Ich bin ein Sadist was soll ich machen!?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Problembehr98,

bitte achte in Zukunft darauf nicht zu detailliert sexuelle Handlungen zu beschreiben, da dies gegen unsere Richtlinien verstößt. Danke für dein Verständnis :-)

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Hallo. Ich bin selbst Sklavin und Masochistin, jedoch erst einmal eine Warnung: Ein Kieferbruch ist alles andere als schön, bitte nur mit der flachen Hand ins Gesicht schlagen! 

An Sadismus ist an sich nichts schlimmes, solange der Gegenpart das auch will. Auch Vergewaltigungsphantasien etc sind "normal", ich kenne fast niemanden aus der Szene der keine hat ;)

Mit Depression und Masochismus muss man immer aufpassen. Denn Depressionen führen oft zu SVV (selbstverletzendem Verhalten) und das ist Krankhaft. Das ganze wird dann manchmal mit Masochismus gleich gesetzt und die Leute bekommen das was sie wollen: Schmerzen. Jedoch sind diese Schmerzen andere als die, welcher ein Masochist wirklich will. Sie wollen Friede finden im Schmerz, der Masochist Erregung. 

Ich würde vorsichtig sein mit der 14-jährigen... Also ich weiß nicht ob ich mit so jemanden spielen soll (und bitte denke daran: BDSM unter 18 ist eine Grauzone! Gesetzlich gesehen kann eine Person u18 nicht in Körperverletzung einwilligen, deshalb kann es Ärger geben wenn die Eltern dich anzeigen würden. Das weiß ich aus eigener Erfahrung).

Ich hoffe ich konnte Helfen. Wenn du noch fragen hast dann frag ruhig, egal ob hier oder privat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:31

Danke das du so offen von dir berichtest, ne Menge davon beruhigt mich.

Sie versucht nicht iihrehrr Depression durch Schmerz zu lösen,  es ist einfach so das ihre Mutter vor kurzem verstorben ist und sir seitdem sehr traurig ist, die devote Neigung hatte sie aber schon vorher 

0

Du hast ja nun schon einige sehr gute Antworten bekommen. Trotzdem geb ich mal noch meinen Senf dazu. Ich bin selbst devot/masochistisch, lebe meine Neigung aus und mag Sex so ganz ohne BDSM-Elemente auch nicht mehr. Trotzdem sollte man BDSM nicht komplett gedankenlos praktizieren, sondern sich der Risiken bewusst sein. Wie weit man diese eingehen will, ist jedem Paar selbst überlassen.

Ich finde es gut, dass du dir deine Gedanken machst und deine Neigung hinterfragst. Sadismus im sexuellen Bereich ist erstmal nichts schlimmes, sondern einfach eine Neigung. Meiner Meinung nach gehört dazu aber auch, dass man in der Anfangsphase ein paar Zweifel an seiner Neigung hat.

Was mir aber etwas Sorge bereitet ist, dass du diese schon nach kurzer Zeit recht extrem auslebst. (Ich hab die Beschreibung noch gelesen, bevor sie entfernt wurde). Aber nicht im Sinne von "unnormal", sondern eher, dass du es vielleicht zu schnell angehst und dir möglicher Konsequenzen nicht so richtig bewusst bist.

Als aktiver Part übernimmst du automatisch auch einige Verantwortung für deine Partnerinnen. Und Devotion und Masochismus können unter Umständen langfristige psychische Schäden hervorrufen. Du bist noch recht jung, deine Partnerinnen auch - insbesondere deine jetzige. Sie sind noch alles andere als psychisch gefestigt und neigen - auch durch die Pupertät - dazu, Dinge zu übertreiben. Also auch, ihre Neigung zu extrem auszuleben. Und gerade wenn schon eine psychische "Störung" vorliegt, wie Depressionen, merkt sie ggf. zu spät, dass es zu heftig war. Über ihr Alter schreib ich jetzt nichts großartig - die Gefahren und moralischen Bedenken kennst du selber.

Ob deine Neigung bei dir "krankhaft" ist, kann ich nicht beurteilen. Einen Gang zum Psychologen halte ich aber doch für sehr übertrieben. Er ist nur dann nötig, wenn du deine Partnerinnen *ernsthaft* verletzen willst, also ihre Grenzen nicht berücksichtigst, sie nicht auffängst bzw. dich nicht um sie kümmerst. Soll heißen, wenn soetwas in der Art öfters vorkommt: "Letztendlich ist die Beziehung in die Brüche gegangen, da ich Sex mit ihrer besten Freundin hatte, nur um meine Freundin zu verletzten." DAS ist nämlich nicht OK!

