Ich bin 14 und bekomme kein Taschengeld

1 Antwort

Also ich bin ganz froh, dass sich meine zur Verfügung stehende Summe langsam erhöht hat. Anfangs waren es noch 20€ zum Gönnen, später 50€ von denen ich kleinere Besorgungen und Extrawürste auch selbst zahlen musste. Dann hatte ich mit 16 einen Nebenjob auf 450€ Basis, da hab ich dann von mir aus auch gesagt, dass ich meine Kleidung, Handy usw. alles selbst zahle. Dann hatte ich einen Teilzeitjob nach der Schule auf ca 800€ im Monat. Davon bin ich dann auch mal viel unterwegs gewesen. Und dann hatte ich schließlich mein WG-Zimmer und meinen Job mit ca 1000€ im Monat, wo dann auch Miete usw. von abgingen. Daher war das "langsam dran gewöhnen" ganz gut so.

Aber bei mir ist das schlagartig passiert.

Nach dem Motto: Du bist kein Hund und musst nicht dressiert werden. Wir vertrauen dir so, wie wir uns gesenseitig vertrauen.

Ich hab ja noch nie Schei*e gebaut usw.

0

Was möchtest Du wissen?