ich bin 13 und depressiv?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Eiskaltsommer,

vieles von dem, was Du beschreibst, sind Symptome einer Depression. Die Diagnose sollte jedoch unbedingt ein Arzt stellen.

Depressionen sind leider auch unter jungen Menschen sehr weit verbreitet. Wenn man persönlich davon betroffen ist, hat man das Gefühl, in ein endlos tiefes schwarzes Loch zu fallen. Ganz sicher kennst Du auch Gefühle wie Hoffnungslosigkeit, Niedergeschlagenheit oder Wertlosigkeit. Möglicherweise machen Dir auch Schlaf- und Appetitstörungen sowie Konzentrationsprobleme zu schaffen.

Auch wenn es Dir im Moment sehr schlecht geht, ist Deine Situation alles andere als hoffnungslos. Depressionen sind eine Krankheit wie andere auch und Krankheiten lassen sich in vielen Fällen heilen. Daher ist es sicher gut, wenn Du Dich an einen Arzt wendest. Er könnte mir Dir die für Dich passende Behandlung besprechen und ggf. auch für eine psychologische Betreuung sorgen. Darüber hinaus kannst auch Du selbst etwas gegen Deine Krankheit unternehmen: Tue etwas für Deine körperliche und geistige Gesundheit. Sorge z. B. für eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichenden Schlaf. Man hat festgestellt, dass beim Sport Stoffe ausgeschüttet werden, die zum psychischen Wohlbefinden und besserem Schlaf führen.

Oder wie wäre es mit einem persönlichen Notfallset? Wie könnte dies aussehen? Schreib Dir die Kontaktdaten von Freuden auf, an die Du Dich wenden kannst, wenn es Dir besonders schlecht geht. Oder lege Dir Fotos von Menschen, denen Du viel bedeutest, in greifbare Nähe. Höre Dir Lieder an, die Dich in eine gute Stimmung bringen. Führe ein Tagebuch, in dem Du positive Gedanken und angenehme Erlebnisse aufschreibst. Falls Du gläubig bist, könntest Du Dir auch Bibelstellen aufschreiben, die sehr Mut machend sind (z. B. Psalm 34:18, Jesaja 41:10 und Philipper 4:6,7).

Sehr wichtig ist es für Dich gerade jetzt, Dich jemandem anzuvertrauen, statt mit allem allein fertig werden zu wollen. Das könnte ein Familienangehöriger oder ein guter Freund sein, der die nötige Reife besitzt, Dir zu helfen. Manche haben auch gute Erfahrungen damit gemacht, ihre Gedanken und Gefühle aufzuschreiben.

Ich weiß zwar nicht, ob Du an Gott glaubst, doch viele haben in einer ähnlichen Situation die Erfahrung gemacht, dass Ihnen ein inniges Verhältnis zu Gott geholfen hat, Ihre Depressionen zu überwinden. So kann es z. B. auch große Erleichterung bringen, seine innersten Gedanken und Gefühle Gott im Gebet anzuvertrauen. Du kannst sicher sein, dass sie nicht ins Leere gehen werden, denn Gott wird in der Bibel "Hörer des Gebets" genannt (Psalm 65:2).

Wenngleich der Weg aus einer Depression nicht unbedingt einfach ist, und man auch nicht von heute auf morgen wieder gesund wird, besteht dennoch die Aussicht auf Besserung und Heilung. Sei nicht all zu sehr verzweifelt, sondern versuche wieder neuen Mut zu schöpfen! Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du einen Weg aus Deiner Situation findest und allmählich wieder Glück und Freude empfinden kannst!

LG Philipp

Ob du depressiv bist kann nur ein Psychologe sagen

In dem Alter ist es für viele Jugendliche schwer da die Pubertät noch dazu kommt und man hat einen Gefühlschaos 

Ich würde dir eine Psychologische Behandlung raten damit die Selbstmordgedanken weg kommen und dort deine Depression behandeln zu lassen 

Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft und falls du jemanden brauchst zum reden oder Hilfe kann ich dir gerne weiter helfen  (habe das alles schon durch )

Warum versuchst du dich so zu verbiegen? Siehe Sommer 2016

Ich finde es echt schlimm das Eltern nicht Helfen bei sone situation aber nicht ungewöhnlich

Da du ja noch 13 bist und der körper da verrückt spielt ist es immer schwer wie man drauf reagieren kann also kann man es deine Eltern auch nicht wirklich übel nehmen sie denken sich bestimmt das legt sich wieder wir beachten sie einfach nicht

Wie man dir helfen kann? weiß ich auch nicht das kann bestimmt nur ein Arzt mit ne Überweissung zum fachmann

Falls du jemand zum Reden brauchst was meistens hilft kannst du mir gerne schreiben

Viel Erfolg

Du schaffst das. Das weiß ich genau. Such dir bitte Hilfe bei einem Psychologen. Egal was du erlebt hast. Es ist es nicht wert dafür zu sterben. Wenn du das verinnerlicht hast kannst du wieder neu anfangen.

Du solltest dir Hilfe suchen entweder bei einem Therapeuten oder in einer Klinik, an deiner Stelle würde ich aber in einer Klinik gehen, ich gehe auch bald dorthin. Wenn du Fragen hast kannst du mir ja gerne schreiben.!:)

Vermutlich ist Deine "Depression" einfach nur die Pubertät.

Also ich kann dich gut verstehen. Ich kenne das Gefühl der Außenseiter zu sein und das macht keinen Spaß. Ich bin jetzt16 und seit meine Freundin mich verlassen hat denke ich auch sehr viel und habe dabei erkannt, dass wenn man was ändern möchte viel Kraft nötig ist.

Ich kann dir hier schlecht helfen aber ich würde gerne privat mit dir schreiben und Gefühle austauschen.

Tim2345X auf instagram
Tim Saphira auf Facebook
xsonicx.01 auf Skype

Was möchtest Du wissen?