Ich bin doch nur ein lebensfroher Mensch!

7 Antworten

Wenn du so viel nachdenkst,verstehe ich nicht,wieso du dir so viel aus so dummen Bemerkungen machst.Da ich auch immer für jeden eine Begründung für "Fehlverhalten habe",hat mir das auch schon den Satz "Aber er ist doch ein ganz Lieber" eingebracht.Ich lächle drüber weg und lass mir nicht nehmen ,in den Menschen immer das Gute zu sehen.Ich finde das Leben so leichter.Wer voller Frust ist,mag sich darüber ärgern und der Satz "Du bist schwul"soll dich treffen,weil es wohl jeden Jungen trifft.Aber das ist so platt und zeugt nicht von einem großen Geist.Kein Grund,sich zu ärgern.Bleib man bei deinem Weg,du wirst auf diesem noch Mitstreiter finden.

Auch dir einen Daumen, weil du seine Lebensphilosophie unterstützt. GALLARIAOY

0

ich finde es absolut super, daß Du in Deinem Alter schon so denkst. Du bist eben in diesen Dingen einfach viel reifer als andere, das ist doch nicht schlimm. Jeder Mensch hat sein eigenes Tempo, bei manchem ist man extrem früh dran, bei manchem extrem spät, es steht doch keinem zu, darüber gleich so hart zu urteilen. Aber ich kenne das, als ich so alt war wie Du, hab ich Goethe und Schiller gelesen und bin in die Oper gegangen, konnte aber nichts mit Disco usw. anfangen, da haben auch alle komisch geguckt - na und ? Ich hab's trotzdem nicht gelassen, weil's mir einfach Spaß gemacht und mir was gegeben hat...

So, wie du formulierst, gehörst du den Menschen, die Hinterfragen, und nicht alles einfach glauben (= etwas für wahr annehmen, ohne es zu wissen). Du sprichst davon alles gut machen zu wollen. Nur, weißt du denn überhaupt was >GUT< ist? Wir Menschen sind Erfahrungsmenschen, d.h., wir können nur auf Grund von Erfahrung lernen, es sinnvoller zu gestalten. Wir Menschen leben in einer Dualität, wo das >GUTE< das >BÖSE< bedingt und umgekehrt. Wir erkennen das >GUTE< nur, wenn wir auch das >BÖSE< erlebten. LOOSTE (ca. 600 Jahre vor JESUS Geburt) erkannte diesen Zusammenhang bereits und baute auf dieser Erkenntnis seine Philosophie auf. Ein Tipp, nehme das Erlebte wahr, ohne zu werten, und frage dich nur: >was es dir sagen möchte (Dehtlefsen/Dahlke - Krankheit als Weg). Also nehme das Erlebte so an, wie es sich dir vorstellt, und bemühe dich so zu handeln, dass du dir selbst, anderen Menschen und der Natur keinen Schaden zufügst, oder in der freien Entfaltung behinderst. Bleibe auf deinem Weg, des Hinterfragens, und du wirst auch immer öfter erleben, dass du dich in einem Wohlsein einfindest, was das irdische Leben, lebenswert macht. GALLARIAOY

Hat ein falscher Mensch es verdient, zu leben?

Ich bin falsch. Mein ganzes Leben ist falsch, fake, ich bin so ein Mensch den man hasst wenn man ihn kennt. Überall gibt es Sprüche über falsche Freunde, Menschen, dass sie einen nicht verdient haben und so weiter. Und genau so einer bin ich. Ich suche auch noch insgeheim Mitleid dafür! Andere die sich hassen, hassen sich wegen ihr Aussehen, wegen ihrem Gewicht oder ihrer Krankheit, sie sind alle so furchtbar lieb, harmlos, sie haben keinen Grund sich zu hassen. Adolf Hitler begang Selbstmord. Niemand hat ihn vermisst, oder zu ihn gesagt: " Tu es nicht, du hast doch ein Leben zu leben." Wenn man es so sieht, habe ich auch keinen Grund weiter zu leben. Aber wenn ich versuche, Sachen wiedergut zu machen, ist mein Leben dann doch lebenswert? Die Sache ist die, ich habe einfach diese Lebensweise, so funktionert einfach mein Gehirn, wenn ich es versuchen würde, Sachen wiedergut zu machen, würde ich immer und immer weiter dieselben Fehler begehen, glaub ich. Ich begehe nicht Fehler, sondern mein ganzes Leben ist ein Fehler. Hat ein falscher Mensch es verdient, zu leben?

...zur Frage

Menschen machen mich kaputt.Hat jemand Tipps wie ich damit besser klar kommen kann?

Meine Frage steht zwar oben aber ich möchte noch einwenig erklären damit ihr mich vielleicht besser verstehen könnt und ihr vielleicht mir eher Tipps geben könnt:).

Wenn ich in meiner Klasse sitze gibt es zum Beispiel viele Menschen die mich sooo traurig machen weil, sie zum Beispiel als Begrüßung oder Abschied den Hitlergruß machen und sowas geht garnicht und es macht mich einfach fertig da ich mich dann frage wieso es wirklich so Menschen geben kann die so handeln. Oder die ganzen Leute die sich cool fühlen weil sie rauchen und jedes Wochenende angeblich betrunken sind. Die Menschen wo einfach so mainstream aussehen( die Sache tragen die Trend sind) und ich habe das gefühl diese (nicht alle) Menschen machen es (vielleicht auch nicht wirklich bewusst) um einfach dazu zugehören und ich HASSE es mich der Gesellschaft anzupassen ( dazu zugehören) es ist einfach dumm und es macht mich traurig sehen zu müssen das man ausgelacht wird oder dumm angeschaut wird nur weil man nicht die neusten Sachen trägt oder einfach nur auffällig gekleidet ist.Ich könnte noch schreiben doch das wäre wahrscheinlich viel zu viel.Ich hoffe ihr versteht mich einwenig und könnt mir Tipps oder vielleicht auch einfach nur eure Meinung dazu schreiben wie ihr über die Menschen so denkt. Und tut mir leid wenn grammatikalische Fehler drin sind:D

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?