Ich bin am Ende wieso nehm ich nicht ab?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erst einmal ist es schön, dass du dir die Zeit genommen hast ausführlich zu schreiben. Meinen Respekt auch vor dieser sicher nicht ganz leichten Selbstreflexion.

Wo der Teufel im Detail nun steckt, der eine Gewichtsabnahme schwierig gestaltet, ist schwer auszumachen. Gründe die dazu führen können, dass jemand nicht oder nur sehr schwer abnimmt, können vielfältig sein. Manchmal findet sich doch noch etwas in der Ernährung, manchmal sind es aber auch körperliche Faktoren - die sind jedoch ein Fall für den Arzt, sofern eine Untersuchung etwas zum Vorschein bringt. Das kann von der Schilddrüse bis hin zum Magen und Darm gehen, dass ist also nur für einen Arzt feststellbar.

Bevor ich aber noch ein paar, mehr oder minder haltlose, Vermutungen in den Raum stelle, ein paar Sachen am Rande - die ich trotzdem ins Zentrum rücken möchte.

"ich hasse mich dafür, ich würd alles tun um wenigstens 5 kilo zu verlieren,aber nichts funktioniert.nur das hungern vor 2 jahren hat funktioniert,vielleicht sollte ich das wieder machen, [...]"

Es wäre zu einfach dir zu sagen - Nein. Welchen Effekt sollte dies auch haben? Allerdings möchte ich dir, bevor du eventuell diesen Entschluss fasst, ein paar Details dazu schreiben. Wenn du hungerst, dann fährt mit der Zeit dein Stoffwechsel runter. Dein Grundumsatz bricht also nach und nach ein. Zum einen hat das den Effekt, dass du nicht mehr abnimmst und sehr schnell und leicht zunimmst. Zum anderen fängt deine körperliche Leistungsfähigkeit an zu leiden - Sport wird ab einem gewissen Punkt nahezu unmöglich. 

Natürlich nimmst du also ab. Vermutlich sogar sehr schnell. Sobald du allerdings dein Zielgewicht erreicht hast und anfängst wieder einen bissen mehr zu essen, schnellt dein Gewicht in die Höhe - am Ende gehst du vermutlich mehr mit mehr Gewicht aus der Situation, als vorher. 

Ebenfalls kannst du mit Fressflashs rechnen. Dein Körper wird, sofern etwas in greifbarer Nähe ist, Signale aussenden und das kann auch schnell so weit gehen, dass du unkontrolliert anfängst zu essen. Die Gewichtszunahme dank dem eingebrochenen Grundumsatz ist garantiert.

An dieser Stelle obliegt es nun dir, ob du diesen Weg nochmal gehen möchtest. Aus persönlicher Erfahrung heraus würde ich dir davon abraten.

"[...] wenn ich einmal zuviel bzw irgendeinen ungesunden Müll esse,es wieder versuche auszukotzen."

Im Endeffekt ist es dasselbe Spiel, nur eher bulimisch. Der Effekt ist hier allerdings ein anderer - insbesondere hier der Verweis darauf, dass die körperliche Belastung durch regelmäßiges Erbrechen enorm sind. Speiseröhre, Zähne, Magen, Darm, Haare, Haut, Kreislauf - alles wird schwer in Mitleidenschaft gezogen. Vielleicht hilft es auf dem ersten Blick beim überstehen der Situation, im Endeffekt ist er der Optik aber alles andere als zuträglich.

Nun wieder zum eigentlichen - das Gewicht geht nicht runter.

Zum einen ist ein Blick auf den Alkoholkonsum sehr hilfreich. Alkohol hat viele Kalorien. An manchen Abenden trinkt man ohne weiteres so viel, dass es einer Sahnetorte gleich käme. Allerdings ist das natürlich davon abhängig wie viel man, wie oft trinkt. Einen prüfenden Blick darauf zu werfen kann jedoch nicht schaden.

