Ich bin 24, weiblich,rauche stündlich eine Zigarette und möchte mit dem Rauchen aufhören?

6 Antworten

Dazu brauchst du zunächst mal den eisernen Willen, das auch eiskalt durchzuziehen. Ich kenne viele Raucher, die schon mehrmals aufgehört haben.

Vielleicht solltest du bei dem starken Zigarettenkonsum erst mal langsam anfangen, also das langsam zurückfahren und eine Zeit lang nur alle zwei Stunden eine zu rauchen. Wenn das klappt, kannst du einen Schritt weiter gehen und vielleicht nur 4x am Tag eine rauchen usw.

Ich selbst bin Nichtraucher, kenne das aber von meinen Kollegen, dass die irgendwann das Bedürfnis verspüren, eine zu rauchen. Daher glaube ich nicht, dass es funktionieren wird, wenn man von heute auf morgen komplett aufhört.

Super Idee. Mach es, es wird dir sehr gut tun. Schade, dass du mal so töricht warst, überhaupt damit anzufangen.

Es ist in erster Linie eine Willensfrage. Ich kenne mehrere wirklich überzeugte Starkraucher. Die haben sogar rücksichtslos gequalmt, während Andere am Tisch noch beim Essen waren.

Sie mussten aus gesundheitlichen Gründen von heute auf morgen aufhören. Zu meiner Verwunderung haben sie es geschafft. Und die waren mehr als doppelt so alt wie du.

Und wehe, einer rauchte dann noch in ihrer Wohnung oder Umgebung.


Na dann mal los.

Zigaretten wegwerfen, keine mehr kaufen, aufhören mit rauchen.

Viel Erfolg.

Aufhören mit dem Rauchen (Zigarette)?

Hallo liebes Community. Ich bin momentan am aufzuhören zu Rauchen (Zigarette), aber mein Problem ist einmal oder zweimal am Tag zieht mich eine Zigarette und wenn ich den Rauche wird mir ganz Schwindelig weil kurz vor 1 Woche habe ich 2-3 Zigaretten hintereinander geraucht und habe es gemerkt es wird schlimmer und muss aufhören. Meine frage ist was empfiehlt ihr mir und ist das normal mit der Schwindel in der Hitze wenn man Raucht?

...zur Frage

Wie das Rauchen abgewöhnen (16)?

Hallo zusammen,

ich bin 16 Jahre alt und habe vor 1,5 Jahren angefangen zu rauchen. Ja, ich weiß, dass das viel zu früh und Schwachsinn war. Damals hatte ich ziemlichen Stress, weil mein Vater gerade seine eigene Firma aufgebaut hat und sich keiner außer mir für die extremen Gewichtsprobleme meines Bruders interessiert hat. Dazu kam noch eine Klausurphase in der Schule. Kurz: Ich brauchte einfach irgendetwas mit dem ich mich beruhigen und ein bisschen runter kommen konnte.

Leider hab ich nicht rechtzeitig wieder aufgehört, sodass mir die Kippen irgendwann geschmeckt haben und ich zum Raucher wurde. Anfangs haben meine Eltern das überhaupt nicht eingesehen, irgendwann haben sie dann resigniert und einfach einen Aschenbecher auf die Terrasse gestellt. Das war's dann.

Mittlerweile hat das Rauchen für mich viele Funktionen eingenommen. Mal ist es Belohnung, dann Genuss einfach mit Kumpels am Wochenende, oder "Trost". Ich mache sehr gerne Sport und spiele Fußball, Tennis, Golf und gehe regelmäßig schwimmen. Noch reicht meine Kondition, aber da ist Rauchen natürlich das schlechteste, das man machen kann.

Ich rauche ca. eine halbe Packung am Tag und eine ganze pro Tag am Wochenende.

Habt ihr Tipps und Vorschläge, wie ich mir das Rauchen am besten abgewöhnen könnte?

Kai

...zur Frage

Zigarillo oder doch Zigarette?

Welche ist schädlicher und mit welcher kann man schneller aufhören zu rauchen bzw weniger Nikotin zu sich zu nehmen?

...zur Frage

Wie kann man mit dem Rauchen aufhören zz...?

Hallo Leute und zwar ich rauche seit ich 12 bin eine Zigarette am Tag heute bin ich 24 aber es ist sooo komisch , ich muss unbedingt die eine Zigarette rauchen mehr nicht sobald ich zwei am Tag rauche ekel ich mich und mir wird davon sofort schlecht voll merkwürdig weil wenn man nur eine Zigarette raucht kann man doch eigentlich damit leichter aufhören als Menschen die eine Schachtel oder mehr rauchen meine Frage ist ich möchte nicht mehr die eine Zigarette am Tag rauchen weil ich mich immer hinterher schlecht fühle, kann mir einer helfen an was sowas liegt lg Pierre

Danke im voraus

...zur Frage

Warum ist es so schwer mit dem rauchen aufzuhören? Ich will es unbedingt schaffen und dann stolz auf mich sein aber ich finde nicht die richtigen Methoden?

Wie schaffe ich es endgültig nicht mehr zur Zigarette greifen zu müssen?

...zur Frage

Aufhören mit dem Rauchen mit E-Zigarette?

Hallo ihr Lieben,

ich rauche seit etwa 8 Jahren und möchte nun aufhören damit.
Ich habe aber schon alles mögliche probiert und doch nur wieder angefangen.
Jetzt bin ich auf einen Ratgeber gestoßen, wo der Autor von sich angibt nach 18 Jahren endlich den Absrpung mit einer E-Zigarette geschafft zu haben (http://www.einfach-zum-nichtraucher.de).
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder es selbst schon einmal mit der E-Zigarette probiert? Wie sind da eure Erfahrungen?

Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?