Ich bin die einzige in der Familie mit Allergien?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dir geht es nicht alleine so. In unserer Familie haben sich in den letzten Jahren die Allergien extrem ausgebreitet, obwohl wir immer versucht haben, gesund zu leben. Das ist auch normal, dass sich die Allergien noch vermehren können und man immer empfindlicher wird. Ich empfehle Dir einen guten Heilpraktiker. Auch schlimme Allergien sind heilbar. Meist erfordert es eine langwierige Grundsanierung des Darms und eine ganz strenge Ernährung über einen längeren Zeitraum. Zucker und Weißmehl sind in der Regel die Hauptübeltäter. In Folge streikt das Immunsystem. Meiner Tochter und meiner Enkelin geht es blendend, wenn sie bestimmte Nahrungsmittel konsequent meiden. Dazu gehören Zucker, Weißmehl, Milchprodukte. Wenn sie diese Nahrungsmittel meiden, vertragen sie plötzlich Tomaten und andere Lebensmittel, auf die sie sonst allergisch reagieren.........auf alle Fälle kann ein guter Heilpraktiker weiterhelfen.........Ich wünsch' Dir gute Besserung! 

War bei mir so. Cettirizin half wenig, nahrungsumstellung auch nicht wirklich. Heuschnupfen kam plötzlich.

Hausstauballergie war unerkannt. Wurde dann erst beim dritten Test bemerkt. 

Milbopax bekommen, bettmilbenallergie war weg, Heuschnupfen abgeschwächt. Gluten war nie ein Problem. bei Erkältung  musst halt bromuc ohne Gluten nehmen.

Alles gute

Das nennt man halt einfach miese Veranlaung 🤷🏻‍♂️. Die Chance auf deinen Zustand ist sehr gering, aber sie besteht immer und du hast quasi das Los gezogen 😂.

Es wäre hilfreicher, zu fragen wie du wieder gesund werden kannst. Ich hatte auch als einziger in der Familie starken Heuschnupfen, heute aber nicht mehr. Denn ich habe mich nach ärztlicher Anleitung aus einem Buch mit Hilfe einer heilenden Ernährungsweise von den Qualen der Pollenallergie geheilt.

Kennen wir Deine Familie?

Was möchtest Du wissen?