Ich bin ein 19 jähriges Mädchen und mir fällt nichts ein was ich für ein Beruf machen soll?

6 Antworten

Du siehst deine momentane Situation ziemlich falsch an. Du musst deinen Abschluss nachholen sonet wird das mit deinem Kind nicht funktionieren da du auch ohne Abschluss oder jegliche Weiterbildung jemanden ernähren kannst geschweigedenn dich selber wenn du verstehst. Deine erste Priorität ist es das du deinemir Abschluss machst deinen Hauptschulabschluss dann anschließend bewerben wenn es nichts wird vorerst auch deinen for machen das brauchst du anschließend eine Lehre beginnen und erst dann kannst du vielleicht nach 5 Jahren daran denken wenn du arbeitest an eine künstliche Befruchtung zu denken... Es gibt tausende stellen die du machen kannst Fang eine Lehre bei der Agentur für Arbeit an da wirst du nie lange stehen arbeitest am pc und wirst lediglich Dokumente ausfüllen und Personen befragen mehr ist da nicht. Mühe musst du dir überall geben und vorallem die Sache mit deinem Kind wird nur funktionieren wenn du auch in der Lage bist mit dir selber klar zu kommen wenn nicht einmal in der Lage bist zur schule zu gehen wegen mobbing ist ein Kind nichts für dich denn das ist eine sehr große Bürger bzw.  Sehr viel Arbeit was du dir im Moment nicht erlauben kannst.

Sei so gut und bewahre die Welt vor einem Kind von dir! Was willst du diesem Menschen den im Leben mit auf den Weg geben du hast ja selbst nichts zu bieten wie du schon bemerkt hast und wer auf Schulbildung verzichtet und immernoch glaubt daran ist alleine das Gewicht schuld.... sorry aber ich kannte viele übergewichtige, die in der Schule keine Probleme hatten. Ein dummer Spruch wird immer mal fallen das wird sich auch der mit den Pickeln und die mit der Zahnspange anhören müssen nur ist es meist davon abhängig wie man reagiert. Wenn es dir egal ist hören die Leute auch auf. So wie man sich selbst sieht sehen einen die anderen. Stehe erstmal auf eigenen Beinen und sei finanziell unabhängig und dann vielleicht Kinder in die Welt setzten.

Bei mir war es jahrelang heftiges Mobbing in der Schule gewesen. Bin auch sehr viel krank geworden. Und wieso darf ich kein Kind haben. Ich wurde schon genug bestraft. Ich hätte so ein Leben nicht mehr ausgesucht. 

0

Was möchtest du deinem Kind für ein Vorbild sein? Das Arbeitslose Mobbingopfer?

Ich klinge gerade gemeiner als ich bin. Nimm mir das nicht böse aber du möchtest doch das dein Kind zu dir raufschaut und dich bewundert.

Dein text klingt halt ein bisschen so: ich kann nix , werde ich halt Mutter das kann ja jede. Vielleicht meinst du es ja gar nicht so aber ich sehe du hast genügend Baustellen in deinem eigenen Leben die du erstmal abarbeiten solltest. Keiner verbietet dir ein Kind zu bekommen aber man sollte dem Kind doch auch was bieten können sonst wird es vielleicht noch unglücklicher sein als du es jetzt in deinem Alter bist

0
@tofuschwein

Ja aber als was? Für mich gibt es kein passenden Beruf. Das Mobbing hat mich völlig kaputt gemacht. Ich weiß überhaupt nicht was ich werden sollte. Ich kann nichts und habe keine Talente. Leider. Damals wollte ich so ein Beruf machen wie in Kommissar Rex und das war vor 7 Jahren wo ich schön schlank war. Sonst gerne Meeres Biologin aber dies wird nie im Leben werden. 

Aber eins will ich niemals machen Putzfrau. Wenn es mit den Berufen nicht klappt dann will ich zumindest ein Baby haben. 

0

Jeder hat sein Päckchen zu tragen, dann würde ich mir Psychologische Hilfe suchen wenn du über das Mobbing nicht weg kommst. Ich wusste auch lange nicht was ich machen soll aber du schließt ja von vorne rein alles aus... das Amt Unterstützt dich dabei eigentlich tatkräftig da sie dich auch im Arbeitsleben sehen möchten. Es gibt Berufswahl Tests oder auch psychologisch begleitete Ausbildung. Denkst du andere Leute wurden nicht gemobbt oder hatten privat Schwierigkeiten, zB verstorbene Eltern, Missbrauch oder Eltern die sich scheiden . Du stellst dich selbst so sehr als Opfer da doch jeder ist des Glückes Schmied und ich bin mir ganz ganz sicher das du für dein Glück nicht alles getan hast und wenn man erst erwachsen ist wenn man schlank ist... dann werde erstmal schlank bevor du deine Figur wieder mit einem Kind ruinierst heißt also erwachsen und das im Kopf

0

Das finde ich nicht gut du bist doch noch jung mach lieber was aus deinem leben als das du jetzt schon ein Kind bekommst das wäre weder für die Ferhältnisse wie das kind aufwächst gut und auch nicht für dich
wenn dir nichts einfällt geh zum bund und mache da eine ausbildung 

Findet ihr mit 23 zu alt den Schulabschluss und Ausbildung zu machen. Ich bin jetzt ein 19 jähriges Mädchen?

