Ich bin 15 jahre alt und wiege 47 Kg.Vor kurzem habe icherfahren das ein fettvirus genant AD-36. Wohher bekomme ich den den Virus oder wie züchte ich den?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ehm das mit dem virus kling in meinen horen nach keiner guten idee....

wie groß bist du denn? sonst kann man ein gewicht schwer beurteilen.

machst du sport? auch durch muskelaufbau nimmt dein gewicht zu, falls es denn wirklich zu gering ist. ansonsten würde ich eher mit einem arzt oder ernährungsberater mal darüber sprechen anstatt über ein virus nachzudenken.....

also ich bin im kendo verein und trainier da einmal pro woche 1 12 stunden und rund 1,70 groß

0

Was hälst du davon, deinem Hausarzt mal dein Problem zu schildern und deinen Stoffwechsel überprüfen zu lassen? Vielleicht hast du es ja an der Schilddrüse?
Du brauchst keinen Fettvirus, du brauchst Geduld ;)

wie gesagt ich habe schon viel vesucht

0

Werde immer als magersüchtige bezeichnet nur weil ich nicht viel esse?

Hallo leute

Ich werde andauernd von mein freunden immer als magersüchtige bezeichnet und langsam geht es mir wirklich auf die nerven, nur weil ich nicht viel Hunger habe wie die und paar Kilo abgenommen habe sagen die sowas. Ich bin nicht gleich magersüchtig nur weil ich nicht so oft Hunger habe oder? für mich langt schon ein Brezel für den ganzen tag. Es ist halt so das ich kaum hunger habe? und sehr viel halt Trinke. Ich bin 166cm groß und wiege 58/59kg aber das ist immer noch Normalgewicht bei mir? also verstehe ich nicht wieso die mich immer so bezeichnen? Ich bewege mich auch gerne.. statt den bus zu nehmen laufe ich halbe Stunde nach hause, man tut was für ihre Gesundheit und man verbrennt auch unötige kalorien. Und nur weil ich mich nicht wie die voll fresse bis zum geht nicht mehr, bin ich noch lange nicht Magersüchtig? Ich kann halt nicht viel essen weil mir dan schlecht wird und so Süßigkeiten mag ich auch nicht.. :/

...zur Frage

Ich will nicht, dass meine Freundin besser ist als ich?

Sie will abnehmen. Aber ich will das nicht. Sie soll nicht dünner sein als ich, ich will nicht, dass sie schöner ist als ich, ich will nicht, dass sie reinere Haut hat als ich oder längere Nägel oder bessere Klamotten. Vor allem will ich, dass sie viel isst. Ich will sie ständig mästen, damit sie auf keinen Fall dünner als ich werden kann. Was ist los mit mir?

Ich denke, dass es eigetlich nur um das Gewicht geht, denn nur seitdem sie abnehmen will ist das so. Ich hab Anzeichen einer Essstörung laut einigen hier, also von daher...

...zur Frage

Ist das bereits Magersucht?

Hallo... Seit Dem 23.10.14 nehme ich ab. Ich bin 1,58 und damals 72 kg. Ich war obwohl das viel klingt aber optisch nicht dick, da ich vorteilhafte Proportionen habe wirkte ich nur kurvig. Gefallen hab ich mir trotzdem nicht und konnte mich endlich aufraffen abzunehmen. Seitdem halte ich mit überraschender Disziplin durch... Ich wiege jetzt 53 kg, mein Wunschgewicht sind 47, also unterste Grenze laut BMI Normalgewicht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich evtl. Krank bin... Ich habe am Anfang nur die Zwischenmahlzeiten Weg gelassen, dann nach und nach auf Kalorien geachtet, mittlerweile esse ich abends nichts, mittags habe ich die Portionen reduziert und morgens nur einen Apfel, ganz selten lass ich auch den Weg. Trinken tu ich nur Wasser, aber das hab ich immer schon. Ich ersetze auch immer mehr die Zutaten um möglichst wenig zu mir zu nehmen. Selbst wenn ich Hunger habe habe ich ein schlechtes Gewissen das ich überhaupt noch esse. Mittlerweile mache ich auch Sport, zwar nicht viel (30 Minuten Radfahren), aber das verbrennt ja auch. Ich drehe oft die Heizung nicht hoch oder stehe bewusst, um mehr kcal zu verbrennen. Das alles wird immer intensiver. Ich denke den ganzen Tag über Essen und Ernährung nach und auch fürs Kochen interessiere ich mich erst seit Anfang meiner Diät. Wenn ich Knochen fühle bin ich glücklich und stolz, Taste mich mehrmals am Tag ab. Ich bin mir oft nicht sicher ob ich mich auf Hubger und Sättigungsgefühl verlassen kann. Ich spüre zwar wenn mein Bauch leer ist, aber... Es hat sich verändert. Ich hab auch das Gefühl das Essen weniger befriedigend, füllend, geschmackvoll ist. Außerdem wiege ich mich auch sehr oft am Tag, manchmal auch nachts falls ich eh auf Klo muss. Außerdem ist ja mein Wunschgewicht 47- am Anfang war mein Traum 58, dann 53, dann 50... Und jetzt kommen mir 47 schon recht viel vor, aber ich weiß das Untergewicht nicht gut wäre... Ich habe Angst, dass ich die Kontrolle verliere .. Oder hab ich sie schon verloren? Und was ist wenn ich durch meine niedrige kcal Zufuhr mehr abnehme als bis 47 kg? Ich befürchte ich kann mich nicht mehr überwinden mehr zu essen, hab Angst davor... Aber auf der anderen Seite hab ich auch Angst mein Gewicht zu halten. Abzunehmen ist für mich eine erfüllende Aufgabe geworden und ich bin mir nicht sicher, ob Gewicht halten ebenso erfüllend ist. Hab schon viel gegooglet, aber überall steht bei Symptomen Untergewicht und das hab ich ja bei weitem nicht. Wenn ich sitze zB presst sich mein Po und Beinfett richtig gegen den Stuhl, das sieht so eklig aus. Oder wenn ich meine Socken im Stehen anziehe bilden sich auf meinen Bauch Falten. Bin ich schon krank? Oder ist es gut das ich gesund und ausgewogen lebe, auf mich achte? Ich Zweifel immer mehr an mein eigenes Urteilsvermögen. Psychisch geht's mir gut, die askese gibt mir etwas... Ich bin übrigens 24 und verheiratet

