ich bin die einzige in der Familie mit meinem Nachnamen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habs verstanden ;)

Normalerweise bleibt dir nur die Wahl bei S zu bleiben oder zwischen P oder Z zu wählen. Den Mädchennamen deiner Mutter also den Familiennamen deiner Oma kannst du nicht einfach so annehmen.

Einzige weitere Möglichkeit wäre, wenn dein jetziger Name sowie die beiden aktuellen Nachnamen von Mutter und Vater 1. Anstößig (also vulgär) wären oder 2. zu schwer zu schreiben wären (meistens der Fall bei ausländischen Nachnamen wie Blyzciakicivic z.B. ;) )

Ansonsten hast du nur die Wahl zwischen S (also bleiben), Z und P.

Ich würde an deiner Stelle bei S bleiben und den Namen deines angeheirateten Opas fortführen. Er hat ja sonst keinerlei Verwandschaft wie du sagtest - daher wäre er sicher sehr erfreut, wenn du den Namen behalten würdest. ;)

Auch wenn es Dir nicht hilft, ich würde deinen Nachnamen erstmal behalten. Igrendwann wirst du ja auch heiraten und dann kannst oder wirst du den Namen deines Partners annehmen, oder?

aber er könnte doch auch ihren namen annehmen ^^

1
@WillowHexe

Zu welchem Zweck, wenn er/sie sowieso darüber nachdenkt den Namen abzulegen???

0

Bei Heirat kann auch ein Mann den Nachnamen der Ehefrau annehmen - also auch dein Vater. Ob du allerdings einen der anderen Familiennamen annehmen kannst ? Frag doch am besten bei der Stadtverwaltung oder beim Gemeindeamt nach, die können dir da sicherlich weiterhelfen.

also jha, es ist erlaub, dass beide elternteile einen anderen nachnamen haben als das kind, also in dem fall du. ob du den namen deiner oma oder den mädchen namen deiner mutter annehmen kannst, weiß ich nicht. aber das kannst du mit sicherheit beim jugendamt erfragen. den neuen namen deiner mutter bzw deines vaters kannst du aber auf jeden fall annehmen, wenn du das möchtest

also zur ketzten frage: Ja, es ist erlaubt, dass das Kind einen anderen Nachnamen als Mutter und Vater haben, als meine Mutter geborene H. , G. geheiratet hat, hat sie den Namen G. angenommen und ich durfte entscheiden ob ich den namen auch annehmen möchte, was ich letztendlich auch getan habe :)

LG.

wenn du ein Junge bist, dann bleib bei deinem Geburtsnamen, es sei denn, du würdest durch die Adoption deines Stiefvaters in erbliche Folge treten.....wenn du ein Mädchen bist, dann bleib bei deinem Geburtsnamen, denn der wird sich ja sowieso ändern, wenn du einmal heiratest

Oh man ,da steig ich nicht durch .....grins ......aber bin mir sicher hier kann dir jemand helfen !

Warum ist das so wichtig mit dem Nachnamen ist doch egal Hauptsache man heißt nicht hitler oder sowas ähnliches.

Was möchtest Du wissen?