Ich bin auf der suche nach umweltfreundlichen Toilettenpapier, wer hat hierzu Tipps

6 Antworten

Hygienepapier mit dem Symbol "blauer Engel" wird zum größten Teil aus Altpapier hergestellt. Das gilt AUCH für Druckerpapier.

Hallo ...

eine interessante Frage verlangt eine ebenbürtige Antwort, daher beginne ich mal zu hinterfragen:

Was denkst du, was würde dein Hintern sagen, wenn du ihn frügest, was er für sein Wohlfühlen und für seine Sauberkeit am liebsten hätte ... ?

Die Werbung trifft hierzu - im Gegensatz zu Katzenfutterwerbung - nicht wirklich eine Aussage. Sie empfiehlt nur ständig dieses oder jenes, weiches, weicheres, weichstes überhaupt, welches durch traumhaftes Weich noch übertroffen werdn kann - wenn man den Werbefritzen Glauben schenken dürfte.

Dein und mein und unser aller Hintern würde ABER eine Wasserreingung kaufen, wenn man ihn KAUFEN oder zumindest Vorschläge machen ließe.

Dafür braucht man keine Bäume zu fällen, Wasser haben wir in Überfluss ... und es würde so manche Infektion, so manche Entzündung verbunden mit Brennen und Jucken schlicht und ergreifend nicht geben.

Daher kann ich dir nur aus vollster Überzeugung Wasser anstatt Toilettenpaper wärmstens (oder heißt das jetzt "feuchtenst" empfehlen ... ;-)

http://pagewizz.com/das-dusch-wc-wasser-statt-toilettenpapier/

Hallo Ihr Lieben,

vielen vielen Dank für die ganzen Antworten. Hab mich auch schon umgesehen. Ich selbst war auch nicht untätig und habe Freund Google befragt. Ich bin hier auf die Firma Waschraumkonzept gestossen. http://www.waschraumkonzept.de. Die bietet Toilettenpapier einer Marke Satino Black an. Das ist anscheinend nach Cradle to Cradle zertifiziert und nach FSC 100% Recycled, Co2 neutral und EU Ökolable. Hab ehrlich gesagt auch noch nie was von dieser Marke gehört, scheint aber weiss zu sein??? und 2 lagig. Ich habe mir jetzt einen Karton bestellt allerdings bei einem onlineshop hygi.de da viel billiger als dort und werde Euch berichten ob es meinen Hintern zerrissen hat ;-) Hat irgendjemand zufällig Erfahrung mit diesem Toilettenpapier bzw. waschraumkonzept?

Mein Efeu ist krank

Ich habe wirklich noch keine brauchbare Antwort gefunden und hoffe hier auf gute Tipps.

Die Blätter bekommen erst helle Pünktchen und sterben dann ab. Ich habe angst, dass es die ganze Hauswand treffen wird. Da das Efeu viele "Bewohner" hat, würde ich gerne auf Chemie verzichten. Wenn es nicht anders geht, freue ich mich auch über andere Tipps. Anbei zwei Fotos, wie es aussieht.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wirklich festes Toilettenpapier gesucht!

Früher gabe es wirklich festes Toilettenpapier, fest im Material und fest auf der Rolle. Wir suchen dieses Papier für einen (nichthygienischen) Zweck. Wer weiß, ob es das noch gibt und wie die Sorte bzw. die Firma heißt, die es herstellt bzw. vertreibt?

Der Tipp dazu ist uns so wichtig, dass wir für den entscheidenden Hinweis 30 EURO ausloben!

Wer kann weiterhelfen?

...zur Frage

Trinkflaschen aus Plastik - umweltfreundlich?

tl;dr: ich will wissen, ob Einweg-Plastikflaschen umweltfreundlicher als Mehrwegflaschen sind

Hallo zusammen!

Ich will mich etwas mehr im Umweltschutz engagieren und habe desbezüglich eine Frage. Zur Zeit kaufe ich mein Wasser in 1,5l PET Plastikflaschen und benutze diese Flaschen etwa 3 mal bevor ich diese zum recyclen abgebe.

Der Grund, warum ich diese Flaschen benutze, ist, weil sie einerseits leicht und hygienisch sind, andererseits aber auch angeblich recht effizient sein sollen (geringer Energie- und Materialaufwand bei der Herstellung).

Ich weiß halt nicht genau, wie es mit dem Recycling aussieht. Ich hab mich bereits informiert, jedoch nichts aussagekräftiges gefunden. Das einzige, was ich weiß, ist, dass die Flaschen meistens nach Asien exportiert und dort wiederaufbereitet werden. Was ich jedoch nicht weiß, ist, wie viel man von dem PET wiederverwenden kann und wie umweltschädlich die Wiederaufbereitung ist, damit meine ich auch Sachen wie Zusatzstoffe (z.B. Weichmacher), die dann freigesetzt werden, oder auch Mikroplastik bzw. Plastik, das weggeworfen wird.

Als Alternative gäbe es ja noch Glas-, Metall- und dicke Plastikflaschen, die alle ausgespült und unzählige Male verwendet werden können. Das Problem bei denen ist halt nur, dass Glas und Metall, bevor sie verwendet werden können, erstmal gewonnen, aufbereitet und mehrfach geschmolzen werden müssen und demzufolge einen gigantischen Energieaufwand besitzen. Außerdem muss man diese nach jedem Benutzen wieder auswaschen und sind bei weitem nicht so hygienisch wie die "Einwegflaschen" (die ich ja auch paar Male benutze).

Weiß jemand, was die beste Lösung für das Problem ist? Danke!

...zur Frage

Produkte aus Altpapier gelten als umweltfreundlich. Muss das Papier jedoch nicht mit viel Energieeinsatz aufwendig getrocknet werden, z.B. mit Erdgas?

...zur Frage

Urlaub mit Baby im Januar

Hallo an alle! Hoffe, ich bekomme hier einige Tipps :-) Also, ich möchte mit meinem Mann und meinem kleinen Sohn (9 Monate) verreisen, für 1 Woche. Entweder kanaren oder Deutschland/Österreich. Kann mir hierzu jemand Tipps geben? Entweder andere Reiseziele oder Hotels speziell für Babys???

Wäre wirklich super! Vielen lieben Dank.

...zur Frage

Erfahrungen: Palmenblätter zum Essen verpacken?

Hallo zusammen,

ich war heute im Asia- Laden unterwegs und da bin ich auf Palmenblätter gestoßen, die man zum verpacken von Speisen verwenden kann. Ich fände das ziemlich cool als Plastikalternative. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Kommen da leicht Löcher rein oder wird es schnell porös? Kann man es für nicht-trockene Sachen (wie z.B. geschnittene Apfelstücke nur 1x verwenden oder kann man die auch waschen und wieder verwenden? Wie lange halten die Blätter im Durchschnitt? Hab leider so gut wie nichts dazu im Internet gefunden :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?