Ich bin 61 Jahre alt und nehme seit ein paar Monaten konstant zu, esse aber nicht zu viel. Warum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was machst du beruflich? Oder bist du schon in Rente? Treibst du Sport, bewegst du dich viel, oder eher nicht. Ab einem Gewissen Alter nimmt man, glaube ich manchmal schon zu wenn man Essen nur sieht...... Ich esse auch nicht viel, nur kleine Portionen, trotzdem geht nichts mehr runter. sprich doch mal mit deinem Hausarzt darüber, vielleicht weiß der einen Rat. solange du nicht massives Übergewicht hast, solltest du dir nicht zu viele Gedanken machen. ein kleines Fettpolster kann auch nützlich sein, z.B wenn du mal krank wirst.

Ich bin in Rente, aber ehrenamtliche tätig für behinderte Kinder, dadurch habe so einiges um die Ohren. Leider bin ich schon adipös, also 20 kg Übergewicht. Ich mache viel Sport (Radfahren/Wandern) und habe bis vor kurzem regelmäßig Gymnastik gemacht. Vorige Woche hatte ich einen leichten Schlaganfall, nix dramatisches, aber jetzt muss ich mich wohl etwas schonen.

0

wenn Du ansonsten Gesund bist....evtl. zu wenig Bewegung, oder nimmst Du Hormone ein?...die sorgen auch für Gewichtszunahme :(

es kommt natürlich darauf an, was du isst und: man soll relativ viel trinken (aber auch hier gilt: folge deiner intuition,denn die menge kann man nicht generell für jeden festlegen) und bewege dich viel (radeln,spazierengehen oder schwimmen reichen schon aus.anstrengung ist NICHT nötig).verbrauche mehr kalorien,als du zu dir genommen hast. das ist der schlüssel fürs abnehmen.

solange mehr kalorien eingenommen werden als verbrannt werden können, nummit man zu. deine ernährung auf kalorienarme lebensmittel umstellen + bewegung + geduld.

Bewegung und viel trinken!

Vielleicht liegt's an den Hormonen einfach

Meine Ärztin sagt nein.

0

Was möchtest Du wissen?