Hallo Leute ich habe vor in 3 ca. Jahren Wenn ich wieder 50 oder 45 Kilo wiege den Abschluss nachzuholen, es könnte auch später werden falls ich das noch nicht habe. Der Grund warum ich keinen Schulabschluss habe ist. Ich wurde extrem gemobbt in der Schule und durch Krankheitsgründe. Ich habe nur den Abschluss von der 7 Klasse. Weil ich jahrelanges Mobbing nicht mehr ausgehalten hatte. Die Lehrer und der Rektor haben nichts gemacht die haben die Mädels dabei unterstützt. Die haben mich alles genommen, Meine Figur (wog damals 50-45 Kilo 1,63m), haben mein Schulabschluss genommenen, habe durch denen Unfälle gehabt, Meine Körpergröße, der Arzt meinte zu mir ich hätte normalerweise noch 5 cm gewachsen. Und haben mein Traum Beruf genommen.

Es gibt jetzt keinen Beruf den ich machen kann. Mein Traum ist wegen denen Futsch ich habe eine alternative dafür.

Deswegen muss ich erst richtig Abnehmen damit ich endlich wieder etwas glücklicher bin. Will ja auch irgendwann mal ein Baby haben.

...zur Frage

Ich will 45 oder 50 kg wiegen damit ich wieder glücklich bin?

Hallo Leute Ich habe leider durch Krankheitsgründe und Mobbing in der Schule extremes Übergewicht bekommen . Will wieder bei einer Körpergröße von 1,63m 50- 45 Kilogramm wiegen. Denn jetzt aktuell wiege ich leider 125 Kilo

Könnt ihr mir helfen was ich essen kann und was nicht und was ich am Sport machen kann.

Was ich auch vielleicht im Dunkeln auch machen kann. Weil ich mich schäme weil ich nicht perfekt aussehe. Will ja irgendwann Freunde in meiner Stadt finden, und die schauen ja zu 99% immer auf die Figur. Und das schnell wie möglich. Denn ich sehne mich so sehr auf meinen alten Körper. Will endlich wieder schön und attraktiv fühlen und aussehen , was mir durch das Mobbing in der Schule genommen wurde. Und das ich vielleicht wieder in der Lage bin wegen Beruf was zu machen habe leider keinen Abschluss. Nur von der 7 Klasse. Und bin jetzt 19 werde Ende des Jahres schon 20.

LG

...zur Frage

Für was bewerben? (Film und Fernsehen)

Hallo ihr. Ich hoffe, der Text wird nicht zu lang.

Kurz gesagt: Ich kann mich nicht entscheiden, für welche Spezialisierung ich mich bewerben soll, Drehbuch oder Post-Production. Demnächst will ich mich an einer Hochschule für das Studium Film und Fernsehen bewerben.

Das erste Jahr lernt man Grundlagen aller Fächer (Regie, Kamera, Drehbuch, Schnitt, etc.), die zwei weiteren spezialisiert man sich. Im ersten Jahr kann man sich jederzeit für eine andere Spezialisierung umtragen, muss sich aber bei der Bewerbung für eine Richtung entscheiden.

Eigentlich möchte ich mich für Post-Production (Schnitt) bewerben (später als Editor arbeiten), aber es gibt einige Faktoren, die für eine Bewerbung für Drehbuch sprechen (auch wenn ich mich dann wahrscheinlich später zu Schnitt wechseln werde):

  1. Ich bin seit ich 9 bin Autorin und kann viele gute Schriftwerke zur Bewerbung vorweisen. Zudem eigne ich mich daher prinzipiell mehr fürs Drehbuch-Studium.

  2. Bei der Bewerbungs-Mappe für Drehbuch sehen die Professoren gerne reine Schriftwerke. Ich habe allerdings weniger Talent für Zeichnen oder Fotographie, wie es hauptsächlich bei Post-Production, Regie, etc., gefordert ist, für die Bewerbung. Ich könnte vielleicht genug zusammenkratzen, aber das könnte vielleicht gezwungen wirken, oder? Zudem muss man ja ein Motivationsschreiben einreichen...

  3. Bei dem Tag der offenen Tür der HS habe ich herausgefunden, dass es sehr viele Bewerber und dann auch Studenten für Schnitt dort gibt, aber sehr viel weniger Bew. und Stud. für Drehbuch (letztes Jahr hatten sie nur 2 Drehbuch-Studenten), wodurch ich meine Chancen auf eine Annahme besser einschätze.

  4. Der Studienberater den ich gesprochen hatte, meinte ich soll aufgrund meiner Leidenschaft fürs Schreiben vielleicht lieber Drehbuch studieren, aber ich denke, dass mir der Beruf als Editor deutlich mehr Spaß machen wird...

