Ich bin Atheist was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Zunächst einmal Glückwunsch! Wenn Du Atheist bist, besitzt Du ein gesundes Maß an Skepsis und bist ernsthaft an der Wahrheit interessiert.

Ich kann verstehen, daß Du Dich als Atheist sozial ausgegrenzt fühlst wenn fast jeder in Deinem Umfeld religiös ist. Das ging mir früher genau so. Leider wird sich das vermutlich auch nicht ändern, indem Du irgendeine Religion annimmst. 

"Dazugehören" wirst Du vermutlich nur wenn Du die Religion Deiner Umgebung annimmst. Allerdings zahlst Du dann auch einen hohen Preis dafür. Dann mußt Du Deine Persönlichkeit, so wie sie jetzt ist, nämlich aufgeben. Deine Skepsis und Deinen Durst nach Wahrheit wird bestimmt niemand Deiner Mitgläubigen dulden.

Am besten sucht Du Dir einige Freunde, denen Deine Haltung zu Religionen egal ist. 

Wenn Du jetzt aber unbedingt irgendeiner "Glaubensgemeinschaft" angehören willst dann empfehle ich Dir die folgenden zwei. Die sind mit Deinem Atheismus ganz gut vereinbar. Und in der Hölle brennen, weil Du schwul bist, mußt Du bei denen auch nicht.


1) Pastafarianismus

http://www.pastafari.eu/

http://www.venganza.info/

http://www.pastafarianismus.de/index.htm



2) Kopimismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Det\_Missionerande\_Kopimistsamfundet

http://kopimi.de/



Viel Spaß beim Erforschen dieser Religionen.

Ramen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4E65676572
27.06.2016, 10:14

Danke endlich mal eine hilfreiche Antwort :)

0
Kommentar von DaniGGa3
05.08.2016, 11:01

Bin ich nun nichg ernsthaft an der Wahrheit interessiert, nur weil ich Katholik bin? Immer diese Paschalisierung....Ganz nebenbei gibt es keine "Wahrheit"...

0

Die schon gar nicht, da bist du bei den Christen noch viel besser dran. Aber die Kirche ist nicht wichtig, Gott ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst trotzdem Christ sein auch wenn Du schwul bist.Die Bibel kannst Du zum grossen Teil wegwerfen.Jesus hat nie gesagt dass Schwule in die Hölle kommen und dafür kannst Du auch nichts dass Du so geboren wurdest.Blödes Geschwätz der Kirche.Am Ende geht es um die Liebe und um Deine Person.

Schau mal unter www.der-freie-geist.de oder www.theologe.de. Das sind alles Christen und ehemalige Prister welche nach der Lehre Jesus ausserhalb der Kirche leben.Die verurteilen Schwule nicht.Und übrigens habe ich mal nachgeforscht über Schwule welche Nahtoderfahrungen gemacht haben und auch die hatten gute Erfahrungen und sind nicht in die Hölle gekommen. Im Vergleich zu Soldaten im Krieg welche alle etwas wie eine Hölle während einer Nahtoderfahrung gesehen haben.

Also keine Angst.Und um zu Gott und Jesus zu beten brauchst Du nicht in die Kirche zu gehen wo sowieso Blut klebt.

Bibelzitat:

Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.

Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So unsinnig ist die Frage gar nicht mal... Ich finde es auch komisch, dass es kaum Ersatzangebote für Ungläubige gibt... 

Religion bietet schließlich Gemeinschaft und ein geistiges Training in Form von Meditation (beten) etc... 

Das einfach ersatzlos zu streichen erscheint mir nicht so sinnvoll... klar man kann in einen Yoga-Kurs gehen, oder was weiß ich, aber das deckt die Angebote der klassischen Religionen nur teilweise ab. 

Mein Problem mit den Religionen ist eher, dass die für mich alle keinen Sinn ergeben. Ich könnte mich nie dazu bringen, das zu glauben was die verkünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4E65676572
27.06.2016, 09:44

Ich versteh dich Bruder 

0

Dann ließ mal die Bibel genauer

Am besten fängst du mit den 4 Evangelien an.

