ICh bin 15 und meine freundin bekommt ein KIND

... komplette Frage anzeigen

40 Antworten

naja wenn du argumentierst, daß du katholisch bist, dann muß ich dir auch vorhalten, daß du vor der Ehe keinen Sex hättest haben dürfen. Ich persönlich finde es gut, daß ihr nicht abtreiben wollt, nur die Begründung, daß du katholisch bist, sollte jetzt mal außen vorbleiben.

Was jetzt wichtig ist, rede schnellstmöglich mit deinen Eltern drüber. Klar werden die im ersten Moment entsetzt sein und schockiert und unangenehm reagieren. Aber wenn die den Schock erst einmal verdaut haben, kannst du wieder normal mit denen reden und dann fällt es dir auch leichter. Und setzt euch auch mal mit deiner Freundin und deren Eltern zusammen. Das Problem betrifft euch ja alle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja und was ist die frage? da du nicht um einen rat fragst wie du das kind loswirst (oder kommt das nur mir so vor) kann ich nur sagen: gratulation zur schwangerschaft und poste ein foto von dem baby wenns da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kind nach der Geburt vielleicht zur Adoption freigeben oder in eine Pflegefamilie geben. Abtreibung geht schon mal garnicht - wer A sagt muss auch B sagen. Außerdem ist eine Abtreibung ein total traumatisches Erlebnis für eine Frau. Also mal ausloten, ob das mit der Adoption oder Pflegefamilie ein gangbarar Weg ist. Fragt am besten euren Hausarzt, wo man da hin gehen muss - Jugendamt vielleicht - ich weiß es aber nicht genau. Ich meine - ihr seid ja selbst noch - ist leider so - Kinder und zu unreif, um ein Kind verantwortungsbewusst zu erziehen. Und für die Zukunft buchstabiere ich es für dich nochmal: IMMER K O N D O M E BENUTZEN!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolpertinger
29.07.2011, 19:14

und du glaubst ein ungewolltes Kind auszutragen wäre für die Frau kein traumatisches Erlebnis?

Oder ein Kind zur Adoption frei zu geben?

Und was soll der Spruch wer A sagt muß auch B sagen?

Was ist wenn B für die Abtreibung steht?

0

Sprich erstmal mit deiner Freundin darüber. Was möchte sie denn? Schließlich bekommt sie das Kind. Desweiteren müsst ihr euch darüber im Klaren sein, mit wem ihr am besten darüber sprechen könnt! Deine Eltern? Ihre Eltern? Dann sprecht ihr mit der Person, was sie davon hält, schließlich haben die mehr Erfahrungen. Ihr müsst euch unbegingt jemanden suchen der euch dabei unterstützt, denn ihr seid noch sehr jung und habt noch viel vor euch. Ihr solltet Fragen klären wie: Wer kümmert sich um das Kind, wenn ihr z.B in der Schule seid? Wo wird das Kind leben? Und ersteinmal überhaupt: seid ihr so einer Verantwortung überhaupt schon gewachsen? Denkt doch über weitere Sachen nach, die geklärt werden müssen und erst wenn ihr alles abgeklärt habt und alles passt, dann solltet ihr euch für das Kind entscheiden. Achja, und nächstes mal Kondom?! :D

Grüße, Dana.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet mit euren Eltern drüber reden, weil wenn die euch nciht unterstützen, dann hat euer Kind keine Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber nicht so gut. Wie alt ist denn Deine Freundin? Ich bin 14 und hab eine 13-jährige Freundin. Wir schmusen aber nur. Wir sind beide noch zu jung für Sex und wenn wir mal alt genug sind, wollen wir sicher verhüten. Wir haben klasse Eltern, die uns rechtzeitig aufgeklärt haben und nicht gegen unsere harmlose Freundschaft sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man alt genug ist um Sex zu haben muss man auch die Verantwortung für mögliche Folgen übernehmen. Verstehen oder nachvollziehen kann ich sowas nicht, es gibt Kondome/Pille/Spirale usw. Schule + Ausbildung od. Studium fallen dann wohl auch ins Wasser....kann ich echt nur gratulieren.......Ich hoffe für deine Freundin dass sie eine Familie hat die sie unterstützt und DU deinen Pflichten als Vater nachkommst!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich seh kein fragezeichen.. wo ist da bitte die frage hin? '^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja...

