Ich bin 13 und will mein Leben nicht mehr führen

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo , Ich (Junge 13) würde 2 Möglichkeiten ausprobieren: 1. wenn es mehrere Klassen in deiner Altersgruppe gibt könntest du Mobbing als Motiv nehmen (bzw. du fühlst dich in deiner Klasse nicht mehr wohl ) und kannst mit Unterstützung deiner Eltern und einigen Gesprächen mit dem/ der Direktor/in einen Klassenwechsel vereinbaren. Die 2. Möglichkeit wäre , das du deine Eltern darum bittest, mit den Eltern dieser beiden Jungen zu reden und Zitate (auf welche Weise diese 2 Jungs dich mobben,also welche Schimpfwörter usw.) in dem Gespräch Vortragen . Deine Eltern können drohen, wenn die Eltern der Jungen ihren Söhnen nicht klar machen, dass sie mit dem Mobbing aufhören, dass deine Eltern dann zum Direktor gehen und über das Mobbing der beiden Jungs dir gegenüber berichten. Das kann im guten Fall zum Schulverweis der beiden führen. Viel Glück 🍀 und lass dich nicht unterkriegen

Solche Leute haben selbst wenig Selbstbewusst sein nur gehen sie damit anders um. Sie suchen sich die Schüchternen raus weil sie wissen sie werden niemals ein Wort von dem jenigen hören und pushen so ihr eigenes Selbstbewusstsein. UND DA LIEGT DER FEHLER. Sei einfach wie du bist und sage das was du denkst das was du über sie denkst. Die werden staunen ;) wehre dich einfach. Du wirst dich in deinem Leben noch öfter wehren müssen also fang jetzt schon mal damit an dich zu überwinden denn schlimmer wird es sicherlich nicht. Vielen Leuten ist nicht bewusst was sie damit anrichten.

Sprich unbedingt nochmal mit deiner Familie. Es gibt immer eine Lösung. Vielleicht kannst du die Schule wechseln, ohne umzuziehen. Dann müsstest du mit dem Zug oder Bus fahren, aber das wäre es doch allemal wert, oder? Mit meinem Sohn ( 7. Klasse ) geht ein Junge in die Klasse, der jeden Tag 45 min. mit dem Zug zur Schule fährt, obwohl es in seinem Ort eine Schule gibt.

Du kannst dich glücklich schätzen,dass es nur in einem Fach so ist. Andere machen das in jedem Fach und den Pausen durch und schaffen es trotzdem. Nur,damit du nicht denkst, deine Lage wäre hoffnungslos. Ich empfehle dir, zum Direktor zu gehen. Führe alles schriftlich auf, was man getan hat, nimm evtl jemanden als Zeugen mit. Danach sollte es besser werden. Früher oder später werden die auch erwachsen.

Ja das weiß ich, im gegensatz zu manchen anderen leuten die nichts zu essen und trinken bekommen, hart arbeiten und trozdem nur geschlagen werden, ist mein leben sogar gut doch trozdem kann ich einfach nicht mehr

0

Ja das weiß ich, im gegensatz zu manchen anderen leuten die nichts zu essen und trinken bekommen, hart arbeiten und trozdem nur geschlagen werden, ist mein leben sogar gut doch trozdem kann ich einfach nicht mehr

