Ich bin 24, schwul und habe mich in einen 16jährigen verliebt?

6 Antworten

Lasse es doch einfach auf Dich zukommen, Du weisst doch gar nicht, wie sie reagieren. Wenn dein Freund geoutet ist, dann werden sie sowieso damit rechnen (müssen), dass er irgendwann einen Freund mitbringt.

Und überhaupt, was sind denn 8 Jahre Unterschied? Ich hatte mal eine Partnerin, die war 14 Jahre älter und es hat bestens funktioniert.

Danke

1
@Steve244

... und lasse Dich hier nicht von einigen Spinnern, die nicht in der Lage sind, mal eine qualifizierte Äußerung von sich zu geben, verunsichern!

2
@TomMike001

Mich ärgern nur die Antworten.... HIV etc, an Kondome denken wir durchaus

2
@Steve244

 Kommentar von Steve244 , 02.05.2017

Wir sind irre, haben ohne Gummi gevögelt.

Ah ja... Ihr denkt also an Kondome - Überleg dir mal was du postest...

0

Wenn seine Eltern wissen, dass er schwul ist und dies akzeptiert haben, werden sie auch seinen Freund - also dich - akzeptieren. Hauptsache für die Eltern wird doch sein, er wird/ist glücklich mit dir.

Ja er ist geoutet

1

Der Altersunterschied erscheint einem nur so groß wenn man noch jung ist, dieses Argument solltest du ihnen vielleicht vor Augen halten. Ob später beide 50 sind oder der eine 58 ist auch schon egal.

Mh mag sein

0
@Steve244

Außerdem, solange sie wissen, dass du ihren Sohn trotzdem mit Respekt behandelst, werden sie keine allzugroßen Bedenken haben  : )

1

Partnerin von ehemaligen Geliebten erzählen?

Guten Morgen,

ich habe ein kleines Anliegen und wüsste gerne eure Meinung dazu.

Meine Partnerin und ich sind offen zueinander und so kommt es auch, dass ich von ihren ehemaligen Beziehungen Bescheid weiß - muss dazu sagen, dass mir das nicht so wichtig ist, weil das alles vorbei ist aber wir haben da irgendwann mal drüber gesprochen. Von Affären, bzw. kurzen Liebeleien weiß ich grob Bescheid aber mehr auch nicht. Wie gesagt, spielt für mich auch keine große Rolle. Für sie auch nicht.

Jetzt habe ich zu meinen ehemaligen Affären und Beziehungen auch keinen Kontakt mehr, die meisten sind im Streit auseinander gegangen und somit hat sich das Thema sowieso erledigt - zu einer ehemaligen "Partnerin" (nennen wir sie mal Agnes) von mir habe ich jedoch noch Kontakt, sie zählt zu meinen engeren Freunden. Wir waren vor 7 Jahren mal vier Wochen "zusammen" (ich würde es schon gar nicht als Beziehung bezeichnen was das da damals war), war aber auch relativ schnell wieder vorbei nachdem ich gemerkt hatte, dass das keinen Sinn hat. Meine Partnerinnen die nach Agnes kamen, wussten darüber Bescheid und es gab ständig Stress, Agnes und ich hatten lange keinen Kontakt, haben uns aber in den Zeiten, in denen ich single war immer geschworen, dass wir Freunde bleiben. So kommt es jetzt also, dass meine aktuelle Partnerin nicht weiß, dass da mal was zwischen Agnes und mir lief. Die beiden kennen sich und mögen sich, alles in Ordnung. Ich habe nur irgendwie Angst, dass das raus kommt weil es ist von Agnes und meiner Seite aus heute überhaupt kein Thema mehr, aber man weiß natürlich auch nicht, wie meine Partnerin das auffasst, wenn sie es doch mal irgendwie - und nicht von mir - erfahren würde.

Was würdet ihr tun? Danke für eure Meinungen!

...zur Frage

Unzufrieden mit der Gesamtsituation - was würdet ihr anstellen?

