Ich bin 30 Jahre alt und nichts erreicht. Bin ich zu alt für eine ausbildung?

15 Antworten

dann hat es halt mit dem studium nicht geklappt. ist das so schlimm? prüfe deine ziele! wenn es dir finanziell nicht möglich ist zu studieren, kannst du in deinem bisherigen beruf nicht doch glücklich werden? was willst du durch das studium erreichen - kannst du das vielleicht auf anderem weg erreichen z.b. andere art der weiterbildung, jobwechsel (andere firma, anderes land, anderes arbeitsgebiet)? man sollte sich auch mal grundsätzlich die frage stellen, was ein erfolreiches leben ist - akademiker geworden sein? dann wären alle anderen ja erfolglos! ob die das genauso sehen? wohl eher nicht! es gibt genauso unerfolgreiche akademiker (der "berühmte" geisteswissenschaftler, der pommes verkauft) wie man erfolg mit einer lehre haben kann. wieso definierst du dich (anscheinend) nur über berufliche ziele, welche es andere ziele könnte es für dich geben z.b. persönlichkeit: ein guter mensch zu sein; familiär: kinder zu haben; hobby: sport oder ehrenamt? wenn sich die einstellung nicht ändert, wirst du dich niemals (egal mit welchem berufsabschluss) erfolgreich fühlen.

Hi, du hast schon Recht man muß auche die anderen Dinge sehen. Das habe ich in meiner Verzweiflung nicht gesehen. LG

0

Zum Lernen ist man nie zu alt! Du musst Dich auch nicht als Verlierer fühlen, denn einiges hast Du ja bereits geschafft. Also weg mit den negativen Gefühlen und leg los mit dem, was Du machen möchtest.

Danke!

0

mach eine allein schon deswegen weil du dich dann besser fühlst was andere denken ist egal hauptsahe ist du fühlst dich wohl dabei eine ausbildung is immer gut...zumindest vin österreicdh fördert das ams ausbildungen und das wifi macht diese sogar kostenlos ich bin zwar jugenlich aba ich mach gerae so ne ausbildung was ich so weiß gibts das auch für erwachsene erkundig dich mal ..ich hoff ich konnt dir helfen

Was möchtest Du wissen?