...zur Frage

Esse viel nehme nicht zu was nun!?

Hallo, Ich bin weiblich 14 Jahre alt,1,54m groß und wiege 45 kg

Ich habe ein Problem /: Ich esse sehr viel kann einfach nicht aufhören macht mir Spaß ^^ Ich nehme aber einfach nicht zu |: seit 2 Wochen bin ich bei meiner Oma weil wir Fereien haben und ich esse hier echt viel weil meine Oma mich voll stopft ^^ in diese 2 Wochen habe ich 2 Kilo zugenommen (: andere Menschen die in diese 2 Wochen so viel wie ich gegessen hätten würden so locker 5 Kilo zunehmen <: ohne Spaß /: Das ist alles ungesundes Essen was ich mir gönne (= Ich habe ungefähr 3 Monate gebraucht um endlich mal 2 Kilo zuzunehmen/: Zuhause esse ich sogar mehr als bei meiner Oma aber da nehme ich überhaupt nicht zu stattdessen habe ich irgendwie abgenommen obwohl ich sehr sehr viel gegessen hab ^^ Ich selber weiß nicht warum ich so viel esse /: ich esse nicht extra viel um zuzunehmen ich esse weil es zu einer Gewohnheit geworden ist die ich dringend mir abgewöhnen muss ):

...zur Frage

Idealgewicht für eine Frau mit 1,75 m Größe, trainiert und weiblicher Figur?

Ich (w, 32) bin eine große Frau mit 1,75 m Größe, die jeden Tag 6-8 km zu Fuß läuft (kein Jogging, sondern schnelles Gehen bzw. Nordic-Walking-artige Gangart), Irish Dancing seit 19 Jahren macht (viele Sprünge und Hüpfbewegungen, sowie heftige, militärisch angehauchte Steppschritte) und entsprechend kräftige Oberschenkel hat. Außerdem singe ich seit 12 Jahren im Chor und spiele Schlagzeug seit 6 Jahren wobei ich eher Blues und Jazz spiele und daher der Kalorienverbrauch am Schlagzeug vielleicht nicht zählt.

Ich hab ein breites Becken (von Natur aus) und habe folgende Maße: 90 (Brust), 75 (Taille) und 101 (Hüfte). Was mein Gewicht betrifft, bewege ich mich normal zwischen 70 und 75 kg. Ich esse natürlich auch gerne Schokolade, aber ich nehme extrem schnell ab aufgrund meiner Bewegungsintensität. Wenn ich zunehme, dann laufe ich mehr und baue mein Tanztraining aus. Ich hab das schon mal ausgetestet. Theoretisch brauche ich bloß die Schokolade weglassen und schon nehme ich aufgrund meiner sportlichen Aktivität 1-2 kg pro Woche ab. Hatte somit vorletztes Jahr innerhalb von 8 Wochen 12 kg abgenommen und bin durch den starken, zu schnellen Gewichtsverlust krank geworden (weniger getrunken, Halluzinationen, Panikattacken, Darmbeschwerden...). Seitdem mein Ursprungsgewicht wieder erreicht ist - keine Probleme. Daher nehme ich nur ab, wenn das Gewicht wirklich sehr hoch ist. Aber wenn ich mal 2-3 kg mehr wiege, dann esse ich halt etwas reduzierter und hab sie dann wieder runter. Ist ja normal, dass man mal 2-3 Jahre 3-4 kg mehr oder weniger wiegt.

Es ist ja oft, dass auch trainierte Menschen mehr wiegen als die Norm. Richtig dünn und schlank wäre ich z.B. mit 60 kg (50 kg bei der Größe stufe ich schon als dürr ein), aber solange mir meine Hosen passen (Standardgrößen 40/42; 36 hat aufgrund des breiten Beckens nie gepasst und 38 das letzte Mal als ich 12 oder 13 war; ich war mit 11 Jahren schon 1,68 m groß und hatte schon eine Frauenfigur).

...zur Frage

Gewicht zunehme?

Hi Ich war sehr lange krank (keine essstörung und ich esse auch nicht mehr so viel aber ich möchte bisschen wieder zunehme und ich esse und esse aber auch nicht so viel kann mir jemand helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?