Was ich dir ans Herz legen möchte, ist der Austausch mit anderen BDSM'lern. In den meisten Städten gibt es Stammtische. Die SMJG bietet Stammtische und eine Online-Plattform (www.smjg.org) extra für junge BDSMler bis 27 Jahre. Den Joyclub finde ich auch sehr gut, weil er auch viele Gruppen/Foren zu dem Thema bietet. In den Anfänger-Gruppen kannst du dir außerdem einen Paten suchen. Also jemanden mit viel Erfahrung, der dir zur Seite steht, dir zuhört und dir Rat gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Problembehr98,

ich arbeite zurzeit bei einer TV-Produktion. Wir planen einen Beitrag zum Thema Sadismus, im Rahmen dessen wir Männer suchen, die es befriedigend finden, ihrer Partnerin heftige Schmerzen zuzufügen. Um die Identität zu schützen, sprechen die Betroffenen natürlich hinter der Schattenwand und die Stimme wird verzerrt. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich bei uns meldest und uns deine Geschichte erzählst. Melde dich gerne per Mail an Research.extra@infonetwork.de

Liebe Grüße, Kathi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde sowas ziemlich krank und heftig..(nicht böse nehmen) aber ganz erlich? Wenn der Partner es will, warum nicht. Aber ich würde es auch unter deinen Freunden für dich behalten sonst halten sie evtl Abstand von dir. Und mit einer 14 Jährigen würde ich es sowieso lassen. Sie weiß noch nicht was sie will und könnte es danach bereuen und sich auch "Vergewaltigt" fühlen und ein Trauma mit sich herum tragen (denke ich jetzt mal)... Und mit Depressionen hat das alles nichts zu tun, sonst wurde mir sowas auch gefallen ^^. Aber im Gegenteil: ich hätte Angst vor sowas bzw. vor Schmerzen allgemein. Frage mich trotzdem wie man auf sowas stehen kann. Aber naja n kleines bisschen über meinen Freund regieren tu ich auch (mit liebe) aber ich glaube das gehört dazu bei solchen Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXLiraXx
24.02.2016, 13:39

Wie man auf so etwas stehen kann ist eine gute Frage^^ Und zwar eine die noch nicht einmal Wissenschaftler bisher kennen. Ich kann nur für mich sprechen (also für die Masochistische und devote Seite) und ich mag es einfach weil ich mich dadurch frei fühle. Ich liebe das Gefühl mich hingeben zu können, ab zu schalten und ihm die Kontrolle zu geben. Der Schmerz den ich "erleide" ist für mich einfach schön und erregend. Also ich werde durch den Schmerz erregt, weil ich ausgeliefert bin und es für ihn ertrage. Warum ich wirklich auf Schmerzen stehe außer dem Punkt den ich gerade beschrieben hatte weiß ich nicht, ist eben so^^

0
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:48

Ich kann auch nochmal für die dominante Seite sprechen: Ich mag es das mir ein Mädchen ihren Körper BEDINGUNGSLOS schenkt und ich damit sogut wie alles anstellen darf, gleichzeitig gefallen mir die Reaktionen der Mädchen auf den Schmerz oder die Erniedrigung. Ich weiß nicht ob es das gibt, aber es ist wie ein Gotteskomplex. Ich bestimme was mit ihr passiert und sie kann sich nicht wehren. 

Ich hoffe man steigt da durch 

0

Ich find es bisschen Krank, könnte auch daran liegen das ich Angst vor schmerzen habe aber wenn die Partnerin damit einverstanden ist, hat wohl keiner was dagegen. 

Nur auspassen das du nicht iwann eine Anzeige wegen Körperverletztung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:42

Danke für die Antwort und deine Meinung, ich habe ja selber Zweifel ob es oke ist was ich tue

0
Kommentar von KimBlum
24.02.2016, 17:13

Okay ist es solange beide damit einverstanden sind, meiner Meinung nach. 

Nur rin Mädchen in deinem alter bzw über 18 Jahre wäre sicherer für dich da du dich strafbar machen kannst und ich kann aus eigener Erfahrung sprechen ich habe mit 14 sachen gemacht auf die ich heute nicht stolz bin. 

0

st das ganze an einem Punkt angekommen wo es krankhaft ist?

Definiere krankhaft..... es ist mit Sicherheit nicht etwas, was man durchschnittlich als "normal" bezeichnen würde...

Aber solange zwei Menschen machen, was beide gefällt und was strafrechtlich nicht relevant ist, sollte jeder so leben können wie er möchte. Zum Glück leben wir in Europa und damit in einem freien Land (ob das nun, wie bei den meisten hier Deutschland, oder wie bei mir Belgien ist).

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 17:05

krankhaft im Sinne von behandlungsbedürfig.

Naja strafrechtlich relevant könnte es schon sein... 

