Ich bin am Ende meiner Lebensenergie, deshalb frage ich euch was ich tun kann um das zu verhindern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey, erstmal, dass du überhaupt erst mal darüber schreibst und dir Hilfe suchst ist schon mal toll, du machst gerade eine schwere Zeit durch, aber du kannst da sicher wieder raus. Als erstes solltest du vielleicht versuchen, mit irgendwem über die ganze Sache zu reden, auch wenn es Überwindung kostet, und falls du denkst, dass es gar nicht geht, schreib deine Gedanken wenigstens irgendwo auf, damit das raus kann.

Du solltest einfach versuchen, dich jede Unterrichtsstunde 3x oder so zu melden, grundsätzlich, und wenn du denkst, es geht nicht, bereite dich zumindest in ein paar Fächern ein bisschen vor, damit du irgendwas sagen kannst. Fragen stellen ist bei den meisten Lehrern auch besser als nichts, weil du immerhin zeigst, dass du irgendwie aufpasst. Wenn du es erstmal schaffst, irgendwie bessere Noten nach Hause zu bringen als bisher, wird sich bei deinen Eltern was verändern, und vielleicht ist Reden dann einfacher.

Sag ihnen, dass du dich unter Druck gesetzt fühlst, und, wenn du dich traust, manchmal ein bisschen Angst hast, neben deinem Bruder zu kurz zu kommen, aber mach dabei keinen direkten Vorwurf, sondern sag "Es kommt MIR manchmal so vor.." /"ICH fühle mich manchmal, als ob..." statt "IHR macht immer das und das"

Lernvideos auf YouTube sind hilfreich, genauso wie bunte Marker oder oft geführte Hausaufgabenhefte. Konzentrier dich auch auf irgendetwas, was du außerschulisch gut kannst oder gerne tust, und mach dir klar, dass auch darin irgendeine Stärke versteckt ist. Du kannst auch etwas ganz neues versuchen, auch um dich von deinen Sorgen abzulenken.

Sorg dafür, rechtzeitig ins Bett zu kommen und früh genug aufzustehen.

Keine Freunde zu haben oder das Gefühl zu haben ausgeschlossen zu werden ist grauenhaft, aber versuch dir klar zu machen, dass es solche Zeiten eben gibt, dass die Schulzeit oder auch nur dieser Monat aber nicht die Ewigkeit bedeuten und dass sich alles schneller als du denkst ändern kann. Sei möglichst vielen Leuten gegenüber möglichst freundlich, häufiger zu lächeln kann zum Beispiel schon viel bewirken, auch, wenn dir natürlich nicht immer danach zu Mute ist. Es gibt so eine Motivations-Rednerin namens Vera Birkenbiehl, von der man sich alte Vorträge auf YT ansehen kann, und ihr zu Folge kann es hilfreich sein, jeden Tag eine Minute am Stück zu lächeln, vielleicht probierst du das mal aus?

Das mit deiner Hautkrankheit tut mir leid, aber lass dir davon nicht den Mut nehmen, alles andere was an dir schön ist, inklusive an deiner Persönlichkeit, herausstechen zu lassen. Jeder ist irgendwo schön, und wer dich gern hat wird es bei dir merken, um alles andere mach dir keine Gedanken.

Ich hoffe du kommst aus allem wieder raus und findest dein Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach dir wegen den noten keinen stress in diesem Moment sind die wichtig im nächsten nicht mehr. es gibt immer eine Lösung! deswegen auch wenn du gerade nicht besonders gute noten schreibst heißt das nicht dass das immer so sein wird.

Ich kann in meinem fall dir nur sagen dir nichts anzutun, da ich auch in so einer Situation war und nach jedem tief kommt immer ein hoch! vielleicht ist es dir nicht bewusst aber es gibt immer Menschen für die du Wertvoll bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)  

Davor weg laufen bringt überhaupt nichts. Stell dich deinen Problemen ! Für die schule kann man lernen und wenn du es nicht alleine hin bekommst , dann schau mal in deiner schule nach , ob da jemand Nachhilfe gibt :) 

So dumm wie es klingt , aber eigentlich machen sich deine Eltern auch nur Sorgen um dich und wollen das beste für dich ... und das sind nunmal gute Noten ! Du solltest den Kopf nicht hängen lassen und öfters mal was unternehmen, dann findest du auch neue Bekanntschaften und wirst abgelenkt! 

Ich hoffe , dass ich dir etwas helfen konnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?