ich bin 13 und will mir ein elektro auto kaufen

8 Antworten

Hallo,

außer den blöden, sinnlosen Antworten:

Gibt 1 Möglichkeit des Fahrens: im Alter, da man noch keine Fahrerlaubnis erwerben kann, auf eigenem, nicht-öffentlichem Grundstück.

Die käuflichen 6 km/h-Geräte sind wohl weniger spaß-fähig. Doch da denke ich an ein umgebautes Quad (geht gar nicht so schwer - nur die E-Motor-Beschaffung wird etwas hinderlich sein.).

Sprich: Verbrenner raus und an die gleiche Stelle (Antriebs-Ritzel) einen E-Motor mit 2 bis 4 kW, 12 oder 24 Volt. Dazu eine sehr tief liegende Starter-Batterie (am Besten Mitte Radstand) mit 12 oder 24 Volt (Lkw).

Steuergerät aus einem Gabelstapler oder Selbstbau (nicht ganz zu einfach).

Geht am Schnellsten zum Umbauen und lässt sich länger nutzen.

ABER:

Keine Typ-, keine Straßen-Zulassung. Basteln auf eigene Gefahr.

OK?

Gruß


Auch Tank raus - aber nicht Akku anstelle des Tanks, sondern Akku tief legen (Schwerpunkt).

0

Du schmeisst hier munter das Kaufen & Besitzen und das Benutzen-Dürfen im Verkehr durcheinander.

Kaufen kannst Du Dir (mit Einwilligung Deiner Eltern, wenn der Kaufpreis über das Taschengeld hinausgeht) alles und Jedes. Auch einen 40-Tonnen-LKW oder einen Hubschrauber.

Das heisst nur noch lange nicht, dass es auf Dich zugelassen und/oder von Dir im öffentlichen Verkehr (bzw. Luftraum oder Wasserstrassen) geführt werden dürfte.

Wartet noch 4 Jahre, dann seid ihr 17 und kauft euch ein richtiges Auto zusammen. Wenn ihr euch jetzt so ein Elektroauto kauft, habt ihr dann in einem halben Jahr keinen Spaß mehr dran.

Was möchtest Du wissen?