Ich bin ein Student und beziehe keinen Bafög, das heißt ,dass ich bis 8652 Euro keine Steuern zahlen muss , doch was ist wenn ich mehr verdiene?

5 Antworten

Es wird nur der Betrag versteuert, der über den Freibetrag hinausgeht. In Deinem Beispiel also die 6.348 €. Denn der Freibetrag ist immer frei, da damit das Existenzminimum abgedeckt sein soll, welches nicht versteuert werden soll. Das ist der Unterschied zu einer Freigrenze. Es gibt in anderen Steuerarten eine Freigrenze, das macht man meist zur Vereinfachung und zur Vermeidung vo Bagatellfällern. Wenn eine Freigrenze überschritten wird, dann wird der gesamte Betrag versteuert.

Bedenke aber, dass der Betrag des "Zu Versteuernden Einkommens" zählt. Der unterscheidet sich etwas von dem, was Du bekommen hast. Du kannst noch Werbungskosten und ähnliches abziehen.

Bedenke weiterhin, dass wenn Du in einem Monat soviel verdienen würdest, Dir erstmal ganz viel Steuern abgezogen werden, die Du Dir am Jahresende zurückholen kannst.

Grundfreibetrag beim zu versteuerndem Einkommen in Höhe von 8.652,- hat nichts mit "verdienen" zu tun.

So kann ein Arbeitnehmer pro Monat ca. 960,- euro (ca. 11.500,- jährlich) Brutto haben, ohne Lohnsteuerabzug zu haben, weil ja Arbeitnehmerfreibetrag und Vorsorgepauschlae abgezogen werden.

Als Gewerbetreibender, oder Freiberufler ist der Betrag geringer 8.688,- Euro + Krankenvers. , weil da nur die Sonderausgabenpauschale greift und alle abüge nachgewiesen werden müssen.

Wer mehr z. versteuerndes Einkommen hat, dem wird für den übersteigenden Betrag Steuer berechnet, beginnend mit 14 %.

Hallo LuckForEver, Traveller 24 hat recht mit seiner Antwort, was ich noch zu Ergänzen habe ist dein Studium eine Erstausbildung oder hast du schon eine Lehre hinter dir, so daß es eine Zweitausbildung ist. Denn wenn es eine Erstausbildung ist kannst du das Studium nur als Sonderausgaben in Höhe von maximal 4000,-- €  im Jahr geltend machen, ansonsten sind alle Kosten (auch Fahrkosten) die du für das Studium aufwendest Werbungskosten und die sind ohne Begrenzung.

Bafög nebenjob mehr als 450 Euro?

Ich beziehe BAFÖG und wollte fragen, ob ich mehr als 450 Euro im Monat verdienen darf? Ich hab einen Nebenjob gefunden, wo ich im Monat 640 Euro verdienen werde und ich nur 2 Monate arbeiten werde, also 1280 Euro insgesamt verdienen werde. Es gibt ja ein Freibetrag von 5.600Euro im Jahr. Ist kein Problem oder?

...zur Frage

Kann ich als Student Steuern absetzen?

Ich will mir einen macbook für ca 1.600 Euro kaufen. Kann ich davon die Steuern absetzten? Ich nur einen Aushilfsjob und verdiene ca 200-300 Euro im Monat.

...zur Frage

5000Euro in den Semesterferien?

Ist es möglich, als Student 5000 Euro innerhalb von drei Monaten zu verdienen? (den Rest des Jahres arbeitet er gar nicht)

Wie sieht es dann mit Steuern aus?

Wie sieht es dann mit Bafög aus?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Zwei Nebenjobs ohne Steuern zu zahlen?

Hey Leute, ich bin Schülerin und habe nebenbei einen Minijob und verdiene im Monat regelmäßig meine 450€ Ich würde gerne einen zweiten Nebenjob machen, weil ich mehr Geld verdienen muss. Weis jemand von euch, wie viel Geld man verdienen darf um keine Steuern zahlen zu müssen? Ich habe mal gelesen das man um die 630€ verdienen darf um keine Steuern zahlen zu müssen, kann mir da jemand weiterhelfen, weil kennen mich da überhaupt nicht aus. :)

...zur Frage

Bafög +Kleingewerbe +Nebenjob?

Ich bekomme Studentenbafög. Darf ich einen Nebenjob (450eur) und ein Kleingewerbe haben?

Wieviel darf ich Anrechnungsfrei dazu verdienen?

Wenn ich zb jeden Monat 100 Euro durch das Gewerbe verdiene, wieviel darf ich dann noch monatlich durch den nebenjob dazu verdienen, ohne das mir was vom Bafög abgezogen wird?

...zur Frage

Teilzeitjob und BAFÖG?

Ich beziehe momentan BAFÖG, habe aber nun einen Teilzeitjob, bei dem ich ca. 600€ im Monat verdienen werde.

BAFÖG bekomme ich momentan den Höchstbeitrag von 451€.

Bekomme ich jetzt noch BAFÖG? und wenn ja, mit wie viel kann ich rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?