läuft, je mehr Perfektion du erwartest desto mehr Fehler und Missgeschicke passieren ... Verspüre keine Erniedrigung wenn wieder irgendwas nach hinten los geht.. Lach ein bisschen über dich selbst und sieh das als was positives an, man lebt Momente intensiver und hat mehr Freude wenn man sich später zurückerinnert, und du hast viele Geschichten zum erzählen und bleibst in den Köpfen. Tollpatschigkeit kommt meistens sympathisch sofern sie nicht gespielt ist, und du schenkst anderen ein Lächeln, im Berufleben wirds allerdings schwerer , da solltest du im Gespräch schon zugeben dass du etwas nervös bist und dann kriegst du meist Verständnis und bist entspannter , =also weniger tollpatschig weil du kein Druck empfindest dich übertrieben arg beweisen zu müssen.. Böse menschen gibts aber auch die in ihren Sarkasmus ertrinken und dumme Kommentare abgeben , ignorieren oder Stinkefinger :)

Alles nach Möglichkeit hinterfragen, über alles nachdenken, ob wohl alles so richtig und gut ist. Auf diese Art und Weise wird es langsam besser.

Was möchtest Du wissen?