Ich bin 17 Jahre alt und würde gerne mit meinem Freund (20) zusammen ziehen. Welche Möglichkeiten gibt es?

4 Antworten

Ich weiß ja nicht warum deine Eltern stressen, aber es sollte doch vernünftig lösbar sein. Solange du nicht 18 bist, sind deine Eltern immer noch Vormund und du giltst als minderjährig. Ich hatte in dem Alter auch viel Stress mit meinen Eltern, aber meistens nur weil sie es eigentlich gut mit mir meinten und ich sehr eigensinnig war. Da hilft es auch nicht deinem Freund in die Arme zu laufen. Deine Eltern sind gezwungen Unterhalt zu zahlen, wenn es um das finanzielle geht (zumindest wenn sie es können), aber wie gesagt, wenn deine Eltern es nicht erlauben, kannst du aktuell nicht zu deinem Freund ziehen und musst noch das halbe Jahr warten...

Wenn du nicht möchtest, dass Menschen zu dir nach Hause kommen, die dann die Situation in deiner Familie prüfen, solltest du das eine Jahr warten. Es sei denn deine Eltern geben dir ohne Weiteres die Erlaubnis. Ansonsten steht dir ein Besuch beim Jugendamt bevor. Bis das aber alles durch ist, kannst du auch ein Jahr warten.

Das Jugendamt würde aber nicht anders handeln und sie im Ernstfall eher für das halbe Jahr in ein Heim stecken, als sie bei ihrem Freund wohnen zu lassen. Damit werden die Probleme nur größer und man sollte sich überlegen, ob es wirklich notwendig ist so ein Spalt zwischen sich und seinen Eltern zu schaffen....

0
@frax18

Da könntest du Recht haben, jedoch ist das nicht immer so, je nachdem ob die Eltern kooperieren....es gibt Midnerjährige in Deutschland die in eigener Wohnung oder mit dem Partner zusammen wohnen.....

0

Bist du volljährig bist wirst du wahrscheinlich zu hause bleiben müssen als finanzielle Unterstützung gibt's Kindergeld solange du zur schule gehst eine Ausbildung machst oder studierst. Evtl. Auch Bafög.

Was möchtest Du wissen?