Anderweitig wäre, wenn sich wirklich nichts ausmachen lässt, ein Besuch beim Arzt offen. Dieser könnte mal einen Blick auf dich werfen und eventuell kann dieser etwas ausmachen - möglich ist es und falls es am Ende dort den Ursprung hat, hast du wenigstens die Gewissheit und kannst direkt an der "Wurzel" arbeiten.

Auch ein Gespräch mit einem Ernährungsberater, vielleicht ist einer im Sportstudio, könnte dir als Ansprechpartner zur Seite stehen und sicher einen brauchbaren Rat geben oder einmal auf eine Ernährung schauen.

Deinen Selbsthass kann ich dir an der Stelle nicht nehmen, nur die Gewissheit das er nachvollziehbar ist. Ich kann nachvollziehen, dass du dich jetzt so fühlst, wie du dich fühlst und dafür musst du dich auch nicht schämen. Du hast es schon richtig erkannt - "[...]subjektiv ist das nunmal meine Wahrnehmung mit der ich nicht klarkomme"

Versuche dir aber darüber hinaus trotzdem noch zu erlauben mehr zu sein, als dein Gewicht. Natürlich ist das leicht daher gesagt, dessen bin ich mir bewusst. Jedoch ist es elementar sich neben dem Frust und dem Hass auf das Gewicht, sich auch klar zu machen, dass du noch mehr bist als das. Versuche nicht es zu verdrängen aber öffne deine Gedanken auch wieder für mehr als dein Gewicht. Schlussendlich kann dir genau das helfen, zumindest besser mit deiner Gesamtsituation leben zu können, wenn du mehr Gedanken zulässt, als die, die sich um dein Gewicht drehen.

Kurz - Du bist mehr als ein Gewicht. Du bist eine junge Frau und die ist mehr als nur das.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg in Zukunft, dass du dein Glück mit deinem Gewicht machen wirst.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Aufbegehren, 

jeder hat seine Messlatte woanders, wo Probleme anfangen und wo sie ändern und da man auf sein Leben achten sollte, solltest du deine Probleme nicht unbedingt mit denen von hungernden Kindern vergleichen..  ich will damit jetzt aber auch nicht damit sagen, dass man auf andere Menschen und ihre Probleme pfeifen soll.. egal.. 

Also, wenn das wirklich stimmt, dass du von der Ernährung her und vom Sport her alles richtig machst, dann solltest du eventuell professionelle Hilfe holen. Nein nicht vom Psychologen, sondern zu einem Ernährungsberater gehen. 

Wir müssten wohl jetzt eher genau wissen, was du isst und was du für einen Sport machst, um dir weiter zu helfen. Ich weiß nicht, was du alles tust, um deine Ernährung zu kontrollieren, aber vielleicht solltest du dein Essverhalten dokumentieren und damit dann eben zum Ernährungsberater gehen. Kostet zwar Geld.. aber lieber bisschen weniger Geld in der Tasche, als zu kotzen und somit seinen Körper schlechtes zu tun.. denn damit wird auf dauer auch keine Liebe zu ihm geschaffen werden. 

Ich kenne dich halt wirklich nicht und will dir nicht zusätzlich auf den Slip treten.. aber manchmal wissen bzw. merken Personen es eben doch nicht, wenn sie doch falsch essen.. 

also such dir richtige Hilfe.. und dann kannst du dir auch gute Antworten anhören :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So erstmal die Moralkeule: Lern mal dich nicht nur übers äußere zu definieren.

Jetzt was nützliches aber nicht empfehlenswertes: Es gibt vom Arzt diverse Medikamente die es dir ermöglichen in einem festen und strend täglich überwachten Zeitraum (meist 2-3 Wochen) durch einnahme von Tabletten (mit ähnlicher Wirkung wie LSD) ohne Nahrung (und ohne Hunger) schnell Gewicht zu verlieren. Jedoch ist das nicht ungefährlich und nur bei einer TOP Gesundheit möglich. Nicht jeder Arzt macht das. Aber wenn dich das so psychisch belastet und du sowieso an halb tot hungern denkst, ist das vielleicht am Ende die bessere Variante.

