Ich bin 15 und rauche wie soll ich es meinen Eltern sagen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wahrscheinlich bricht hier sowieso gleich ein Sturm der Entrüstung los, wie man denn nur rauchen kann und dass Du das sofort lassen sollst, weil Du sonst totkrank wirst und übermorgen stirbst - als spar ich mir diesen Quatsch, den ich sowieso für maßlos übertrieben halte.

Jungs habe schon immer ausprobiert zu rauchen, das ist völlig normal, allerdings bist Du tatsächlich noch etwas zu jung. Schon mit 15 abhängig zu sein, tut Dir nicht gut; Du bist ja noch nicht mal ausgewachsen und dass es allgemein nicht gesund ist, weißt Du selbst.

12 Zigarette sind nicht so viel, insofern sollte es Dir gelingen, wieder auszusteigen; versuche das mal weiter zu reduzieren - auch wenn Dir alle sagen, man könne nur ganz oder gar nicht rauchen - ich sage Dir, dass das nicht stimmt; man kann sehr wohl das Rauche immer weiter reduzieren bis man gar nicht mehr raucht - so habe ich es auch gemacht

Abhängig zu sein sein - egal wovon - ist keine gute Sache, denn es macht unfrei. Ich habe das Rauchen aufgegeben, weil es mich gestört hat, nachts noch zur Tankstelle fahren zu müssen, weil ich keine Zigaretten mehr hatte; dieses Gefühl, gezwungen zu sein, etwas tun müssen, was ich nicht mehr kontrollieren kann, hat mich sehr gestört; ich wollte wieder frei sein.

Du weißt jetzt, wie es ist zu rauchen und ich kann Dir nur raten: Lass es wieder bleiben und gib Dein Geld für etwas Vernünftigeres aus - mach Dir mal klar was die Raucherei mittlerweile kostet und wieviel Geld man monatlich im wahrsten Sinne des Wortes verbrennt - und was man dafür alles Schönes kaufen könnte

Mach Dich frei  - und erzähl es Deinen Eltern erst dann, wenn Du es geschafft hast, denn mehr als Strafpredigte und Voträge über die Gesundheit hättest Du jetzt von ihnen sowieso nicht zu erwarten; wenn Du es aber geschafft hast, nicht mehr abhängig zu sein, werden sie platzen vor Stolz auf ihren klugen Sohn :-)




xxLKS 13.07.2017, 12:13

Diese verherlichung..Er hat seit dem er 13 ist 12 Zigaretten täglich geraucht über 2 Jahre.

0
dandy100 13.07.2017, 12:16
@xxLKS

Ist das jetzt wichtig, ob ein oder zwei Jahre? Und welche Verherrlichung?

Was hast Du denn Konstruktives zu sagen? Gar nichts!

0
xxLKS 13.07.2017, 12:15

8760 Zigaretten mit 15 👍

0
dandy100 13.07.2017, 12:17
@xxLKS

Und?

Was sind Deine Vorschläge ausser einer Rechnung?

0
xxLKS 13.07.2017, 12:17

Mit 13 Jahren 12 Zigaretten am Tag"sind nicht so viel" 😂😂😂😂😂😂😂😂

0
dandy100 13.07.2017, 12:20
@xxLKS

Halte doch eine der üblichen Strafpredigten und schlage die Hände über den Kopf zusammen .- das hilft dem Junge bestimmt.

Im Übrigen sind 12 Zigaretten am Tag nicht viel - nicht für einen Raucher

0
xxLKS 13.07.2017, 12:18

Deine Lösungswege habe ich im Gegensatz zur Verherlichung nicht kritisiert.

0
dandy100 13.07.2017, 12:21
@xxLKS

Was denn für eine Verherrlichung? Rauchen rauchen normalerweise eine Schachte am Tag oder mehr - 12 Zigaretten sind nicht viel

0

Als Mutter kann ich dir sagen: Ich würde es wissen wollen und mit dir darüber sprechen und versuchen, dich dazu zu bewegen mit dem Rauchen wieder aufzuhören.

