Ich bin alleinerziehend und habe seit April eine Vollzeitstelle. Habe in der Probezeit Urlaub bekommen der nun aber nicht bezahlt wurde. Ist das rechtens?

7 Antworten

Mit welcher Begründung wurde der Urlaub nicht bezahlt? Bei einem bestehenden Urlaubsanspruch muss auch der Lohn fortgezahlt werden!

dazu folgendes

"

„Nach dem Bundesurlaubsgesetz erwirbt ein Arbeitnehmer den vollen Urlaubsanspruch erst nach sechs Monaten“, sagt der Arbeitsrechtler Reinhard Schütte. Erst nach dieser Zeit besteht die Möglichkeit, den vollen Jahresurlaub auszuschöpfen. Man kann also nicht nach zwei Monaten im neuen Job schon drei Wochen Urlaub nehmen.

Ein generelles Urlaubsverbot in der Probezeit ist trotzdem nicht zulässig. Denn rein rechtlich erwirbt man jeden Monat 1/12 des Jahresanspruches auf Urlaub. Diesen kann man auch in der Probezeit schon nehmen. Der Arbeitgeber darf den Urlaub dann nur aus zwingenden betrieblichen Gründen verweigern, zum Beispiel wenn bereits viele andere Kollegen fehlen.

Nimmt man während der ersten sechs Monate keinen Urlaub, kann man diesen selbstverständlich später nachholen. Auch wenn man während der Probezeit gekündigt wird, besteht das Recht, noch ausstehenden Resturlaub in Anspruch zu nehmen. Da die gesetzliche Kündigungsfrist während der Probezeit mindestens zwei Wochen beträgt, bleibt dafür in der Regel auch bei einer Kündigung am letzten Tag der Probezeit ausreichend Zeit. "

Hallo NancySch81,

hast du dir den Urlaub genommen oder wurde er dir vom Chef erteilt?
Urlaub den du dir nimmst der von deinen Urlaubstagen abgezogen wird muss bezahlt werden. 
Urlaub der dir aufgrund besonderer Umstände erteilt kann unentgeltlich erfolgen, allerdings kenne ich das nur dass man unbezahlten Urlaub nehmen kann dieser aber nicht erteilt werden muss, wie das andersherum ist solltest du dich noch einmal genau beraten lassen bei einem Anwalt, da es bestimmt einige Einschränkungen dazu gibt. Schließlich kann ein Chef nicht einfach immer einfach so wenn er mal Lust hast unbezahlten Urlaub erteilen.

Liebe Grüße
Serelen

Unbezahlter Urlaub darf nicht durch den Arbeitgeber angeordnet werden. Dies darf der AG einem AN gewähren aber anders herum ist das nicht zulässig.

Sieh dazu:

Eine Vereinbarung, in der sich ein Arbeitnehmer verpflichtet, in Fällen von Auftragsmangel unbezahlt zuhause zu bleiben, also unbezahlten Urlaub zu nehmen, ist unwirksam (LAG Nürnberg, 30.05.2006, 6 Sa 111/06).

Der Arbeitgeber trägt das Beschäftigungsrisiko. Der Arbeitgeber würde mit einer solchen Vereinbarung das unternehmerische Risiko ohne Gegenleistung auf den Arbeitnehmer verlagern. Daher ist eine Vereinbarung, wegen Auftragsmangels unbezahlten Urlaub zu nehmen, unangemessen und daher rechtsunwirksam.

1

kann man mit den vorliegenden Informationen nicht beantworten- der AG kann bezahlten und auch unbezahlten Urlaub gewähren- je nachdem was man beantragt hat. Aufgrund der Frage schätze ich mal, dass du normalen Jahresurlaub beantragt hast- bei einer Gewährung durch den AG muss dieser dann auch bezahlt werden.


Feiertagsbezahlung in der Probezeit?

Hallo Community,

ich habe ab dem 01.05.2013 eine neue Vollzeitanstellung (40 Std.) und bin noch in der Probezeit (6 Monate).

