Ich bin echt am verzweifeln?we kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also was ich nun hier schreibe ersetzt weitere Abklärungen nicht...aber versuche mal die nächsten Tage nichts Säurehaltiges zu Dir zu nehmen, vor allem keine Getränke die reizen können.

wie Kaffee, Schwarztee, Orangensaft, Alkohol, Kohlensäurehaltige Getränke etc.

Kartoffeln, Karotten, Brot, Bananen, Zwieback, Bouillon, Hafer bieten sich hier an um den Magen wieder etwas zu beruhigen...

Wenn Du eine Besserung verspürst kannst Du langsam wieder zu vielfälltigerer Nahrung über gehen aber Schritt für Schritt..

Falls dies nichts bringt, kläre das nochmals bei einem anderen Arzt ab...

Ach ja und versuche Dich abzulenken, damit Deine Gedanken wo anders sind verwöhne Dich mit Dingen die Du gerne machst oder noch besser Deine Konzentration darin erfordern...

Denn oft fixiert man sich zu fest auf einen wunden Punkt...gerade Du mit der Brechphobie, da könnte eben auch die Angst eine wesentliche Rolle spielen...

Und so verordne ich Dir Schonkost und viel Ablenkung durch Dinge die Dich in ihren Bann ziehen....

Eine ganz gute Besserung wünsch ich Dir 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du solltest mal zum Psychologen, dein Problem könnte auch von der Psyche her kommen und wirkt sich so auf den Körper aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
04.11.2016, 15:07

Feine Antwort: psychisch bedingter Brechreiz - den bekomme ich allerdings so manchmal auch!

0
Kommentar von Peppi26
04.11.2016, 18:29

jap schon hin und wieder! Habe ich ja auf dem Handy! Vielleicht hast du derzeit auch zu viel Stress, sodass dir das auf den Magen schlägt

0

Dann geh mit dem Befund Bitte zu einem anderen Arzt denn ich habe auch zöliakie und meine blutwerte waren vor der Umstellung tip top

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du holst dir eine Kopie des Befundes und wechselst mal den Gastroenterologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?