ich bin 13 jahre verheiratet, und fremd gegangen.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die kostenpflichtige Löschung aus dem Grundbuch ist kein Problem. Die Frage ist, wie Ihr den Besitz teilen müsst. Ohne Ehevertrag habt Ihr in der gesetzlichen Gütergemeinschaft gelebt, was bedeutet, dass Ihr Euch über Euren Hausrat u.ä. selbst Gedanken machen müsst. Das Haus jedoch gehört grundsätzlich jedem zur Hälfte, sollte noch eine Hypothek laufen, kommt es darauf an, wer der Kreditnehmer ist, wahrscheinlich beide, d.h. Du hast dann auch die Hälfte der Schulden. Was ich lustig finde, aber wohl Frauen-typisch ist: erst fremdgehen, und die Trennung selbst verursachen und dann Unterhalt fordern, als ob Dein Mann nicht schon bedient genug ist, zumal der Grundbesitz ja auch noch irgendwo niederschlägt.

Ja, obwohl DU fremdgegangen bist, besteht während der Trennungszeit ein Unterhaltsanspruch (Und ich persönlich finde das zum Ko..en). Alles, was danach kommt, ist noch von vielen anderen Faktoren abhängig.

Wenn du 13 Jahre verheiratet bist, kannst du so alt noch nicht sein. Wieso erwartest du also Unterhalt? Du kannst auch arbeiten gehen, nicht wahr. Ansonsten hilft dir ein Anwalt und vielleicht dieser Link weiter

www.finanztip.de/recht/familie/gtuhalg.htm

Hallo, nein er kann dich nicht löschen lassen ohne dein Einverständnis. Bei der Scheidung werden diese Dinge alle geklärt. Erst einmal musst du das Trennungsjahr abwarten. Gehst du nicht arbeiten, so muss Dein Mann Trennungsunterhalt zahlen. Dies gilt auch für den Fall dass du arbeitest aber weniger verdienst, dann muss er soviel zahlen, das ihr beide gleich viel habt. geh aber am besten und laß dich von einem Fachanwalt für Familienrecht beraten. Man kann sich beim Amtsgericht auch eine Bescheinigung für ein kostenloses Beratungsgespräch holen

Ein Ausrutscher kann Jedem/Jeder passieren. Aber 2 Jahre fremdv...ln und nach Unterhalt jammern :-o ??? Sorry, da hört´s bei mir mit dem Verständnis auf :-(

warum gehst du denn auch fremd? hast du keine ehre und scham gefühl? peinlich peinlich. in wirklichkeit hast du dich selbst belogen und betrogen. vorallem deine Kinder tun mir leid. allein der gedanke das ihre mama von einem fremden mann gepoppt wurde. ich finde du solltest mal in der bibel nach lesen was mit solchen frauen wie mit dir jetzt eigentlich passieren müsste! hmmm Aber weihnachten feiern neeeeeeeee :) ach jaaaaaa so ist unsre geselschaft haubtsache die fasade steht

geil das du auf unterhalt und das haus pochst. du hast zwar nichts illegales getan aber schäbig ist es schon. erst machst du alles kaputt und dann fordest du noch ... aber da vater staat ja gerne die hand über die "armen armen fauen" hält wirst du deinen ex-mann wahrscheinlich 1a in den untergang treiben können. glückwunsch.

jak22 22.10.2012, 10:08

Genau so ist es.

1
hexegabriele 22.10.2012, 10:11

hallo, es ist immer leicht über andere zu urteilen, Du weißt doch gar nicht warum die Frau fremdgegangen ist. Wie der Mann in der Ehe war oder was vorgefallen ist, dass es soweit kommen konnte

0
bLiiiiiinDy 22.10.2012, 10:13
@hexegabriele

ich urteile nich über sie. es wird sicher gründe gegeben haben. sie war ja anscheinend nich mehr glücklich. ich fasse nur meine meinung darüber zusammen was sie an informationen rausgegeben hat. aber liebe gabriele du musst doch zuegeben, das eine trenunng + neuanfang (mit wem auch immer) eine sauberere lösung ist als fremdgehen + anwalt ... oder?

0

Der wird ihnen auch die zweite Hälfte überschreiben und Unterhalt sowieso wie ich ihn kenne.

maly10 22.10.2012, 10:09

woher kennst du ihn denn ????

0

nimm dir einen Anwalt

Was möchtest Du wissen?