Ich bin 16 und möchte einer Partei beitreten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wahrscheinlich müsste man korrekt sagen: Jein oder vielleicht. So aus Prinzip kann sie das natürlich nicht.

Bis du 18 bist, kann sie jedoch über deinen Umgang entscheiden, und dir somit verbieten, die Leute aus der Partei zu treffen. Auch, wenn sie deine Mitgliedsbeiträge zahlen müsste, könnte sie das verbieten.

Ich würde dir auch absolut davon abraten, mit 16 regulär einer Partei beizutreten. Was du in diesem Alter noch nicht überschauen kannst, ist, wieviel Einfluss diese Entscheidung auf deine Zukunft haben kann (zB mögliche Arbeitgeber), indem du dir einen politischen Stempel aufdrückst. In den nächsten Jahre kann auch in deiner eigenen politischen Meinungsbildung noch viel passieren.

Warum also direkt Mitglied in eienr Partei werden, wenn du auch in ihre Jugendorganisation eintreten kannst, die nix kostet und dich nicht bindet? Also bewusst von einer Mitgliedschaft in der eigentlichen Partei abzusehen? Informiere dich auf jeden Fall, wie das bei deiner bevorzugten Partei läuft!

ElronMCBong5000 12.04.2014, 13:51

Als Schüler zahlt man kein Mitgliedsbeitrag, bzw. nur sehr wenig. Man muss doch in einer Bewerbung etc. nicht angeben, ob man Mitglied bei Vereinen, Organisationen oder ähnlichen ist, oder?

0

Verbieten kann sie es dir schon, nur ist das rechtlich nicht erheblich und latent ein Verstoß gegen ihre Sorgepflichten.

Deine bedingte Geschäftsfähigkeit reicht jedenfalls zu diesem Parteibeitritt ohne Einverständnis deiner Mutter aus.

ElronMCBong5000 11.04.2014, 16:17

also kann sie es nicht rückgängig machen, oder?

0

Was möchtest Du wissen?