Ich bin ein neuer Compi am zusammenstellen und bin am Zweifeln ob ich eine Wasserkühlung oder einfach ein Radiator nehmen kann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine normale Luftkühlung ist in den meisten Fällen billiger und effektiver, zb der Bequiet Dark-Rock-Pro 3 besser als die meisten Wasserkühlungen für unter 100€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Radiator ist Bestandteil einer Wasserkühlung, allein für sich macht der keinen Sinn.

Und solange du keine Weltrekorde anstrebst, sollte es eing uter Luftkühler für den i5 auch tun, bei der Grafikkarte k annst du dann einfach schauen,w ei sich die Temperaturen entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myltlpwny
25.09.2016, 15:40

Wenn er Weltrekorde fahren will, bräuchte er auch schon sub-zero cooling. Für Ottonormalverbraucher unbrauchbar.

0

Also wenn du dein PC mit Wasserkühlung kühlen willst, ist es schonmal sehr wichtig das richtige Mainboard und die richtige Grafikkarte auszuwählen. Du wirst nicht für jedes B150a einen Kühler kriegen genau wie du nicht für jede GTX1070 eine Wakü kriegen wirst, dort gehen dann meist nur Universalkühler und die RAM der GPU brauchen dann trotzdem ein leichten Airflow brauchst. Wenn schon Wakü für GPU und CPU, dann sollte man den PC komplett unter Wasser setzen. 

Wenn man den 6x00k übertakten möchte, sollte man auch eher in Richtung z170 gehen. Die z170 sind extra fürs übertakten ausgelegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf einen luftkühler für ca. 50€ hat ca die selbe leistung und ist leiser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myltlpwny
25.09.2016, 15:37

Leiser als eine Komplett-Wakü bezweifele ich ganz ganz stark. Mein altes System konnte man nur hören, wenn man den Kopf Richtung Radiator bewegt hat. Man sollte bei einer Wakü halt nicht sparen und sinnvoll konfigurieren.

0

Was möchtest Du wissen?