Ich bin arbeitslos, mag jedoch keine Arbeit suchen, da ich nur eine schlechte Ausbildung habe und einen Drecksjob bekommen würde, ist das nun gerecht?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Was bezeichnest Du als "Drecksjob", was würdest Du gerne machen und warum fehlt es Dir dort an Qualifikation und bist Du nicht selbst schuld dass das so ist?

Würdest Du es als "gerecht" empfinden wenn Menschen die eine entsprechende Ausbildung haben einen Job nicht bekommen würden weil unqualifizierte Arbeitnehmer die Stelle besetzen?

Hast Du keine Möglichkeit Dich für einen anderen Beruf ausbilden zu lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du das Opfer deiner schlechter Ausbildung?
Ich denke nicht.
Es gibt soviele Möglichkeiten auch ohne Ausbildung durch Ausprobieren eine Stelle zu finden, wo man sich wohlfühlt, dass dein Aufgeben an dieser Stelle, wo du jetzt gerade bist, viel zu früh ist.
Es gibt Betriebe, die  Seiteneinsteigern oder Ungelernten eine Chance geben und ein gutes Betriebsklima haben.
Da ist es dann gut auszuhalten.

Überprüfe doch bitte deine Einstellung nochmal.
Du bist kein Opfer. Du bist nicht dazu verdonnert schlechte Jobs zu machen.
Du hast sicher viel noch nicht ausprobiert. Und wenn du noch die Kraft dazu hast, würde ich das lieber machen als aufzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist schon gerecht? ^^ Wenn Du Dich nicht gerade im Fernsehen damit brüstest,das Du gerne andere für Dich arbeiten läßt und diese so dumm sind...dann könntest Du die Zeit ja nutzen um zu checken ob Du bereit und in der Lage bist Dich selbständig zu machen,oder eine Ausbildung oder eine Qualifizierungsmaßnahme zu machen um dann etwas bekommen zu können,was Du nicht als Drecksjob bezeichnen würdest.Wäre es gerechter,ein bedingungsloses Grundeinkommen festzusetzen? Ich denke ,es wäre es nicht.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt gerecht? Nicht immer ist das Leben gerecht, aber in deinem Fall kannst du doch echt was tun. Mach eine Ausbildung, auch wenn das vielleicht schwierig zu organisieren ist. Oder bilde dich fort...wenn du etwas anders haben willst, musst du auch selbst aktiv werden und etwas ändern ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wow... ich kann mich so gut in dich hinein versetzen...

ich hab auch eine schlechte schulbildung und dachte ich muss ewig im verkauf hängen aber dann kam plötzlich der knall meines lebens.. ich habe in einer behörde angefangen zu arbeiten und hole jetzt meinen FOR extern nach.. heute einstellungstest zur verwaltungswirtin und das ziel beamtin zu werden .. Keine Situation muss so sein wie sie erst mal ist.. es hängt ganz allein von dir ab wie sich alles entwickelt ich habe einst genau gefühlt wie du aber steh auf und geh deinen weg ich bin sicher du schaffst das !! Hau rein und gib gas vertrau mir tu etwas womit du doch selbst stolz machen kannst ;) ich drück dir ganz fest die daumen !! moral der geschicht .. "träume nicht dein leben sondern lebe deinen traum !"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt doch ganz an dir. Die Ausbildung hast du dir ausgesucht. Du hast gefälligst mit aller Anstrengung eine Arbeitsstelle zu suchen. Ggf. kannst du ja Weiterbildungsmaßnahmen machen, Schulabschlüsse nachholen, neue Ausbildungen machen, wenn du dich mal weiterentwickeln willst. Nur deine Einstellung, nicht nach einer Arbeit zu suchen, würde bedeuten, daß du von vornherein die Sozialleistungen des Staates in Anspruch nimmst, obwohl es vielleicht gar nicht nötig oder nicht in dem Umfang nötig wäre. Das wäre nicht ungerecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hindert dich eigentlich daran, dich fortzubilden? Da du ja genug Zeit hast, mach die Gedanken, was dir gefallen kann und bespreche mit dem Jobcenter was für die machbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, das ist gerecht, du bekommst eben nur Arbeit nach deinem Ausbildungsstand. Das ist mehr als gerecht, du kannst keine Arbeit machen, wofür du keine Ausbildung hast.