Guten Morgen zusammen,

zuerst möchte ich kurz anmerken, dass ich bisher mit noch niemandem über das Thema gesprochen habe und selbstständig versuchte, eine Lösung zu finden. Ich bin mittlerweile allerdings so weit, dass ich mir gerne Meinungen außenstehender Personen dazu geben lassen würde.

Ich lebe seit dreieinhalb Jahren mit meiner Freundin (wir sind zwei Frauen) zusammen und natürlich gibt es gute Zeiten und weniger gute Zeiten - wie das in einer Beziehung nun mal so ist. Ich bin bedingt durch meine Vergangenheit ein relativ sensibler Mensch und habe auch häufiger Probleme, mit Situationen korrekt und angebracht umzugehen. Habe auch bereits darüber nachgedacht, zu einem Verhaltenspsychologen zu gehen weil ich in manchen Momenten völlig überreagiere und sehr wütend werde. Diese Situationen halten sich jedoch im Rahmen; passiert vielleicht einmal im Monat, wenn überhaupt.

Meine Freundin ist sehr rechthaberisch, laut und selbstsicher. Sie hält ihre Meinung oft für die einzig wahre und akzeptiert nur ungern Meinungen anderer, wird dann auch häufig laut (sie schreit) und unfair. Zu Beginn hat mich dieses Verhalten negativ überrascht, mittlerweile bin ich es allerdings eigentlich gewöhnt. Belastend finde ich es trotzdem, weil ich oft das Gefühl habe dass ich vor ihr sozusagen den Schwanz einziehe; wenn man das Kind mal beim Namen nennen will. Devot bin ich zwar nicht, ich äußere meine Meinung allerdings manchmal auch einfach nicht, weil ich Streit aus dem Weg gehen möchte.

In letzter Zeit knallt es zwischen uns beiden relativ häufig, was natürlich sowohl an ihr als auch an mir liegt aber es belastet mich dennoch und manchmal ertappe ich mich auch bei dem Gedanken, ob wir wirklich miteinander leben können bzw. wirklich beide glücklich "genug" sind. Natürlich lieben wir uns, im Bett läuft allerdings herzlich wenig (was zugegebenermaßen meistens an mir liegt, weil ich einfach keine Lust habe - das kenne ich schon von früher, ich brauche das irgendwie nicht) und das wiederum belastet verständlicherweise sie. Gespräche fanden bereits statt, ich muss allerdings auch sagen, dass ich oft einfach nicht will, weil wir uns so oft streiten und sie mich dann am Ende des Tages dermaßen nervt dass, nun ja... ich einfach meine Ruhe möchte.

Ich weiß nicht, ob meine "Zweifel" daher rühren, dass wir nun bereits seit einigen Jahren zusammen sind und sowohl im Geschäft (wir arbeiten beim selben Arbeitgeber) als auch zuhause eigentlich andauernd aufeinander hängen. Oder daran, dass wir so häufig streiten. Oder daran, dass wir so verschieden sind.

Ich weiß, dass euch dieser Text vermutlich herzlich wenig aussagt und ihr mir hierzu wahrscheinlich auch keine adäquate Lösung geben könnt; eben weil ihr nicht wisst, wie es nun wirklich ist. Es ist ja keiner dabei.

Dennoch bedanke ich mich bei dir, dass du bis hier her gelesen hast. Vielleicht hast du ja bereits etwas ähnliches erlebt und kannst aus eigenen Erfahrungen sprechen. Das würde mir auch schon helfen.

Lieben Dank!

...zur Frage

Große Angst, schwul zu sein aufgrund sexuellem Missbrauch in der Vergangenheit. Was soll ich machen?

Hallo zusammen,

das ist mein allererster Beitrag hier. Ich bitte euch wirklich, mir keine Beleidigungen an den Kopf zu werfen, ich hab mir schließlich nicht ausgesucht, was mir passiert ist. Dass es abstoßend ist, weiß ich selbst.