Grundsätzlich gilt aber: Weniger Energie zu dir nehmen als du verbrauchst. Da gibt es keine Magic-Menschen die trotzdem dick bleiben. Ist biologisch nicht möglich. Das einzige was möglich ist, ist das gewisse Körperstellen losgelöst vom Rest dick bleiben (dicke Arme - hat man z.b. schon oft gesehen denke ich). Da hilft nur eine schönheits OP.

BTW: Lass den Alk weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aufbegehren
27.07.2016, 23:32

Danke erstmal und Hm wie heißen die Mediakamente und wenn das eine psychoaktive ähnliche Wirkung hat wie lsd ist das legal ? Ich denke wenn man das 3 Wochen durchnimmt hat man doch ne psychose oder :D? Interessiert mich aber allgemein was das für tabletten sind gerade ,weißt du wie die heißen ?

0

Hallöchen!
Ich verstehe dich sehr gut. Bin momentan so wie ich es immer sage " auf abnehmen ".

Um abzunehmen solltest du erstmal Ausdauer Training machen. Am Tag, selbst jeden 2. Tag reicht (!!!) einfach mal für 45 Minuten auf dem Stepper und dann hast du gleich schon um die 450 Kalorien verbrannt.

Dazu sollte deine Ernährung auch passen. Die Ernährung ist noch wichtiger als das Training!

Esse über den Tag verteilt 3 Mahlzeiten, das wichtigste ab 17 Uhr versuchen nichts mehr zu sich zu nehmen! Ich esse morgens auch meine 2 Scheiben Toast, Mittags etwas gesundes ( Fleisch mit Gemüse und Reis) und abends versuche ich oftmals nichts mehr zu essen. Du darfst auch naschen. Denn wenn du dir alles verbietest bekommst du den Jojo Effekt und das will ja niemand!

Gönn dir ruhig am Tag eine kleine Hand voll Gummibärchen oder 2-3 kleine Stücke Schokolade.

Ab 17 Uhr wiegesagt würde ich versuchen nichts mehr zu essen. Wenn das zur Qual wird -> Tee ohne Zucker, kannst aber mit Honig süßen (nicht zu viel)!

Oder Wasser. Ganz oft hat der Körper Durst, keinen Hunger!
Wasser trinken, viel Wasser! Regt den Stoffwechsel an und der sorgt dafür gegen Verbrennung an Fett.

Jede halbe Stunde ein großes Glas stilles Wasser ( ist besser zum trinken ) und dann ist das super.

Ich mache das jetzt seit einer Woche und hab schon mehr als ein Kilo abgenommen.

Nur die ersten Tage durchhalten, dann schaffst du auch den Rest.

Du schaffst das! Lg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleichzeitig Kraft- und Cardiosport dauert ewig. Wenn Du abnehmen willst, reduzier den Kraftsport auf 1 x in der Woche, sonst täglich Cardio.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi 

Also erstmal habe ich eine Freundin der es genau so geht sie war auch schon beim Arzt und hat nachgefragt und der Arzt hat es auch nicht verstanden ist bei ihr einfach so 

Aber ich hoffe dass du nicht auf die schiefe Bahn kommst lass es lieber mit dem hungern und asukotzen 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verzichte auf den Kraftsport und mach Ausdauer intensiver. Wär jetzt das Einzige was mir einfallen würde. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müsstest du schildern, was du über den Tag isst!??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aufbegehren
27.07.2016, 23:26

Unterschiedlich,ich hab auch mal Tage da ess ich unstrukturiert und nicht clean.aber so der Standard Beispiel tag:

Morgens:Haferflocken mit Joghurt und obst +kaffee 

(Sport 500kcal ausdauer +kraftsport )

Mittags:gemüse mit magerem Fleisch/fisch +Beilage (couscous z.b)

Abends:proteinpancake mit Obst 

Zwischendurch:Knäckebrot,Stück Schokolade,quark etc.

Tendenziell 1400-1600 kcal 

0
Kommentar von MonikaDodo
28.07.2016, 09:04

Das zwischendurch mal komplett weglassen!! Nach 1-2 Wochen hast du abgenommen!

0

Was möchtest Du wissen?