Dann wirst du feststellen, dass jeder Mensch ein Sünder ist und somit den Tod/Hölle verdient hat. Und das das Schwul sein bzw. das Ausleben der Homosexualität nur eine Sünde von Vielen ist

Aber du wirst auch feststellen, des Jesus jeden Sünder akzeptiert, der IHN sucht und jedem die Vergebung / Bekehrung  anbietet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanistHeart
27.06.2016, 13:00

...dass jeder Mensch ein Sünder ist und somit den Tod/Hölle verdient hat.

Ich nicht. Danke.

1

Niemand braucht eine Religion. Man sieht ja, was Religionen anrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht niemand was an. Du kannst sein was du willst und das mußt du nicht rechtfertigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchte ein Gott Geld dafür dass du an ihn glaubst?ich denke nicht aber warum bezahlt zu Steuer in seinem Namen. Weil der glaube an ihn ausgenutzt wird um profit zu machen. Ein wahrer Gott akzeptiert jedes Lebewesen egal ob schwul,nicht getauft,Mörder.....
Es bleibt dir überlassen. Solange ich von Gott kein Wunder erfahren habe und er weiterhin dabei zusieht,wie Kinder verhungern und in seinem Namen gemordet wird. Glaube ich nicht an sowas,bin nicht getauft und das ist gut so. Glaube aber an außerirdisches leben da ich mich nicht für arrogant und hochnäsig halte. Lass dir deinen glauben oder nicht glauben aufzwingen,glaub an dich und diejenigen die dich lieben und du wirst glücklich leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4E65676572
27.06.2016, 09:46

Ok Ich denk mal Drüber nach danke für die Antwort 

0
Kommentar von Stulle78
27.06.2016, 09:51

deine Familie hat deine Ansicht zu akzeptieren und wie du lebst,liebst und was Du tust ist was dich ausmacht. hoffe deine Familie wird dies so akzeptieren und dich dafür nicht anders sehen und lieben wie bisher. bitteschön 4E656...... keine Ursache.

1

Wenn du dich vor dem Höllenfeuer fürchtest, bist du kein Atheist! -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Bibel steht zwar das man nicht schwul sein soll, aber in der Bibel steht such, dass man nicht Lügen soll, Vater Mutter ehren soll etc. Das alles kann kein Mensch alles ,,einhalten,,. Desswegen ist Jesus Christus ja für uns gestorben, damit wir unsere Sünden bei ihm abladen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du glaubst, alle deine Probleme sind weg, sobald du eine Religion annimmst, dann irrst du dich, sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 4E65676572,

Gott wird niemanden, weder Atheisten, noch Homosexuelle, noch irgend sonst jemanden in der Hölle schmoren lassen, da es diese gar nicht gibt. In vielen Bibelübersetzungen erscheint zwar mehrfach das Wort "Hölle", doch gibt dieser Begriff nicht den eigentlichen Sinn der zugrundeliegenden Wörter aus dem ursprünglichen Text der Bibel wieder.

In den hebräischen Ursprungstexten findet man z. B. das Wort "scheol". Da es kein genau entsprechendes deutsches Wort für das hebräische Wort "scheol" gibt, haben es z.B. einige Bibelübersetzer nur transkribiert, d.h. lautgetreu aus der hebräischen Sprache wiedergegeben. Dieses Wort wird zwar in einigen Übersetzungen manchmal mit "Totenreich" oder "Hölle" übersetzt, gibt damit jedoch nicht die alttestamentliche Bedeutung dieses Begriffs nicht richtig wieder.

In der Encyclopædia Britannica (1971, Bd.  11, S.  276) heißt es dazu: : „Der Scheol war irgendwo ‚unter‘ der Erde. Die Toten empfanden dort weder Schmerz noch Freude. Mit dem Scheol war weder eine Belohnung der Gerechten noch eine Bestrafung der Bösen verbunden. Gute und Schlechte, Tyrannen und Heilige, Könige und Weise, Israeliten und Heiden — alle schliefen zusammen, ohne voneinander zu wissen.“

Damit ist "scheol" einfach sozusagen der symbolische Aufenthaltsort der Toten oder das Grab. Das ist auch in Übereinstimmung mit einer bedeutenden Aussage der Heiligen Schrift über den Zustand der Toten. Es heißt dort: "Was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des Geringsten bewusst" (Prediger 9:5). Da also die Toten ohne Bewusstsein sind, können sie auch keine  Qualen, in welcher Form auch immer, erleben. Somit kann es auch keinen feurigen Ort ewiger Bestrafung geben.