0

Hey.. also erstmal, tut mir echt leid für dich.. ich würde vorschlagen das du mit deinen eltern redest, und zwar über alles auch die selbstmord gedanken. das wird dir natürlich schwer fallen, aber wenn deine eltern merken wie schlecht es dir geht werden die dir sicher helfen wollen und dann auch das ein oder andere opfer bringen.. aber man muss ja auch nicht direkt umziehen und in einer neuen stadt von vorne anfangen, neue schule geht ja auch.. klar denkt man in einer neuen stadt wird es dann besser da kann ich neu anfangen, aber letztendlich liegt es glab ich nicht an der stadt das wäre eher nicht so gut weil du dich nicht auskennst und noch etwas unwohl fühlst, ist jedenfalls meine meinung. ich wohne in köln und ein mädchen ist hier hingezogen und ist auch noch ziemlich schüchtern weil sie halt nichts und niemanden kannte.. deswegen würde ich dir raten eine neue schule zu suchen, und da neu zu starten.. geh feundlich auf die leute zu, keiner wird von anfang an irgendwas gegen dich haben und du hast die perfekte gelegenheit haben neu zu starten, da keiner dich kennt wie du früher warst.. bis dahin kannst du versuchen mehr selbstbewusstsein zu bekommen, dauert lange aber klappt.. schreib auf was dir an dir gefällt, komplimente, was du gut kannst... lies dir das öfter durch, es gibt auch noch ganz viele andere tipps um selbstbewusster zu werden.. ausserdem kann ich dir auch empfehlen mit einer psychologin zu reden, mir gin es auch mal ziemlich schlecht und dann bin ich öfter dahin gegangen und jetzt ist es besser und ich bin auch dadurch selbstbewusster geworden.. wichrif´g ist nur das du mit jemandem redest weil es nur schlimmer wird wenn man das mit sich alleine ausmacht und sich in den schlaf weint.. viel erfolg, du schaffst das! :)

Ohjee ich weiß wie du dich fühlst mir gehts wirklich genau so bzw so ähnlich: Ich bin 13 und ein mädchen mal mobbt mich jemand mal auch nicht ist immer unterschiedlich, bei mir hat das mobbing so aufgehört: ich hab meinen klassenlehrer alles erzählt auch dass ich mal geraucht hab und geritzt auch noch außerdem auch noch meine selbstmordgedanken er hat wirklich mitgefühlt und beschloss mit der klasse einen "film" zu schauen über ...Amanda Todd... sie ist ein mädchen dass sich wegen mobbing umgebracht hat daraufhin haben die meisten in der klasse es eingesehen wie schei?e mobbing eigentlich ist, rede mit deinem lehrer es wird helfen :) und noch ein kleiner tipp ignoriere sie einfach wenn du dich darüber ärgerst freuen sie sich und machen weiter und wenn du zu den mobbern mitten ins gesicht siehst dabei lächelst und sagst "freu dich" werden sie dich mit anderen augen sehen glaub mir sie werden irgendwann mal kein spaß haben weil du dich nicht mehr ärgerst :) und noch eine sache wegen der schüchternheit ich weiß zwar nicht wie es bei dir ist aber ich bin so schüchtern dass ich mich nicht mal im unterrlicht melde ich habe in jedem fach bei mündlich eine 4-5 (bei mir an der schule ist mündlich 4-5 die schlechteste :O) dadurch hab ich eben total verkackt und bin sitzen geblieben wünsche dir wirklich ganz ganz ganz viel glück :)

Du bist in einer ganz schlimmen Situation. Wie wäre es, wenn du nicht mehr am Reli-Unterricht teilnimmst? dann siehst du die bösen Mitschüler nicht mehr. Auch ist eurer Reli-Lehrer/in hier mal gefragt. Merkt der gar nicht, was läuft? Da du so schüchtern bist, solltest du dem Lehrer/in vielleicht lieber einen kurzen Brief schreiben, etwa so:

"Der Religions-Unterricht ist für mich eine Tortur, weil einige Schüler mich dort mobben. Bitte sagen Sie mir, was ich dagegen tun könnte."

Dann ist der Lehrer/in gezwungen, ein Gespräch mit dir zu führen, wo du dann alles mal vorbringen könntest, unter vier Augen natürlich, darauf solltest du bestehen.

Und was ist mit deinen Eltern? Wissen die, was Sache ist? Wenn nicht, dann solltest du sie ins Boot holen, da sie dich lieben, wie du sagst.

