Ich bin 21 und Schüler, habe zu Hause seit Jahren Stress und will ausziehen, tipps?

3 Antworten

Du bist unter 25, dh du bekommst nur etwas vom Amt wenn du einen Härtefall nachweisen kannst. So wie du es beschreibst finde ich das schon sehr schlimm. Jeder braucht seine Privatsphäre.

Versuch es über Beratungsstellen, AWO, Caritas, Diakonie usw. google mal für deine Stadt. Vielleicht besteht die Möglichkeit dich in einer Wohngruppe unterzubringen solange du noch Schule hast. LG

Wenn du in ner größeren Stadt wohnst, kannste ja fürn Anfang erstmal in ne WG ziehn, am besten mit Leuten in deinem Alter, weg vom Elternhaus halt erstmal in eine "entspanntere Atmosphäre". Billig und gesellig ;)

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Zieh zu Freunden, ich denke ma du hast welche in dem Alter und die meisten sind ja in der Regel mit 21 schon längst fertig mit schule.

Zu Hause ausziehen, Stress und zu wenig geld?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und möchte von zu Hause ausziehen. Seid längerer Zeit bin ich leider psychisch erkrankt und mittlerweile auch länger krankgeschrieben und nicht arbeitsfähig. (zurzeit deswegen auch arbeitslos um die Gesundheit in dem Griff zu bekommen). Ich komme zu Hause aber nicht mehr gut zurecht da meine Eltern auch nicht fit sind und es oft Krach gibt. Ich erhalte Krankengeld wovon ich aber nicht alleine ausziehen und leben kann. Weiß jemand ob die Stadt einen da zufällig unterstützt oder es irgendwelche Möglichkeiten gibt das ich mir eine eigene Wohnung finanzieren kann? Oder an wen man sich mal wenden könnte zum informieren?

Ich freue mich über jeden Rat! :)

...zur Frage

von zu hause ausziehen mit 18 als schüler

hallo und guten tag,

ich würde gerne von zu hause ausziehen, da ich mit meinen eltern extremen stress daheim habe. jeden tag bekommen wir uns in die haare und das stresst mich in dingen schule und sonst allen bereichen sehr. deswegen würde ich gerne ausziehen.mir fällt halt die decke auf den kopf.

meine leiblichen eltern sind geschieden, meine mutter hat neu geheiratet und ich lebe mit ihr und meinem stiefvater zusammen. mein vater zahlt unterhalt und ich bekomme das kindergeld von meiner mutter als taschengeld überwiesen.

ich geh im moment noch zur schule, bin 12. klasse gymnasium, bin 18 jahre alt und mache dann voraussichtlich in 2 jahren mein abi und bis dahin würde ich mich halt gerne auf schule konzentrieren und das geht schlecht bei mir "zu hause".

nun würde ich halt gerne wissen, wie es mit den finanziellen mitteln steht. also ob ich überhaupt ausziehen kann und wenn ja, was ich da so an geldspritzen von meinen eltern oder vom staat (bisschen schmarotzer :S) erhalten würde und ob das reicht, um alleine leben zu können.

vielen dank schon mal im vorausLG alex :)

...zur Frage

Selbständiges Leben mit 16. Job und Wohnung?

Hallo, Ich werde in 2 1/2 Monaten 16. Mein Problem ist allerdings, dass ich so schnell wie möglich eine Wohnung und einen Job in Karlsruhe brauche/suche, da ich von meinem jetzigen zu Hause ausziehen möchte. Hat jemand Erfahrungen zu dem Thema ausziehen mit 16 oder kann mir jemand empfehlen wie ich wo danach suchen kann? Vielen Dank schonmal im Vorraus

...zur Frage

Mama lässt mir keine Freizeit bzw. klammert?

Hallo,

ich (w, 18) studiere seit diesem Monat und bin aufgrund des unterschiedlichen Stundenplans und der etwas längeren Fahrtzeit weniger oft zu Hause als früher.

Jetzt wollte ich noch zusätzlich einen Tanzkurs machen für mich zum Spaß und alles was meine Mom meinte “Dann bist ja noch weniger daheim“ aber eher vorwurfsvoll gemeint. Ich schau wirklich seit Jahren, dass ich nicht viel unternehme, wenn sie zu Hause ist, aber momentan bin ich bisschen enttäuscht oder eher traurig, dass ich, egal was ich machen will, immer an sie denken muss, dass wir ja viel Zeit zusammen verbringen.

Alle meine Freundinnen sind schon ausgezogen und deren Eltern kommen ja auch nicht jeden Tag zu Besuch. Ich wohne ja eh zu Hause und wir sehen uns jeden Tag.

Einerseits kann ich sie etwas verstehen, aber ich will mein Leben so leben, wie ich möchte, sie macht mir wirklich mehr Stress als ich eigentlich hätte. Das ist schon länger so und echt anstrengend...

Kennt ihr ähnliche Situationen? Wie kann ich am besten damit umgehen, dass sie es endlich versteht :/.

...zur Frage

Therapie und Ausziehen mit 19?

Hallo, Ich bin 19 Jahre alt und möchte gerne ausziehen und oder eine Therapie machen sowie es der Frage entnehmen könnt... ich weiß es gibt genug solcher Threads aber jeder Situation ist individuell so auch meine! Meine Eltern streiten sich seit dem ich Erinnerungen habe, wenig glückliche Momente. Sie bleiben zusammen wegen unserer Kultur bitte dazu jetzt keine Kommentare ich befürworte es nicht... Ich hab ständig in meinem Leben Stress gehabt ich bin die älteste Tochter wurde aber wie ein Sohn behandelt meine Kindheit hatte ich nicht so lange schnell übernahm ich Verantwortung (Bewerbungsschreiben für meine Eltern, Briefe der Behörde, das fing schon in der 3.&4 klasse an) Mein ganzes Leben lang streite ich mich mit meinem Vater. Sie haben mich wir einen Erwachsenen behandelt deswegen waren sie für mich weniger älter ich weiß nicht wie man das anders ausdrücken soll Jetzt bin ich 19 und der Stress nimmt kein Ende Ich habe mit schlimmen Gedanken gelebt aber mir nie was angetan, weil ich für meine Geschwister leben und Ihnen sowas nie antun würde. Ich möchte gerne eine Therapie machen um Die Situationen in meinem Leben zu bewältigen. Es gibt noch so einiges mehr was ich einfach nicht so schreiben kann. Ich würde gerne auch ausziehen jedoch weiß ich nicht ob ich Unterstützung bekommen würde mein Gehalt liegt bei netto 720€ plus Kindergeld 900€ kann man davon leben den ich zahle noch für mein Studium 300€? Gibt es Hilfe Möglichkeiten ?

...zur Frage

Von zu Hause ausziehen. Was bezahlt mir das Amt?

Ich möchte gern von zu Hause ausziehen, allerdings bin ich Schüler aber schon volljährig. Was wird mir alles vom Amt bezahlt und wie viel Geld kriege ich vom Amt zum Leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?