0

Also um eins klar zustellen
Meine Politik: der soll das machen was er will aber eine grenze sollte man nicht überschreiten!
Du kannst machen was du willst in deinem leben aber es ist krankhaft wenn du eine 14 Jährige "ausnutzt" du bist 18 und sie 14 was du davor getan hast ist deine sache mit Mädchen in deinem Alter aber mit einer Minderjährige !? Sie ist 14!!!! Sie ist noch ein Kind sie weis nicht was sie da tut und anstadt ihr zu Helfen oder zu erklären das das zu früh ist für Sie nutzt du sie aus. Als wir alle 14 waren wussten wir doch selber nicht was wir tun. Im ernst! Wir bereuen alle doch etwas was wir in unserem Jungen alter gemacht haben oder nicht? Sei du nicht ihr Fehler sondern ihr Held und wer weis vielleicht nach paar Jahren entwickelt sich ja was!
(Rechtschreibfehler können im Text vorhanden sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mich32ny
24.02.2016, 16:03

Das er ein Sadist  mit angeblich  viel  Erfahrung ist,   die  er inerhalb  einem Jahr  gesammelt  hat  glaub ich  nicht.  Ein Sadist schreib  solche Fragen nicht  und lässt  die Finger  von 14 jähigen.

0
Kommentar von Th32PaC
24.02.2016, 16:05

Das würde unter Pedhopilismus (gibts sowas?) reingehen find ich
Unf egal was er tut sie ist 14!

1
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:24

Hallo melde mich nochmal zu Wort. Ich muss mich eigentlich nicht rechtfertigen aber ich finde 11 mädchen für mein alter Viel.

Selbstverständlich schreibt ein Sadist nicht solche fragen,  weil meine sexuelle vorliebe auch was zutun hat,  ob ich villeicht selbstzweifel habe,  tut mir leid wenn ich deinem Klischee eines vorzeige Sadisten nicht entspreche

0
Kommentar von Th32PaC
24.02.2016, 16:25

Das Problem für mich ust nicht was du machst sondern mit wem!!!

0

Jetzt mal abgesehen davon, dass Du ein Troll bist:Wenn meine 14- jährige depressive Tochter so zugerichtet nach Hause käme, wärst Du schneller im Knast als du 'Sadist' sagen kannst. Was zwei volljährige zurechnungsfähig Personen miteinander anstellen, ist das Eine. Das Ausnutzen einer depressiven Minderjährigen ist etwas ganz Anderes. Und falls Du wegen irgendwelcher Tricks nicht im Knast landest, wirst Du intensive Erfahrungen als Masochist machen.

Such Dir besser psychologische Hilfr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:51

ich bin kein Troll ich bin auf der Suche nach einer Lösung und die Meinungen von Personen hier. Man kann nachvollziehen das du so denkst und ich denke ja ähnlich,  aber tun die Beleidigungen not? 

0

Also bei einer 14 jährigen Partnerin wäre ich dann schon nicht mehr so sicher, ob das alles so ok ist.

Ansonsten ist dein Verhalten ok, solang du es nur mit Gleichgesinnten auslebst, die sich auch bewusst entscheiden. Und natürlich ist es immer wichtig, gewisse Vereinbarungen zu treffen. Safewords sollten selbstverständlich sein. Und daran solltest du dich auch immer halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke mal, dass du an die Grenze angekommen bist (Würgen usw.). Pass auf! Lass dich am besten von einem Psychologen Therapieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXLiraXx
24.02.2016, 13:41

Würgen etc ist eine "normale" Praxis unter BDSMlern und nichts, wobei man zum Therapeuten müsste ;) Ich werde auch gern gewürgt, ne Freundin von mir auch bis zur Bewusstlosigkeit, das hängt mit der Devotheit zusammen und dem Gefühl ihm ausgeliefert zu sein. Ich mein mein Herr hat in diesem Moment die Macht über mein Leben! Und das find ich geil. 

0

Was sagen eigentl. die Eltern, wenn ihre Tochter so ramponiert nach Hause kommt...?

Wird die Depression der 14-Jährigen behandelt...?

Sie ist depressiv und mag es Schmerzen zugefügt zu bekommen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:40

Ihre Mutter ist verstorben und sie überschminkt sich,  ihrem Vater fällt es nicht auf 

0

Treff dich  mit einer  in deinem  alter  14 ist meiner Meinung nach zu jung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Finger von der 14-Jährigen lassen!

Ansonsten kannst du mit dem Gesetz ziemlich arge Probleme kriegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 16:28

Danke für deine Meinung und den Tipp

1

Wenn sowohl du als auch dein Partner daran gefallen finden, ist alles okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dir gefällt deinen partner gefällt und ihr beide damit einverstanden sind, ist das völlig okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr geisteskrank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problembehr98
24.02.2016, 17:07

Kannst du das villeicht etwas genauer beschreiben? 

0
Kommentar von theaxx
25.02.2016, 22:17

ich finde das ziemlich krass, wenn es jmd spaß macht jmd anderen schmerzen zuzufügen

0

Was möchtest Du wissen?