  1. Frag deine Freundin, was sie möchte (ob Abtreibung oder nicht, liegt nicht in DEINER Hand, sondern in ihrer)

  2. Geh mit ihr zur Beratung- auch dir wird man manche neue Dinge sagen können. Ganz besonders, wenn ihr das Kind wollt, denn dann braucht ihr Hilfe, vor allem finanzielle und für die Erstausstattung

  3. Rede mit deinen Eltern- auf Dauer lässt es sich nicht verschweigen

  4. Suche Hilfen, die euch auf dem Weg beistehen. Etwa Beratungsstellen oder Caritas.

  5. Mach deine Schule fertig, damit du einen geeigneten Job später findest. Kümmere dich um das Kind so gut es geht, damit auch sie (nach einer Pause) die Schule beenden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja dann is das doch schon alles geklärt. Nächstes mal ein Kondom überstülpen und dann passiert es nicht nochmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolpertinger
29.07.2011, 14:44

Der Papst verbietet doch Kondome....

0

da du schon das sex vor der ehe dings gebrochen hast, kannst du auch ruhig abtreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bardiel
29.07.2011, 18:18

Seine Freundin ist schwanger ... nicht er ... ich finde da darf sie noch entscheiden ob sie das Kind behalten will oder nicht ...

0

Es ist egal ob du katholisch bist. Deine Freundin entscheidet ob sie es abtreiben will oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ryuuk
29.07.2011, 14:49

wahrlich, wahrlich. alles andere währe ein verbrechen gegen ihre menschenrechte.

0

du willst nicht abtreiben weil du katholisch bist aber gegen sex vor der ehe hast du nichts? xd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ryuuk
29.07.2011, 14:53

bigotterie ist die seele des katholischen glaubens.... hat mir die geschichte bestätigt.

1

Kennst du keine Verhütung? o.o

Und es kann dir doch egal sein, was deine religion sagt. wenn ihr abtreiben wollt, macht es. ist eure entscheidung und eurer glaube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

:) Als erstest dachte ich es ging sozusagen um dein ABF....du bis doch en Junge ( wenn nicht ...sorry ;> ) oder ?

Jedenfalls solltet ihr beiden mit euren Eltern reden und es nach der Geburt in eine Kinderkrippe geben (dort werden die baby's wirklich gut versorgt).

Oder vielleicht haben Bekannte einen Kinderwunsch oder ich kennt eine Frau die nicht befruchtet werden kann oder so....

Also ich denke da gibt es mehrere Möglichkeiten :)

Erkundige dich doch mal im Freundeskreis oder im Internet !

Ich wünsche euch noch schöne ferien &'' viel viel Glück !

Lg Tamara

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamitamo
29.07.2011, 14:51

Und ich habe noch was vergessen :

ICH finde abtreibung schrecklich ....stellt euch mal vor ihr seid ein kleines Baby im Bauch deiner Mutter und dann stirbst du ohne richtig zu leben ...;(

0

ja was bleibt dir denn anderes übrig wenn du gleich NEIN zu abtreiben sagst. Dann wirst du jetzt Papa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum verhütet ihr nicht einfach davor?! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so, wenn man nicht verhütet muß man damit klar kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzlichen Glückwunsch!!! Du hast dir und deiner Freundin erfolgreich das Leben verbaut!

Wenn du nicht abtreiben willst (Was sagt überhaupt deine freundin dazu?), würde ich das Kind zur Adoption freigeben oder zu Pflegeeltern.

Zuerstmal zu deinen Eltern, oder zu einer dieser Beratungsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am anfang steht deine freundin und dann schreibst du das DU katholisch bist? ftw?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?