ich bin 17 und wurde von kind auf bist jugend von meinen vater geschlagen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo stern17,ja deine geschichte ist sehr traurig,ich frage mich immer wieder warum es in der welt für viele dinge im leben soviele prüfungen bedarf,genehmigungen,ect.aber das kinderkriegen,etwas dermassen verantwortungsvolles,ein geschöpf aufzuziehen welches für ein langes leben stark werden soll "um es einmal besser zu haben"....ect.....

das dürfen meschen die nicht einmal in der lage sind einen wellensittichkäfig sauber zu halten.......

ich habe z.b.meine eltern verloren als ich 17 jahre alt war und damals habe ich mir gesagt,jetzt nur nicht "abkacken",also in alkohol oder drogen ect.zu versumpfen sondern arme hochkrempeln und versuchen das beste daraus zu machen.

ich war auch verzweifelt da mich jugendamt und sozialamt nicht unterstützt hat. allerdings hatte ich zumindest sehr liebe eltern.

nun,da du im betreuten wohnen bist muss auch id dir leider schreiben was du vielleicht nicht so gerne liest und auch nicht daran glaubst,aber nachdem was ich hier lese ist das ja ein jahrelanges martyrium.

du musst ja regelrecht traumatisiert sein das dir hier wirklich nur in einer fachklinik geholfen werden kann. hier sollte dein komplettes leben von anfang an neu auf den tisch gebracht werden,wodu alles neu verarbeitest,wo dir auch mitgeteilt wird das du opfer bist und keinerlei schuldgefühle haben musst.

leider ist es oft so und das schreibst du ja auch,das wenn so ein opfer sich dann wirklich etwas wehrt,sich andere dann dagegenstemmen und sich abwenden.

wieder hat man das gefühl versagt zu haben.

ich rate dir dringendst,mache eine solche therapie,mache die "inventur" deines bisherigen lebens und fange jetzt schon damit an leute die dir weh getan haben und nicht zur seite stehn dich von denen abzuwenden.

mit solchen eltern würde ich mich auch distanzieren,denn solche menschen -auch wenn es die eltern sind-braucht niemand.

du wirst es schaffen,aber ich will dir gleich sagen...du bekommst nichts geschenkt,sei bereit dafür dich auf eine therapie einzulassen.

nicht unter dem motto...."ich geh mal dahin,die werden mich schon wieder hinzaubern"...nein...so läufts leider nicht.

aber du kannst mit der einstellung hingehen,das du was für dich tust und wenn du dann wieder zurückkommst....dann breche jeglichen kontakt zu allen menschen (oder muss ich kreaturen schreiben...) welche dir leid zugefügt haben rigoros ab.

ich verstehe garnicht das im betreuten wohnen dir niemand zur seite steht und dies alles noch nicht geschehen ist.

es gibt so einen spruch bei suchtabhängigen der lautet..."es ist keine schande süchtig geworden zu sein...es ist nur eine schande nichts dagegen zu tun..."

hier schreib ich dir dazu...."es ist keine schande das dir all das widerfahren ist,du hast keine schuld für all das was man dir angetan hat...."

"aber es wäre ene schande wenn du jetzt nichts dagegen tust,für dich damit es dir besser geht und einen schlussstrich unter deine vergangenheit setzen kannst"....

und dann wird deine stärke und dein selbstvertrauen wie in einem schneeballsystem wiederkommen. viel glück,nutze das neue jahr für dich als neues leben,als neuanfang. du wirst nicht alles schaffen,da leider viel kapuzzgemacht worden ist an dir,klar...aber....

du wirst soviel erreichen das du stolz und zufrieden auf all das erreichte sein kannst und sein wirst. alles gute für dich,schöne weihnachten und...jetzt kommts....

ein erfolgreiches neues jahr 2012!!

Stern17 23.12.2011, 09:01

danke schön dir auch ein schönes weihnachten und einen guten ruscht ins neue jahr

0
Stern17 23.12.2011, 09:04

Danke an alle

0

Dir geht´s nicht gut - und das hat seine Gründe - die liegen vor allem in deiner Famlliengeschichte .

Du bist zum Jugendamt gegangen - das war in deiner Situation genau richtig !

Da aber deine Psyche sehr verletzt worden ist - brauchst du dringend eine Psychotherapie !

Sprich mal mit dem Jugendamt - ob die dir eine Psychotherapie vermitteln können - vllt. kann dir auch dein Hausarzt helfen - wenn du das mit ihm besprichst !

Darüber hinaus kannst du jederzeit die Telefonseelsorge 0800 - 1110111 (222) anrufen - und deine Probleme dort besprechen ! Die sind dafür da und haben immer ein offenes Ohr für ihre Mitmenschen !

Denk immer dran...

... du bist sehr stark und das was du erlebt hast ist schlimmer als alles andere: Kindermisshandlung!! Du solltest eher auf dich Stolz sein das du trotz das alles no lieben kannst oder sogar nicht versucht hast selbstmord du machen! Auch ich wurde geschlagen aber nur 8 - 9 Jahre lang dann hat er auf gehört xD

was ich damit sagen will: geh zur Polizei und sag deinem Verlobten soviel mal entshculdigung wie es nur geht!

Hey...

...du bist stark, du hast das all die Jahre ausgehalten und dein Verlobter hat das Gute in dir gesehen, obwohl du aggressiv bist.

Gehe zu einem Psychologen und versuche deine Vergangenheit mit ihm aufzuarbeiten...mit solchen Erlebnissen kommt man nun mal nicht alleine zu Recht. Man braucht sich nicht schämen, wenn man Hilfe annimmt, um wieder völlig gesund zu werden.

Schnapp dir doch deinen Verlobten und macht vielleicht sogar gemeinsam eine Thearpie, denn ich würde nicht mit dir streiten, wenn er dich nicht lieben würde.

Du darfst nicht aufgeben, da du die Erlebnisse noch nicht wirklich verarbeitet hast, kannst du auch deinen Körper nicht sehen und da du auch nicht damit abgeschlossen hast.

Mein einziger Tipp, den dir jeder geben würde ist: Gehe zum Psychologen und arbeite deine Erlebnisse mit ihm auf.

mfg CarolaA

P.S: Solltest du noch weiter darüber reden wollen, schicke mir eine Mail.

Bitte geh zu einem Psychologen oder einem Psychiater. Das Jugendamt hilft Dir bei der Vermittlung . Psychologen oder Psychiater können Dir mit einer Gesprächstherapie helfen. Mach es sofort.

echt traurige geschichte!! :/ du tust mir leid... ich würd alles tun um dir zu helfen obwohl ich dich nicht kenne.. sowas hat niemand verdient :(

Was möchtest Du wissen?