Soweit also einige Erklärungen zu dem Begriff "Hölle". Allerdings ist zu sagen, dass Gott einen homosexuellen Lebensstil nicht billigt (siehe z.B. 1. Korinther 6:9,10). Das heißt aber nicht, dass er Menschen mit einer homosexuellen Neigung verurteilt. Er wünscht, dass grundsätzlich alle Menschen zu ihm finden, da in der Bibel steht, dass es Gottes Wille ist, "dass alle Arten von Menschen gerettet werden und zu einer genauen Erkenntnis der Wahrheit kommen" (1. Timotheus 2:4).

Um jemanden als einen seiner Diener anzuerkennen, erwartet Gott jedoch, dass man seine moralischen Standards anerkennt und befolgt. Das mag für den einen oder anderen bedeuten, Änderungen in seinem bisherigen Lebensstil vorzunehmen, doch kannst Du Dir sicher sein, dass Gott einer Person dabei hilft und beisteht. Dafür gibt es Beispiele sowohl in biblischer als auch in der heutigen Zeit (1. Korinther 6:9,10).

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scientology? Lass mal lieber. Ich wüsste auch nicht, wo in der Bibel steht, das Schwule brennen, aber egal, was hältst du denn vom Buddhismus? Die sind auf jeden Fall sehr tolerant, du darfst sogar noch bei einer anderen Religion Mitglied sein. Oder wie wäre es mit der Religion vom fliegenden Spaghettimonster? Da gibt es inzwischen auch viele "Gemeinden" in Deutschland. Die haben auch keine Hölle, sondern einen Himmel mit Biervulkan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum brauchst du ne Religion? Gott liebt dich auch wenn du schwul bist, den er hat dich ja so gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meint ihr Scientology akzeptiert Schwule?

Bring Geld mit, dann wird das schon funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh man geh doch komplett vom Christentum und diesen ganzen Religionen weg!
Du kannst ja auch an Gott glauben ohne dich einer Religion unterwerfen zu müssen mit ihren ganzen Regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifel, dass du eine Religion findest, in denen du deinen Prinzipien treu bleiben könntest und gleichzeitig deine Sexualität ausleben kannst. Ich finde die Idee von säkularen (spirituellen) Vereinen toll, aber das wird es in naher Zukunft nicht großflächig geben.

Und halt dich bitte fern von Scientology, die machen dich zu einem Sklaven der sein Leben dem Wohl der Organisation unterwirft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
28.06.2016, 21:09

die machen dich zu einem Sklaven der sein Leben dem Wohl der Organisation unterwirft

Also mir fällt es sehr schwer, hier einen Unterschied zur katholischen Kirche zu sehen.. :D

1

Gott liebt jeden Menschen, egal on Homosexuell oder Heterosexuell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4E65676572
27.06.2016, 09:35

Ja aber in der Bibel steht das wenn zwei Männer mit einander rum machen sie unzucht betreiben und dafür bestraft werden sollen

1
Kommentar von ichliebemetal
27.06.2016, 09:37

entspann dich :) die bibel ist ein Märchenbuch :D da steht genug sch****** drin

1
Kommentar von rawierawie
27.06.2016, 09:56

Da du keine "Märchenbücher" magst, empfehle ich dir den Duden!

0

Kannst den schwülen teddys beitreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch homosexuell und christlich.
Ich glaube an Gott , nicht an die Kirche und die Bibel .
Jedoch finde ich den Buddhismus sehr interessant .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
27.06.2016, 21:41

wie sind Sie christlich, wenn Sie nicht an die Bibel glauben?

0
Kommentar von horizonld97
28.06.2016, 08:46

damit meinte ich dass ich christlich getauft wurde und nicht aus der Kirche ausgetreten bin. Ich mich aber für den Buddhismus interessiere .

0

Was möchtest Du wissen?