Ich bin 16 und brauche schnellstmöglich ~2000€...

15 Antworten

Meine Kinder hatten immer Jobs im Laden(Regale einräumen) oder im Krankenhaus Essenswagen schieben. Das war immer knapp unter 400 Euro im Monat. Dann natürlich das klassische Zeitung austragen, bringt aber bei einer Wochenzeitung max. die Hälfte.

Du musst arbeiten gehen und deine Anforderungen "Arbeit soll Spaß machen" runterschrauben. Soetwas ist sehr selten. Arbeiten ist hart. Selbst wenn du mal den Beruf lernst, den du gerne machst, macht arbeiten oft doch keinen Spaß. Frag mal in deinem Verwandtenkreis, ob denen Arbeiten allzeit "Spaß" macht. Meist ist das nicht vereinbar. Sei froh, wenn du irgendwo nen Nebenjob findest...

Die Jobs auf die ich mit 18 die Möglichkeit hätte, würden mir aber Spaß machen, nur darf/kann ich die mit 16 nicht machen.

0

Denkst du eigentlich, z. B. Reinigungkräfte machen ihren Job, weil sie den so geil finden oder könnte es vielleicht sein, dass sie einfach den Job machen, den sie kriegen können, weil sie ihren Lebensunterhalt von irgendwas bestreiten müssen!? Wenn man einen Wunsch hat, den man sich unter den üblichen Umständen nicht leisten kann, hat man zwei Möglichkeiten: entweder man ist bereit dafür zu arbeiten - und zwar auch in Jobs, bei denen man abends eben nicht mehr ein Liedchen trällernd nach Hause geht oder man muss schlicht und ergreifend seinen Wunsch abhaken. Willkommen im Leben. Hoffentlich halten deine Eltern das durch.

Ich verstehe dein Argument, allerdings habe ich sobald ich 18 und gleichzeitig mit der BBS durch bin, auch die Möglichkeit Berufe zu erlernen die mir Spaß machen würden, allerdings KANN ich die halt nicht mit 16 machen. Allerdings gibt es schon noch EINEN Minijob den ich machen könnte der auch nebenan ist, ich muss nur gucken ob dieser noch jemanden braucht, was eventuell knapp wird...

0

Zählen fehlstunden nach zeugniskonferenz fürs nächste halbjahr?

Hallo, unsere zeugniskonferenzen waren letzte woche, freitag bekommen wir zeugnisse und das nächste halbjahr beginnt montag. Die fehlstunden die ich in dieser zwischenzeit noch mache, fallen die einfach weg oder zählen sie shon fürs nächste halbjahr?

...zur Frage

Mein Bruder und ich haben Arger mit unseren Eltern weil wir Organspende und Maschienen abschalten ablehnen?

Erstmal Sorry für den sehr langen Text.

Also ich habe meinen Eltern heute mitgeteilt, dass mein Zwillingsbruder und ich "Nein" zur Organspende ankreuzen (mit 14 dürfen wir das ja) werden und das wir auch nicht wollen, dass im Ernstfall (bei nur fast "hirntod" oder so) nicht möchten, das Maschienen abgeschaltet werden.

Nun sind unsere Eltern da leider komplett anderer Ansicht, die meinen, dass man Wachkomapatienten "erlösen" sollte und dass Organspende moralische Pflicht seie.

Es gab dann ein riesen Krach zuhause, wir sollten doch Organe spenden, es wäre ja moralische Verpfichtung und das es mega Egoistisch seie das abzulehnen.

Ich hab meiner Mutter dann erklärt, dass ich nicht ertragen könnte, wenn ein Arzt den Körper von meinem Zwillingsbruder zerstückeln würde und sie meinte nur, ob ich es besser fände, wenn seine letze Handlung andere Kinder zu Tode verurteilen würde und ob ich damit besser leben könnte.

Als ich ihnen dann erklären wollte, dass uns dieses Thema momentan einfach zu sehr belastet und unsere Entscheidung ja nur vorläufig ist, bis wir besser damit klarkommen, meinte sie einfach nur kalt, "dann lasst doch die Ausweise weg und überlasst die Entscheidung gefälligst euren Eltern"

Ich hab ihr dann gesagt, dass es nur uns etwas angeht, was wir für unsere Körper bestimmen und das mein Bruder der einzige ist, dem ich eines meiner Organe geben würde und hat sie mir vorgeworfen, wir wären die egoistischenten Kinder, die sie kennt und wir würden nur an uns denken und an sonst niemanden und dabei ist sie so laut geworden, dass mein Bruder das in seinem Zimmer mitbekommen hat und auch runtergekommen ist um mir beizustehen (er ist einfach der beste Bruder der Welt :) )

Sie meinte dann zu uns beiden ob wir mal daran gedacht hätten, was es für andere heisst, sich um einen Koma Patieten zu kümmern und dass das kein Leben mehr wäre und all solche Sachen.

Mein Bruder hat ihr dann vernünftig versucht zu erklären, dass uns in einem solchen Fall erstmal wichtig ist, dass der andere seinen Bruder nicht komplett verliert, aber sie fing nur an zu schreien immer wir wir wir und niemand sonst würde uns interessieren

Ich bin dann ausgerastet und hab sie angeschrieen und dabei gesagt, dass ich meinen Bruder viel lieber habe als sie.