Wie du es Ihnen sagen sollst? Einfach ehrlich mit der Wahrheit raus: Mama, Papa, ich muss euch was sagen. Ich rauche seit 9 Monaten. Es tut mir leid, dass ich es euch verheimlicht habe, aber jetzt bin ich ja ehrlich ...

Möchtest du denn aufhören? Das wäre jedenfalls noch eine Aussage, die du dann auch treffen könntest und die sie sicher beruhigen würde.

theage2334 13.07.2017, 11:16

Naja, du wirst es wahrscheinlich besser Wissen, aber hätte ich meinen Eltern damals gesagt das ich rauche.... puh das wäre wie ne Anmeldung zur Hinrichtung gewesen. Kleine Frage an dich, hättest du mehr Angst davor dein Kind mit 15 an der Flasche zu sehen oder am Joint? Ich meine nichts der beiden lässt grade die Sonne aufgehen, aber das würde mich mal interessieren. 

0
AlbinoFuchs 13.07.2017, 11:21
@theage2334

Das lässt sich so nicht beantworten. Wenn er mal einen Rausch hat (Alkohol) wäre ich ihm nicht so sehr böse, wie wenn er jedes Wochenende säuft. Da würde ich auf jeden Fall einschreiten. Genauso beim kiffen. Wenn er es einmal ausprobieren will - in Ordnung. Aber eine Abhängigkeit toleriere ich nicht.

0

besser wäre nicht mehr zu rauchen, denn deine Gesundheit ist wichtig

wenn deine Freunde sich von einer Bergspitze ins Tal stürzen würden, würdest du es auch mitmachen?

Also mit 15 schon zu rauchen und 12 Zigaretten am Tag ist etwas schädlich findest du nicht? Naja ist ja dein Körper , ich denke deine Eltern haben schon eine Vorahnung dass du rauchst denn deine Klamotten kann man doch riechen aber wenn nicht dann sage es ihnen einfach mehr als zu meckern können sie ja nicht tun oder nicht?

Und wie "nasenblind" sind Deine nichtrauchenden !! Eltern, dass sie dies nicht schon längst bemerkt haben?

xxLKS 13.07.2017, 12:16

sie rauchen

0

Hey!

Na, ich denke mal, dass sie das entweder schon längst wissen oder sie es sehr bald merken werden und dich dann ansprechen. Sie werden es bestimmt riechen. Entweder an Deinen Klamotten oder Deinen Händen.

So war es jedenfalls bei mir. Hatten uns dann ausgesprochen und dann war es für sie in Ordnung, dass ich rauche.

Kannst ja mal ne Rückmeldung geben...

Sag es ihnen nicht, ich hab in dem Alter den gleichen kack gemacht und meine Erfahrung damit ist, dass Eltern das langsam erfahren sollten, wenn du ihnen das jetzt sagst werden sie das nicht akzeptieren, denke ich jedenfalls sonst hast du echt seltsame Eltern. Bei mir hat das ungefähr 2 Jahre gedauert, in denen sie gelegentlich was gerochen haben, Kippen gefunden, oder Feuerzeuge erbeutet haben. Mit 17 hab ich dann mit meiner Ma in der Küche zusammen geraucht und konnte auch Kippen schnorren. Versuch das so lange wie möglich zu verheimlichen, je älter du wirst desto weniger intressiert sie ob du rauchst. Nebenbei keinen interessiert es wie viele Kippen du rauchst. 

Aus Erfahrung kann ich dir sagen: Lass das Rauen sein.

Das man es ausprobiert ist ganz normal.Du hast nur nachteile durchs Rauchen! Kleidung stinkt,Gesundheit kann durchs Rachen beeinträchtigt werden, hast weniger Geld zur Verfügung und und und.

Wenn du 12 Kippen am Tag rauchst brauchst du das deinen Eltern gar nicht sagen, weil sie das sowie so riechen :D

Kommt drauf an. Wenn du Eltern hast die vernünftig sind dann wird es sie hoffentlich schockieren und ihnen die Augen öffnen das sie in ihrer Erziehung etwas falsch gemacht haben.... und komm mir jetzt nicht mit " aber jeder in meinem Alter Raucht..." nur eine dumme Ausrede.

Brauchst ihnen nicht zu sagen, das riechen die!

Was möchtest Du wissen?