Ich bin die Bürokraft in eine Pflegedienst. Darf ich Blutzuckermessung und Insulin spritzen durchführen. Mache ich mich strafbar?

6 Antworten

Ich kenne mich da auch nicht so aus, aber wenn du "nur" eine Bürokraft bist und keine Ausbildung erhalten hast, dann darfst du das bestimmt nicht.
Es sei denn es ist ein Notfall, sprich: Niemand da und eine Person stirbt falls du nichts machst, oder kippt zumindest um.

Liebe Grüße, softnude

Du machst dich strafbar sobald du das tust.

Ohne einen Behandlungsschein (- für Insulin spritzen, Kompressions Strümpfe anziehen oder Medikamente stellen und verabreichen -) dürfen das nicht einmal die Altenpflegehelfer nach der Ausbildung. Nur Pflegefachkräfte! 

Mit dieser Rechtschreibung Bürokraft?? Sehr fraglich.

Zum andern darfst du keinerlei Behandlungspflege erbringen. Das dürfen nur Pflegekräfte.

Ja du und dein Chef macht euch strafbar wenn ihr das macht.

Fragen zu diabetis unterzuckerung?

Also meine Frage bei einer starken unterzuckerung und wenn Man dann noch mehr Insulin spritzt ist das gefährlich meine Oma ist Diabetiker in und ich soll sie spritzen was soll ich tun wenn sie mal unterzuckert ist trotzdem Insulin spritzen?

...zur Frage

(diabetes typ 1)Insulinpumpe insulin menge( an diabetiker)?

Ich möchte in der Zukunft meine insulintherapie mit einer insulinpumpe durchführen.
Ich spritze  an einem tag 99ie insulin (mit dem langzeitinsulin). Ich habe im internet gelesen, dass man bei manchen Pumpen nur bis zu 70ie am tag spritzen kann. Meine Frage ist, ob man bei der Pumpe dann weniger insulin braucht als beim pen? oder wird das bei der pumpe irgendwie anderst verrechnet?

(sry wenn ich schreibfehler drin habe. Wenn ihr die frage nicht genau versteht,könnt ihr schreiben was genau ihr nicht versteht und ich formuliere sie dann anderst)

...zur Frage

MDK schreibt mich auf einmal gesund! wie soll ich mich nun verhalten?

Moin Community,

ich habe am 25.07 ein Schreiben von der KK bekommen, dass der MDK mich zum 05.08 wieder gesund schreibt und die Leistung KG eingestellt wird. Mein behandelnder Arzt, der mich bis zum 19.08 weiterhin krankgeschrieben hat, ist bis zum 11.08 im Urlaub. Nach einem Telefonat mit meinem AG, schlug dieser mir vor, vom 05.08-11.08.2013 Urlaub zu nehmen, sollte ich das machen? Würde ich ab dem 5.08 wieder arbeiten gehen, würde ich dem MDK ja in seiner "Diagnose" Recht geben! Ich habe heute persönlich schriftlich Widerspruch bei der KK eingereicht und habe am 02.08 einen Termin beim Vertretungsarzt.

...zur Frage

Ich arbeite in einem privaten Pflegedienst und habe gekündigt, darf ich den Patienten sagen, wohin ich gehe, oder mach ich mich strafbar??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?