Ich bin 15 und die Polizei wollte meinen Namen und Wohnort wissen weil ich spät Bier im Park trank.bin nie aufgefallen schreiben die was in meine akte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alle glauben immer noch, es gäbe bei der Polizei "die Akte" (*tätääää*)

Das ist ausgemachter Unsinn. Es gibt Ermittlungsakten, in denen Beschuldigte und Zeugen vermerkt sind. Und es gibt ein Tagebuch, in dem die Einsätze vermerkt werden, die stattfinden. Aber es gibt nicht eine Akte oder eine Computerdatei, wo auf Knopfdruck alles abrufbar wäre, wo man der Polizei aufgefallen ist.

Es wird über Dich nix geschrieben stehen. Auch die Polizei weiß nicht alles und das ist ja auch gut so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grgmtv
28.10.2015, 20:07

Also wenn sie das nächste mal meinen Namen durchgeben sagt der andere Polizist nicht dass ich schon einmal aufgefallen bin?
Danke für deine gute Antwort!habe nämlich ziemlich Angst dass entweder meine Eltern informiert werden oder dass die das jetzzt irgendwo als Verwarnung oder irgendetwas anderes eingetragen haben

0
Kommentar von grgmtv
28.10.2015, 21:05

Also bin ich sozusagen ein ungeschriebenes Blatt?;) (habe ja auch wirklich nix schlimmes gemacht ich meine wer hat mit 15 nicht mal nen paar Bierchen getrunken)
Eine Frage hätte ich noch:
Warum hat die Polizistin gesagt dass sie alles weitergegeben haben um zu gucken ob wir schon Einmal aufgefallen sind.was ist da mit dem Wort "aufgefallen" gemeint?danke für deine nette Hilfe :)

0

Es werden eventuell über das Jugendamt Deine Eltern informiert. Dir selbst passiert nichts, da Du rein rechtlich nichts verbotenes gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grgmtv
28.10.2015, 19:28

Warum sollten dann meine Eltern benachrichtigt werden wenn ich an sich nix verbotenes gemacht habe?
Wie lange dauert die Benachrichtigung circa?

0

Warte ein Jahr und trink soviel Bier wie du willst. Da können die Polizisten auch nichts mehr sagen. Naja schon aber trotzdem. Griegst vllt eine Verwarnung und gut ist aber beim zweiten mal wird es kritisch. Pass auf was du machst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grgmtv
28.10.2015, 19:02

Sie meinte sie wollten halt abchecken ob wir mal aufgefallen sind als wir nachgefragt haben warum sie jetzt Namen und Wohnort an die Zentrale gegeben haben und hat dann mit so einem Gerät unsere Namen durchgegeben und warum sollte ich jetzt eine Verwarnung kriegen?

0
Kommentar von jurafragen
28.10.2015, 19:20

Warte ein Jahr und trink soviel Bier wie du willst

Mit 15 Bier zu trinken ist keine Ordnungswidrigkeit und auch keine Straftat.

Griegst vllt eine Verwarnung und gut ist aber beim zweiten mal wird es kritisch

Vielleicht erklärst Du mal, wie Du das meinst.

1
Kommentar von grgmtv
28.10.2015, 19:52

Aus welchen Gründen sollte ich eine Verwarnung erhalten?weil sie haben gesagt das ist rein aus polizeilichen justizgründen und dass sie halt nachgefragt haben ob wir schon einmal aufgefallen sind...
Ich verstehe nicht warum sie ne Verwarnung hätten reinschreiben sollen

0

Nein glaub ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben Namen durchgegeben aus polizeilichen justizgeünden

Aber das Biertrinken klappt, auch wenn es im Deutschen mangelt oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachtrag: Ja Deine Eltern werden sicherlich informiert werden, was auch richtig ist....musst Du Dir schon Alk hinter die Binde kippen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grgmtv
28.10.2015, 20:08

Und warum so sicherlich und warum ist das dann noch nicht passiert

0

Was möchtest Du wissen?