Die Frage ist, was haltet ihr für ratsamer? Sollte ich mich über eine Bewerbung für Drehbuch "einschleichen"? Meint ihr, dass die Chancen durch wenige Bewerber bei Drehbuch wirklich erhöht werden, oder eher erniedrigt, dadurch dass dann auch weniger angenommen werden? Soll ich lieber dazu stehen und mich für P.-Production bewerben und die Möglichkeit hinnehmen, dann ausrangiert zu werden?

Bitte gebt mir wenigstens Anstöße, ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden...!

Liebe Grüße, Mopi.

...zur Frage

Ist das eigennützige verschmelzen von Samnezelle und Eizelle ein pfuschen in Gottes Handwerk und damit nicht moralisch vertretbar?

Frage steh oben.

Es gibt ja schon z.B künstliche Befruchtung oder Samenspende. Nur frage ich mich Vorallem bei der Samenspende, ob Gläubige bzw Humanisten das nicht moralisch abwertend sehen. Es wird ja schon an einer ektogenese geforscht. Das heißt die Embryonen wachsen in einer künstlichen Gebärmutter auf und die Mutter "Gefühle" werden dabei künstlich nach simuliert.

Ich hab 2 Frage dazu.

1. Wird es einen Aufstand geben, wenn das mit der Ektogenese möglich ist? Ich meine es bringt dennoch Vorteile z.B um Behinderungen zu besiegen.

2. Wird die Hemmschwelle dabei sinken und Menschen werden als Sinn zum Zweck genutzt werden? Stichwort: Individualitätsverlust?

...zur Frage

Hoffnungslose Zukunft in Sachen Beruf :(?

Hey, ich bin in der 10. Klasse auf dem Gymnasium und mach mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken über meine berufliche Zukunft... Ich hatte eigentlich vor in die Richtung Mediengestaltung zu gehen, habe aber nach einigen Recherchen die traurige Erkenntnis gemacht, dass man dabei auch sehr viel mit Informatik und Programmieren zu tun hat. Und genau diesen Themenbereich wollte ich so gut wie es geht umgehen... Ich bin nämlich ne absolute Niete in allem, was mit Mathe, Physik, Rechnungen und Zahlen zu tun hat (5 in Physik, gaaaaaanz knappe 4- in Mathe). Dafür sehe ich meine Stärken in gestalterischen und sprachlichen Fachbereichen (1 in Kunst, jeweils ne 2 in Englisch und Französisch). Aber heutzutage gibt es ja kaum einen hoch angesehenen Beruf, in dem man ohne Formeln und Zahlen arbeitet. Oder??

Ich habe die Befürchtung, dass ich mit meinem nicht vorhandenen logischen Denkvermögen was Zahlen angeht womöglich keine vernünftige berufliche Perspektive habe, bei der mir das Studium und der Beruf auch Spaß macht... Klar, wenn ich mein Abi hab, stehen mir viele Möglichkeiten zur Verfügung... Aber ich weiß momentan echt nicht mehr weiter und das nimmt mich ziemlich mit...

Also, nun die Frage an euch: Wüsstet ihr vielleicht ein Studium, in dem besonders sprachliche (und/oder künstlerische) Kenntnisse gefordert werden? Jaa, ich weiß, ich hab noch ein oder zwei Jahre um Entscheidungen zu treffen, aber ich möchte mir lieber jetzt schon eine Gewissheit verschaffen, in welche Richtung meine berufliche Zukunft gehen könnte.

Viele Dank schonmal und sorry, dass ich so viel geschrieben hab :D

PS: Lehramtsstudium für Kunst oder Englisch etc. wäre übrigens auch nichts für mich, ich kann nicht besonders gut mit Kindern :(

...zur Frage

lohnt chemielaborant als beruf?

ich habe morgen einen termin beim amt udn werd denen mal was wegen ner umschulung vorweinen. denke chemielaborant wäre da der richtige weg für mich. habe aber einige stelenanzeigen gesehen die wert auf gute englischkenntnisse legen. in der ausbildung wie auch bei normalen stellen.

wie wichtig ist denn englisch nun wirklich in diesem beruf? also ich kann mich verständigen.. aber als ich in meiner ersten ausbildung auf eimal im dritten jahr englisch in der BBS hatte, hatte ich schon enorm probleme mit den einfachsten grundlagen der grammatik. mein englisch mus sich für einen engländer anhören wie das deutsch eines kaum deutsch sprechenden türken... nämlich grausam

mein problem is auch das ich nicht wüsste welchen beruf ich sonst wählen sollte. büro ist nichts wegen meiner probs in rechtschreibung, handwerk is nichts wegen zweier mangelnden handwerklichen talent. Pflege berufe sind aus vielerlei gründen nichts für mich, und am koch schreckt mich die arbeitzzeit ab. habe da echt verdammt lange drüber nachgedacht und sogar son test beim psychologischen dienst beim arbeitsamt gemacht. soll es jetzt echt am englisch scheitern? mal abgesehen davon das ich die umschulung oder iwas in der richtung erstmal durchkriegen muss xD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?