Ich bin 5 Tage krank geschrieben, aufgrund einer Depression/Nervenzusammenbruch.. Darf ich dann zu meinem Freund gehen oder muss ich zu Hause bleiben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich darfst du das. Du darfst nichts tun, was deiner Genesung nicht förderlich ist. Du kannst also auch spazierengehen, denn das wird dir nicht schaden und trägt vielleicht zu deiner Heilung bei.

Du wurdest krank geschrieben um dich von deinem Zwischenfall zu erholen. Du kannst es natürlich machen es spricht nichts dagegen, nur ich persönlich würde es nicht machen. Und zwar vor Angst von einem Lehrer erwischt zu werden. Denn das erzählt sich ganz schnell rum und du bist dann der jenige der wegen eines Treffens als Schwänzer bezeichnet wird.

Hallo,

bei dieser Art von Erkrankung kannst Du auch zu Deinem Freund gehen, denn jetzt ist es wichtig, das Du etwas machst, was Dir ein wenig Freude macht, Dir Halt und Mut gibt.

Ein zuhause bleiben wegen einer Krankmeldung trifft zu, wenn man z.B. Grippe hat, Migräne usw.

Depressionen fallen aber da nicht darunter.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, das es Dir bald wieder besser geht.

Danke dir! Ja ich denke es würde mir auf jeden Fall gut tun, wenn ich weiss er ist da& mit ihm rausgehen an die frische Luft. Zu Hause würde ich das nicht machen und eh nur rumsitzen

0
@Intodarkness996

Nichts zu Danken. Aber daheim würdest Du sicherlich nur grübeln. Mach alles, was Dir gut tut, Dir Kraft und neuen Mut gibt.

0

Wer krank ist, kann in der Regel nicht arbeiten. Aber wie sieht es mit einkaufen, ausgehen oder Spaziergängen aus? „Eine Krankschreibung bedeutet nicht, dass man ans Bett gefesselt ist“, erklärt Martin Hensche, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin. Erlaubt ist alles, was die Genesung fördert: „Bei einer Depression oder einem Burn-out kann es sogar wichtig sein, etwas zu unternehmen und beispielsweise Sport zu treiben.

Wichtig ist nur, dass Arbeitnehmer nichts machen, das die Beschwerden verschlimmert. Bei einem Rückenleiden ist Gartenarbeit sicherlich nicht angezeigt. Ein Besuch bei Bekannten oder im Kino könne dagegen unter Umständen durchaus in Ordnung sein, meint Wroblewski.

http://www.fr-online.de/recht/krankschreibung-krank-geschrieben-verboten-mitarbeiter-einkaufen,21157310,27008940.html

Würde dir raten nicht hinzugehen

Immerhin hattest du einen Nervenzusammenbruch 

Stell dir vor es passiert wieder 

Du bist nicht bettlegerig, also kannst Du dort hingehen.

Grüße, ------>

Was möchtest Du wissen?