Von meinem vierten bis elften Lebensjahr wurde ich von meinem Vater sexuell missbraucht. Mittlerweile bin ich 17 und verdränge meine Vergangenheit so gut es geht und versuche mich, so weit es mir möglich ist, emotional davon zu distanzieren. Sie macht sich in vielen Situationen im Alltag bemerkbar, aber bisher hatte ich eigentlich geglaubt, diese Dinge einigermaßen gut im Griff zu haben. In psychologischer Behandlung war ich nie und das wird sich auch nicht ändern, die Scham und Angst sind einfach zu groß. Auch sonst weiß absolut niemand Bescheid.

Nun habe ich seit einem Jahr eine Freundin. Sie ist ein unglaublich toller und liebenswürdiger Mensch und ich möchte sie auf keinen Fall in meinem Leben missen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich sie mehr wie eine beste Freundin oder eine Schwester liebe. Schon das Küssen ist unangenehm seltsam, aber wenn ich merke, dass sie dann auch noch weitergehen will, kann ich nicht anders, als total abzublocken. Anfangs habe ich das relativ locker genommen und mir gedacht, dass dieser ganze Beziehungskram eben ein unbekanntes Gebiet für mich ist und das alles Zeit braucht. Mittlerweile schiebe ich allerdings ziemlich Panik, weil es einfach nicht besser wird. Sie macht mir keinen Druck, aber ich merke, dass es langsam anfängt, sie zu irritieren.

Nun stelle ich mir die Frage, ob ich vielleicht homosexuell sein könnte. Versteht mich nicht falsch, ich bin ehrlich in keinster Weise homophob, aber bezogen auf mich wäre das mein absoluter Albtraum. Der Gedanke, zu etwas verdammt zu sein, was mir meine Kindheit und auch sonst so vieles andere zerstört hat, macht mich so unfassbar wütend und verzweifelt. Die Vorstellung, eine Erfüllung vielleicht nur in Männern finden zu können, bringt mich um. Auch, weil ich dann dazu verdammt wäre, für immer allein zu bleiben.

Denn ich habe panische Angst vor anderen Männern. Ich kann ihnen weder in die Augen schauen, noch eine anständige Konversation führen oder sonst irgendetwas machen, ohne unangenehm zu wirken. Meine Hände zittern dann nämlich immer so extrem und mein Hals ist wie zugeschnürt, weswegen meine Stimme total piepsig und lächerlich klingt.

Auch habe ich eine Heidenangst meine Freundin zu verlieren. Sie bedeutet mir sehr viel, unter anderem, weil ich unabhängig von ihr nur eine handvolle andere Leute habe, mit denen ich mich auch nur ansatzweise so gut wie mit ihr verstehe. Sie ist einfach positiv anders, in ihrer Gegenwart kann ich mehr aus mir herauskommen, was mir sonst nur selten möglich ist.

Seit ich diese böse Vorahnung habe, bin ich in einer totalen Panikspirale gefangen und krieg nichts mehr geschissen. Wie komme ich da wieder raus?

...zur Frage

Er ist 27, und ich 16 jahre alt!

Ich habe mich verliebt in einen jungen, der älter ist wir daten jetzt nur so lieben tu ich den jetzt nicht so , aber unser Altersunterschied ist zu groß, was soll ich machen ? ich bin in meinem Leben immer etwas reifer gewesen ich habe sozusagen ein charackter einer 18-jährigen, und mein ehemaliger Freund ist 27 jahre alt, er ist aber wie ein 23- jähriger drauf.....Was denkt ihr den so ?

...zur Frage

Neuer Freund 6 Jahre älter, eure Erfahrungen?

Ich kenne das so noch nicht. Bisher waren meine Freunde immer alle so alt wie ich. Ich bin 18 und er 24. Wir verstehen uns super. Wollte nur mal fragen ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und wie es bei euch geklappt hat mit dem Altersunterschied. Oder ist euer Freund sogar jünger als ihr selber? :)

...zur Frage

Altersunterschied wie schlimm?

Sie ist 24 und ich 19 wie schlimm ist der altersunterschied, ich weiß das je älter man wird es iwie egaler wird. Aber wie sieht es so aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?