Was sollen wir jetzt machen, zuhause ist nur noch Streit unsere Eltern wollen mit keinem von uns reden

sie betrafen ja sogar mein Bruder, obwohl der fast den ganzen Streit lang oben an seinem Laptop war und nichts gemacht hat, das ist nicht fair, warum machen sie das ?.

Warum können unsere Eltern, vor allem unsere Mutter nicht einfach unsere Entscheidung akzeptieren :(

Hat einer ne Idee, wie ich den Streit wieder beenden kann ?

Ich fühl mich grad echt mies, bin immer noch total sauer, auf meine Eltern, eigendlich auf alle außer meinen Bruder und ich fühl mich auch totaal schuldig, wegen dem Spruch

PS: Ich weis nicht, ob das was damit zu tun hat, aber ich glaube, sie kenn ein paar Transplantierte

...zur Frage

Wie überrede ich meinen Vater einen A1 Motorrad Führerschein zu machen?

Ich bin jetzt 16 1/2 Jahre alt & möchte unbedingt ein Bike haben. Das Problem ist aber mein Vater. Er möchte nicht das ich Motorrad fahre da er es viel zu gefährlich findet. Wisst ihr oder wie habt ihr früher eure Eltern  überredet den Motorrad Führerschein zu machen ?

...zur Frage

Rechte von Jugendlichen ab 16

Hallo, mich würde mal interessieren ob Eltern ihren Kinder 16-17 also noch nicht Volljährig, Rechte verbieten können welche sie von Gesetzt aus besitzen, wie zum Beispiel das trinken von alkoholischen Getränken welche kein Brandwein enthalten oder ausgehen bis 24 Uhr oder sich eine DvD ab 16 zu Kaufen oder erworbene Gegenstände ihnen abnehmen, desweiteren vernichten oder verkaufen, da sie ihren moralischen Einstellungen nicht gerecht werden? Freu mich um zahlreiche antworten am besten mit §§ also bitte keine Vermutungen oder Annahmen. Danke

...zur Frage

Sind wir nicht nur ein "Produkt" unserer Eltern und Umwelt?

Hallo, ich bin Männlich, 14 Jahre alt und habe eine Frage die mich schon seit langer Zeit interessiert. Sind nicht alle Menschen, ein von den Eltern geformtes "Produkt", was sie nach ihren Moralvorstellungen,Sehnsüchten und Weltanschauungen "formen". Sehr viele Eltern übertragen ihre Religion auf die des Kindes, manche ihre Sehnsucht viel Geld zu verdienen mit der Schönheit (siehe Kinder Schönheitswettbewerbe), einige ihren Sport, nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Ich finde es abstoßend bis ekelerregend, dass Eltern ihren Kindern das alles übertragen wollen. In dem Alter von 12 Jahren hab ich mich von meiner Religion abgewandt, da ich nicht einfach ein Spiegelbild von meiner Mutter werden wollte(Ich glaube auch nicht an Gott). Ich verabscheue den Gedanken, dass Kinder keine richtigen Entscheidungen treffen können, denn ihnen wird von klein auf beigebracht was falsch und was richtig ist( Religion, Ernährung, Moralvorstellungen).

Ich vergleiche es immer mit einer "gut gemeinten Gehirnwäsche" auch wenn das etwas hart klingen mag. Denn jeder möchte ja nur das beste für sein Kind. Also "presst" man ihnen alle Moralvorstellungen rein. Nun möchte ich wissen wie ihre darüber denkt. Teilt ihr meine Ansicht oder habt ihr eine andere Ansicht?

Mit nachdenklichen Grüßen, ClarissaAWE

...zur Frage

Ist meine Mutter mir zu Respekt verpflichtet? (Oder andersherum)?

Hallo,

es ist nicht wirklich eine Frage die mir aus einer Laune heraus kommt, sondern eine wirklich ernstzunehmende Frage.

Mein Standpunkt zu diesem Thema wäre, dass die Eltern keinen Respekt von ihren Kindern verlangen kann, wenn sie ihnen nicht den gleichen oder überhaupt keinen Respekt zollt. Das begründe ich damit, dass das ''Kind'' ab einem bestimmten Alter auch selbstständig wird und demnach ein eigenständiger Mensch ist, und jedem Menschen das gleiche Maß an Respekt zusteht. Dazu gehört auch, dass man mit der Meinung oder dem Standpunkt der Eltern übereinstimmen muss. Zu meinen Argumenten gehört auch, dass die Eltern dem Kind beibringen sollten, dass jeder Mensch gleichgültig ist und demnach wie oben beschrieben, jedem gleichen Respekt zollen sollte.

Ich denke, dass dies ein Thema ist, welches man damit argumentieren könnte, dass die Mutter das Kind auf die Welt gebracht und aufgezogen hat, und das Kind deshalb mehr oder den ganzen Respekt haben müsste. Demnach wären die Kinder den Eltern etwas ''schludig''. Das würde bedeuten, dass man mit einer Schuld geboren werden würden.

Ich würde mir begründete Antworten wünschen, die man auch nachvollziehen kann.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?