Ich bin aktuell 17 und im ersten Ausbildungsjahr. Bin aber sehr unzufrieden. Nun wollte ich fragen, wenn ich meine Lehre beende, ob ich auf eine Schule muss?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest Deine Ausbildung nur dann abbrechen, wenn Du eine Alternative hast. Ob Du dann zur Schule gehst oder direkt in eine neue Ausbildung, spielt dabei keine Rolle. Es kommt im Lebenslauf nicht so gut an, wenn Lücken enthalten sind.

Warum bist Du denn unzufrieden? Liegt es am Job oder an den Kollegen oder ist es einfach der falsche Beruf für Dich? Du solltest auf keinen Fall so schnell aufgeben, denn Du hast ja erst angefangen.

oODaXeOo 08.11.2015, 23:48

Ich würde ein Jahr warten, da man in meiner Umgebung nichts mehr findet. Ich bin unzufrieden mit den Kollegen und dem Ausbilder. Der Job an für sich macht mir schon Spaß, aber das Arbeitsklima passt mir nicht. Ich bin aktuell noch in einer Probezeit, und wenn ich jetzt abbreche, würde ich kein Arbeitszeugnis bekommen.

0
Allexandra0809 09.11.2015, 00:22
@oODaXeOo

Dann wende Dich an die für Dich zuständige Kammer und frag dort mal nach, ob sie Dir einen anderen Platz haben.

0

Nicht wenn du schon deinen Abschluss hast. Bevor du abbrichst, denke nach, weshalb. Liegt es an den Kollegen oder ist es der falsche Job. Spreche mit einem Berufsberater. Viele brechen die Ausbildung ab und dann hast du eine neue Chance und kannst dich umorientieren. Vielleicht kannst du ja innerhalb des Betriebs den Job wechseln oder deine Erfahrung einsetzen, um woanders durchzustarten. Ziehe keine voreiligen Schlüsse.

oODaXeOo 08.11.2015, 23:51

Es liegt am Arbeitsklima im Betrieb, ich würde lieber ein Berufskolleg anstreben um dann meine Fachhochschulreife zu haben.

0

Ich weiß zwar nicht, in welchem Bundesland du lebst, aber generell würde ich sagen, dass für dich keine Schulpflicht mehr gilt.

MFG Steak

oODaXeOo 08.11.2015, 23:46

Ich wohne in BW und habe die Mittlere Reife abgeschlossen

0
Steaked 08.11.2015, 23:48
@oODaXeOo

Also nach der Hauptschule? ist glaub ich keine Schulpflicht mehr, also für dich jedenfalls nicht mehr.

0
Akka2323 09.11.2015, 12:38
@Steaked

Schulpflicht ist in allen Bundesländern bis 18 Jahre. Wer in keiner Ausbildung ist, kommt in eine Klasse für schwervermittelbare Jugendliche an einer Berufsschule.

0

Geh zur Berufsberatung oder auch zur Jugendberatung und schau mal, was als Alternative in Frage käme.  Alles Gute! :-) 

oODaXeOo 08.11.2015, 23:50

Dankeschön, wo wäre die denn? Im Arbeitsamt?

0
Andretta 08.11.2015, 23:53
@oODaXeOo

Z.B. Aber google ruhig mal, was es bei Dir in der Gegend noch alles gibt und suche Dir das aus, was Dir am ehesten zusagt. 

0
oODaXeOo 09.11.2015, 00:14

Dieses deutsch ist mir zu juristisch, oder ich bin einfach zu müde, kannst du mir das erklären? Komme aus BW

0
latricolore 09.11.2015, 01:11
@oODaXeOo

5 Jahre musst du auf eine weiterführende Schule gehen - das hast du ja bereits hinter dir.
Dann kommen 3 Jahre Berufsschule - das machst du gerade.
Oder
bis zum Ende des Schuljahres, in dem du 18 wirst.
Oder
einjähriger Besuch des Berufsvorbereitungsjahres.

Wenn du Glück hast, hast du ja noch in diesem Schuljahr Geburtstag. Ansonsten bist du mindestens so lange schulpflichtig.
Was willst du aber dann eigentlich machen?
Und warum willst du die Lehre beenden?

1

Was möchtest Du wissen?