Ich bin 17 und habe eine Anzeige vom alten besten Freund bekommen. Welche Strafen bekomme ich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Notwehr ist immer ein Problem, und gerade hier, da gibt es die Strafrechtliche und die Zivilrechtliche (Schmerzensgeld.)

Wenn das was du sagst so stimmt, kann ich dir Raten, Schalte erst einen Schiedsmann ein. (in Niedersachsen und sind bei den Gemeinden zu finden) dies ist relativ günstig, oder aber ohne Rechtsanwalt geht es dann wohl nicht.

Einen Vorschlag geb ich so aus dem Bauch. Nimm deinen Kopf unterm Arm geh zu ihm und Entschuldige dich, sei nett freundlich, bei guten Freunden wirkt das  (ehrlich gute Freunde) oft Wunder.

Viel Erfolg, Alles gute und vertragt euch. Alles andere bringt nur Ärger. Die Mutter darf das ja auch hören.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier steht Aussage gegen Aussage. Wenn es keine Zeugen gibt, die den Tathergang anders schildern als Du, wird es mit Sicherheit nicht so schlimm werden. Ob die Schwere der Körperverletzung hier eine Rolle spielt, weiß ich nicht. In solchen Situationen handelt man ja nicht überlegt, sondern im Affekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich habe ihn dann auch angezeigt "

Weswegen denn? Hat er dich wirklich angegriffen? Nur auf dich zukommen ist kein Angreifen...

Wenn es zum Verfahren und zu einer Verurteilung kommen sollte erwarten dich Sozialstunden + einen Eintrag ins Führungszeugnis. Solche Kleinigkeiten werden aber häufig auf dem Weg fallen gelassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bariso
14.02.2016, 16:17

Das mit ihn auch angezeigt war wegen zuvor da er mich angegriffen hat und 3 fäuste verpasst hat

0
Kommentar von BestMoralAnwalt
14.02.2016, 16:17

Bekommt man nur Sozialstunden, dann gibt es keinen Eintrag in das Führungszeugnis.

0

da er besoffen auf mich zukam.

Da steht nix von Angriff. Er kam besoffen auf dich zu - und? Wo soll da eine Notwehrsituation gegeben sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, die Frage ist, ob das als Notwehr durchgeht. Wenn du z.B. die Möglichkeit gehabt hättest, dich gegen ihn zu wehren, ohne ihm gleich die Nase zu brechen, geht das wohl kaum als Notwehr durch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist er denn besoffen auf dich zu gekommen, oder hat er dich besoffen angegriffen? Da müsstest du dich schon entscheiden. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bariso
14.02.2016, 16:16

Besoffen angegriffen

0

Sicher durftest du dich nach § 32 StGB ( Notwehr ) gegen den Angriff wehren. Ob es erforderlich war dem Gegenüber die Nase zu brechen, ist rechtlich sicherlich strittig.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_32.html

Moralisch verstehe ich dich zu 100 % . Man kann nicht pauschal vorher sehen, ob und welche Strafe es für dich geben kann. Dazu müsste man die exakte, nicht verdrehte Tatsachen Situation kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bariso
14.02.2016, 16:23

Sind sind anwalt richtig?

0
Kommentar von bariso
14.02.2016, 16:25

Er ist die treppe runtergefallen und hats meine schuld gemacht und ist auf dem weg nach oben auf mich zugekommen und hat versucht mich zu schlagen. Darauf hin habe ich mich gewehrt.

0
Kommentar von bariso
14.02.2016, 16:25

Aber zuvor kam es auch zu einer schlägerei wo er mich drei mal geboxt hatte.

1
Kommentar von JuraErstie
14.02.2016, 16:26

Dazu kommt die Gebotenheit bei sichtlich Schuldunfähigen. Das wäre noch so ein Kritikpunkt, ich nehme jetzt auch einfach an, dass es ein geeigneteres Mittel gegeben hätte, ohne ihm gleich die Nase zu brechen.

0

Was möchtest Du wissen?