Ich bin 22 Jahre alt und ich habe so extreme schmerzen bei der Bandscheibe, so Dolle das ich nicht mehr laufen kann, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Moin.

Also erstens gibt es nicht die Bandscheibe - davon hat Deine Wirbelsäule 23 Stück und die auch nicht nur im unteren Rücken. Das mal vorweg.

Was Du nun groben Zügen beschreibst, spricht für einen klassischen Bandscheibenvorfall. Und die erste Maßnahme der Wahl wäre, sich bei akuten Schmerzen in die nächste Krankenhaus-Ambulanz zu begeben. Idealerweise ein Krankenhaus oder eine Klinik, die über eine orthopädische Abteilung verfügt.

Sollten die akuten Schmerzen inzwischen abgeklungen und Du wieder halbwegs in der Lage sein, zu gehen, begib Dich nachher, direkt nach dessen Öffnung, zu Deinem Hausarzt und stelle Dich darauf ein, dass der Dich entweder ebenfalls ins Krankenhaus, wahrscheinlich aber mindestens zu einem niedergelassenen Orthopäden schickt.

Was der jeweilige Arzt im Akutfall macht, ist Dir mit lokal gespritzten Medikamenten im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine zu helfen. Auch wird er Dich in der Regel erst mal mindestens eine, wahrscheinlich eher zwei Wochen aus dem Verkehr ziehen, was Arbeiten angeht.

Während dieser unfreiwilligen Freizeit werden Dir dann erst mal einige Untersuchungen ins Haus stehen. Dazu gehören neben einem Blutbild und ggf. einer Ultraschalluntersuchung in jedem Fall eine CT und ein MRT.

An dieser Stelle sei Dir empfohlen, das Krankenhaus dem niedergelassenen Arzt vorzuziehen. Die werden Dich zwar gegebenenfalls stationär aufnehmen. Aber im Gegensatz zu den niedergelassenen Ärzten können die damit dann die entsprechenden Untersuchungen wesentlich zeitnäher direkt im Haus durchführen, wogegen Du bei den niedergelassenen Ärzten, für jede der Untersuchungen teils mehrwöchige Wartefristen einplanen kannst.

Abhängig von deren Ergebnissen wird dann das weitere Prozedere entscheiden, welches von Krankengymnastik über eine medikamentöse Therapie bis hin zu einer Operation reichen kann. Was davon für Dich in Betracht kommt, hängt von den Ergebnissen ab und kann Dir hier keiner sagen.

Wenn Du Dich nun mit dem Gedanken ans Krankenhaus nicht anfreunden kannst und zunächst mal Deinen Hausarzt aufsuchen willst, rate ich Dir, Dich bis dahin nicht wieder hinzulegen. Besser ist eine halb sitzende Position, bei der Du Dir eine nicht zu warme Wärmflasche (max. 50°C) in den Rücken legst. In dieser Position solltest Du davon absehen, Deine Beine über Kreuz zu legen. Das kann im ersten Augenblick zwar recht entspannend sein, ist mittelfristig aber Kontraproduktiv.

Außerdem vermeide jede Art von Zugluft. Wenn Du nachher zum Arzt und damit raus gehst, ziehe Dich warm an. Unterstützend kannst Du Dir auf Höhe der Beschwerden ein großes Dusch- oder Saunahandtuch um den Leib wickeln, um diesen Bereich besonders vor Kälte und Zugluft zu schützen.

In jedem Falle aber, gehe zum Arzt. Heute. Nicht irgendwann mal.

<

Ach Du meine Güte! Du solltest schnellstens ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Du brauchst eine Diagnose, Röntgenaufnahmen etc., ehe man genau weiß, was in Deinem Fall am besten hilft.

22... hast Du diese Probleme das erste Mal? 

Solche schlimmen Erfahrungen hab ich (noch) nicht. Aber wenn's einmal wo zwickt und zwackt, suche ich den Chiropraktiker meines Vertrauens auf und der biegt mich wieder gerade. Ohne zu wissen, was bei Dir diese Beschwerden auslöst, kann das aber gefährlich sein!

Hast du Schmerzen "nur" im unteren Rücken oder strahlen sie einseitig aus bis ins Bein?

Sollte der Schmerz nicht ausstrahlen, spräche das gegen einen Bandscheibenvorfall. Das kann dir letztlich aber nur ein Arzt sagen.

Soforthilfe wäre ein Schmerzmittel wie Ibu 400 oder Diclofenac und Stufenlagerung plus (feuchte) Wärme auf den schmerzenden Bereich. Damit unterbrichst du den Teufelskreis aus Schmerz- Schonhaltung/ schmerzreflektorischer Verspannung- mehr Schmerz....). Auch moderate Bewegung (hin- und her laufen) kann hilfreich sein.

Der nächste Weg wäre jetzt tatsächlich in eine Klinik- Ambulanz. Mit einigen Tests kann der Arzt recht schnell heraus finden, ob du tatsächlich eher einen Bandscheibenvorfall hast oder "nur" einen Hexenschuss. 

Die oben aufgeführten Untersuchungen laufen erst an, wenn eine erste Therapie mit Schmerzmitteln und Physiotherapie erfolglos bleibt oder du deutliche Hinweise auf einen Bandscheibenvorfall hast, die du aktuell noch nicht berichtet hast. 

Gute Besserung!

Nele

Hier kann dir leider keiner helfen, außer Tipps zu geben.

Du wirst um einen Arztbesuch nicht herum kommen, damit die Ursache der Beschwerden abgeklärt wird. Danach sieht man weiter.

Warte nicht zulange, nimm es in Angriff, denn auch die Ursachensuche kann eine Weile in Anspruch nehmen.

Gute Besserung

Das beste ist du lässt einen Orthopäden mal danach schauen. Vielleicht hast du eine BS-Vorwölbung. Die kann sich zum BS-Vorfall entwickeln.

Gegen meine Rückenschmerzen, (die vielleicht nicht mit Deinen Bandscheibenproblemen vergleichbar sind) hatte ich mit dem Yoga angefangen, heute bin ich schmerzfrei.

Die Bandscheibe hat keine Nervenzellen, sie kann also Schmerz nicht wieder geben.

Was dir weh tut sind die Muskeln drum herum.

Wie kannst du deine Bandscheibe fühlen - das kann niemand?

So wie es sich anhört hast du einen akuten Hexenschuss, geh zum Arzt, der sprizt dir was und dann hilft Zeit.

Auf die schmerzende stelle etwas wärmendes z.B. Wärmflasche legen und gegebenenfalls eine Schmerztablette einnehmen. Wenns nicht besser wird natürlich zum Arzt gehen.

Das mit der Schmerztablette würde ich lassen, fehlendes Schmerzgefühl kann zu weiterer Überreizung führen.

0

Ja, rufe due Rettung und lass dich ins KH fahren

Qenn's wirklich ein Bandscheibenvorfall ist, kann wohl nur ein Arzt helfen.

Geh bitte zum Orthopäden.

Zum Arzt gehen, was anderes bringt nichts.

Geh ins Krankenhaus oder lass dich fahren.

Ja, ich habe einen Tipp. Hast du tatsächlich diese Probleme und nicht nur das Problem, dass du Aufmerksamkeit möchtest.... gehe zu einem Artzt!

Danke für deinen Kommentar, aber wenn du was schreibst wäre es sinnvoll keine Vorurteile zu schließen über gewisse Handlungen :) habe nämlich zum ersten mal was hier reingeschrieben und wünsche mir ich hätte es nicht gemacht :) aber danke 

0

....blöde Antwort.......

0

Was möchtest Du wissen?