Ich bin deutscher ,meine Frau ist Mazedonien.Sie hat hier aus Deutschland eine fiktionsbescheinigung erhalten und unser Baby ist jetzt kriegt sie aufenhalt ?

1 Antwort

Mit großer Wahrscheinlichkeit musst du dir keine Sorgen machen, denn eine Fiktionsbescheinigung ist nichts anderes als eine vorläufige Aufenthaltserlaubnis nach der Antragstellung, siehe § 81 Abs. 3 und 5 AufenthG:

"(3) Beantragt ein Ausländer, der sich rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält, ohne einen Aufenthaltstitel zu besitzen, die Erteilung eines Aufenthaltstitels, gilt sein Aufenthalt bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als erlaubt. [...]

(5) Dem Ausländer ist eine Bescheinigung über die Wirkung seiner Antragstellung (Fiktionsbescheinigung) auszustellen."

Das liegt einfach daran, dass die Herstellung des richtigen Aufenthaltstitels (die Plastikkarte) in der Bundesdruckerei ein paar Wochen dauert. Wenn ihr verheiratet seid, wird deine Frau eine Aufenthaltserlaubnis nach § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und euer gemeinsames Kind (wenn es nicht schon durch dich die deutsche Staatsangehörigkeit erworben hat) nach Nr. 2 AufenthG erhalten.

Was möchtest Du wissen?