Ich habe aber auf der Abrechnung für den Mai festgestellt, dass die Feiertage nicht bezahlt wurden. Ich habe meinen Chef darauf angesprochen und der meint, dass in der Probezeit die Feiertage nicht bezahlt werden.

Ist das rechtens ? Es geht immerhin um 4 Feiertage die nicht bezahlt wurden.

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Netterweise Urlaub bekommen wird der bezahlt?

Ich habe Urlaub bekommen in den Herbstferien. Bin in einer Ausbildung und noch in der Probezeit bis Januar. Ich habe netterweise Urlaub bekommen was eigentlich nicht selbstverständlich ist in der Probezeit aber ich wollte fragen ob der auch bezahlt wird? :D ich habe echt keine ahnung wie das alles abläuft da es meine erste Ausbildungserfahrung ist.

...zur Frage

Erkältung und Asthma - wie werde ich schneller fit?

Hallo liebe Community,

ich hab mich Erkältung und bin Asthmatikerin. Ich war schon beim Arzt und er hatte mir auch schon was verschrieben, damit ich den festsitzenden Schleim besser abhusten kann. Leider ist schlimmer geworden. Ich rassel jetzt beim Atmen. (Donnerstag werd ich am nachmittag auch nochmal zum Arzt hingehen)

Da ich jedoch eine neue Arbeitsstelle habe und in der Probezeit mich nicht krankschreiben lassen will, wollte ich euch Fragen, was eure Tipps sind um schnell wieder fit zu werden und trotzdem zur Arbeit zu gehen?

Fehlen wegen Krankheit macht sich in der Probezeit nicht sehr gut.

Danke für eure Tipps!

lg SweetHanny

...zur Frage

Urlaub bei Intensivvermittler

Hallo,

ich muss seit April 2013 wöchentlich zum Intensivvermittler beim Jobcenter. Der Intensivvermittler macht das gleiche wie ich, bzw. wie jeder andere Berater auch: nach Stellenangeboten suchen.

Bisher habe ich immer wieder mal etwas vorrübergehend bei Zeitarbeitsfirmen finden können, jedoch nichts auf Dauer. (diese Stellen habe ich mir selbst gesucht - nicht der Intensivvermittler). Ich bin alleinerziehend bin und in meinen erlernten Berufen wird hauptsächlich Schichtbereitschaft erwartet.

Nun meine Frage: Ist es rechtens, dass ich während der Intensivvermittlung keinen Anspruch auf Urlaub habe? (wurde in der EGV festgelegt) Wie gesagt: Seit April 2013 mache ich dieses Theater nun mit - bis Mai 2014 läuft das ganze -vorerst- noch.

Für hilfreiche Antworten wäre ich dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Probezeit geblitzt was passiert?

Also: ich wurde im Dezember mit 21+ geblitzt. Habe das Bußgeld bezahlt und werde im April meinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen. Naja.. von der Behörde habe ich jedoch bezüglich des Aufbauseminars immer noch nichts bekommen? Ich habe demnach noch keine verlängerte Probezeit. Jetzt wurde ich Ende Februar wieder geblitzt und zwar mit genau 21 kmh (mit T. Abzug). Werde ich jetzt einfach mit 70€ Strafe und 1 Punkte bestraft? Oder kriege ich trozdem eine Einladung zum der Beratung?

Ich sehe meine Fehler ein, ich Brauche also keine Moralapostel.

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Urlaubsanspruch als alleinerziehender?

Hallo,

ich bin seit mitte märz diesen jahres alleinerziehender Vater einer 10 jährigen tochter. Seit dem 03.04. arbeite ich wieder in vollzeit über eine zeitarbeitsfirma , jedoch nur in der frühschicht. Jetzt ist es so, das ich meinen jahresurlaub eingereicht ( Sommerferien 3 Wochen und Herbstferien 1 Woche ) habe und mir von meinem chef gesagt wurde das ich meinen urlaub erstmal einarbeiten muss und in der probezeit keinen anspruch auf urlaub habe. Er will mir dann unbezahlten urlaub geben. Letztes jahr hat er mir jedoch bezahlten urlaub gegeben. Ich bin alleinerziehend und kann nur in den ferien urlaub nehmen.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?