Zarte, sanftmütige Menschen wie du sind kostbar in dieser Welt. Es wäre sehr schade, wenn du dein Leben aufgibst. Bald wird es diese brutalen Menschen, die ihre Mitmenschen und die Umwelt schädigen, nicht mehr geben.

Ja ich es meinen eltern erzählt und aucj die lehrerin weiß es. Ich versteh die lehrerin allrrdings nicht so richtig, ich hatte ein gespräch mit ihr und meinem klassenlehrer und dann haben wir besprochen was eir dagegen tun können. Ich wollte nicht dass mein lehrer ihnen das einfach sagt, weil ich angst hatte dass es dann nur noch schlimmer wird. Mein klassenlehrer hat dann vorgeschlagen, dass er in der relistunde einfach mal so zufällig vorbeikommt und wenn sie gerade etwas machen und mich wieder mobben er einfach so tuht als ob er das mal grad zufällig gesehn hat und sie dann darauf anspricht. Leider haben sie nichts gemacht als er vorbeikam und da sie immer weiter gemacht haben hab ich mich eben getraut und meinem lehrer gesagt dass er sie doch einfach darauf ansprechen könne auch wenn ich dann als petze dastehen würde. Es wurde dann tatsächlich besser bis sie dann wieder angefangen haben. Meine lehrerin hat davon nichrs gemerkt aber mir kommt es vor als könnte sie mich nicht leiden. Sie nimmt mich jedes mal dran auch wenn ich mich nicht melde. Und ich hab das gefühl sie will mich bloßstellen. Dann lachen diese jungs mich aus und das macht es wirklich nicht besser.

1

Hallo erstmal, bitte bitte überdenke das! Du kannst nicht einfach feige in dein Loch kriechen und dich klein machen!

Genau das wollen sie doch erreichen! Sei frech! Beleidige sie nicht oder so, aber lass es an dir vorbei ziehen und motz sie an! Sag ihnen mit fester Stimme das sie das jetzt endlich lassen sollen, und das du schon verstanden hast das sie dich anscheinend nicht mögen! Denn sie behaubten du seist blöd( Ich glaube nicht das du das bist! Ist nicht persönlich gemeint!) aber schwer von Begriff bist du sicher NICHT!

Und denk dran: Du bist nicht schlecht! Sie sind meistens eher selber feige, und um ihre Fehler zu vertuschen suchen sie Fehler bei Anderen!

Du hast vier Möglichkeiten:

1. Sei leise und lass es an dir vorbei ziehen!

2. Wehr dich! Schlag sie mit eigenen Waffen ohne sie dabei zu verletzen, moralisch und körperlich. Mach eindeutig klar das du das jetzt verstanden hast! Sie mögen dich nicht, na und?! Auf solche Leute kannst du doch pfeifen.

3. Hol dir proffesionelle Hilfe!

4. Wenn du gut in der Schule bist, kannst du eine Klasse überspringen, dann bist du sie los!

Such den Fehler nicht bei dir, denn du wirst keinen finden! Schon allein das du offen mit deinen Problemen umgehen kannst ist eine Sache die nicht alle können! Und die Jungs auch nicht, denn sie lassen ihre Wut,Verzweifung und phychische Probleme an Anderen aus.

Du bist perfekt, und selbst wenn nicht, bist du immer noch besser als sie!

LG LuluGirl12

Hallöle, für das Problem gibt es eine einfache Antwort. Sei EINFACH selbstbewusste, jetzt nach den Ferien spielt es keine Rolle mehr, dass dich deine Klassenkameraden schon kennen usw. So wirst du es in der Zukunft leichter haben... Und zu den Mobbern...ist es an deiner Schule nicht möglich das Fach Religion abzuwählen, statt dessen Ethik oder so zu machen? Wenn ja- Dann bist du die Mobber in Reli schon mal los!

Red mit deiner Familie oder einem sehr nahem Menschen.

Hol dir hilfe von einem Psychater.

Es sind nur 2 in Reli...!!!!!

Was möchtest Du wissen?