Aber es steht dir offen, eine bessere Ausbildung zu machen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö gerecht ist das für uns arbeitendes Volk nun gar nicht, dass du auf unsere Kosten(nehme ich mal an) lebst.

Du konntest doch deinen Ausbildungsberuf frei wählen.

Du konntest die Ausbildung auch motiviert zu einem guten Abschluss führen.

Du kannst dir jetzt eine Stelle suchen und arbeitest dich hoch oder machst Fortbildungen? So machen das alle!

Also heul nicht rum sondern sei ein Mann /Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist einfach zu faul wenn ich so etwas höre/lese könnte ich ausrasten. Dann hol deinen Abschluss nach. Es gibt so viel Arbeitstellen und wenn man sich Mühe gibt und sich anstrengt dann kommt man auch weiter im leben aber wenn du schon so eine Einstellung hast ist es klar das du nur "Drecksarbeit " bekommst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zzqqwweerr 10.10.2016, 16:19

Nobody is perfect!

Aber warscheinlich du.

0

Eine "schlechte" oder keine Ausbildung ist kein Grund arbeitslos zu sein. Wenn du arbeitslos geworden bist, hast du jetzt die Möglichkeit darüber nachzudenken, was dir denn wirklich Spass machen würde. Auf dieser Basis kannst Du zum Beispiel Unternehmen suchen, wo du dich als "Praktikant" bewirbst. Oder wo du anfragst, und dich probeweise für einen Monat ohne Bezahlung zu beschäftigen. Dann zeigst Du was Du kannst, Außergewöhnlich gut kannst und du bekommst evtl. eine Festanstellung. Aber rumzugammeln, was gerecht oder ungerecht ist halte ich für falsch! Ausserdem halte ich es für falsch, wenn man arbeiten kann, auf Kosten von anderen zu leben. 

Ich hoffe, Du findest deinen Weg. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hindert dich daran, deine Ausbildung zu verbessern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstatt dich zu fragen ob es gerecht ist oder nicht mach lieber was sinnvolles arbeite was egall obs ne drecksarbeit ist oder nicht besuche die Abendschule und du wirst bessere Ausbildung haben die frage ist ob du wirklich was willst oder nicht weil wen du ne arbeit sucht und betest das du sie nicht findest hast nichts im leben und die zeit vergeht schnell und wen man es zu spät einsicht wirst nicht im leben weit kommen und nur von den Steuerzahler leben im schlimmsten fall kommst auf die schiefe bahn und landest im bau was machst du dan wir sollten glücklich sein das wir so viele Möglichkeiten haben in den armen länder wollen die kids zur schule gehen haben aber nicht die möglichkeit du schon mach was draus
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine Arbeit suchen willst, dann gewöhne dich schon mal an das Leben als Hartz IV er.

Arbeitslos kann jeder werden. Nur solltest du dich zusammenreißen und dir neue suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in die Schule und troll hier nicht rum!

Sonst kommt ein Anzugträger Dich holen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War es nicht deine eigene Entscheidung, welche Ausbildung du wählst ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist unverschämt. Es ist asozial von dem Geld anderer zu leben und nichts selber zu erarbeiten. Was du in deiner Ausbildungszeit gemacht hast ist übrigens DEINE SCHULD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach ne Fortbildung oder so. Das Leben ist leider nicht gerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja hätteste mal lieber aufgepasst damals. Hoffentlich erstickst du an meinen Steuergeldern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch eine neue Ausbildung.

Warum hast du denn deine Ausildung gewählt, wenn die so schlecht ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?