Ich bin 13, Atheist, Marxist und Darwinist und werde deshalb gehänselt. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Du bist noch relativ jung (und das meine ich nicht als Vorwurf) und vertrittst, wie es scheint, deine Prinzipien noch nicht besonders lange. Das Wichtigste ist, dass du lernen musst, darüber zu stehen; und zwar nicht in dem Sinne, dass du dich von ihnen abgrenzt, weil sie "unter deiner Würde" sind oder Ähnliches. Sondern dir muss bewusst werden, dass deine Positionen wertvoll sind, insofern als du etwas wesentlich Größeres vertrittst als es scheint, eine Tradition die nicht auf dich als Individuum reduzierbar ist. Insbesondere sich für den Marxismus zu entscheiden, ist heute keine Selbstverständlichkeit und dass du dich so früh dazu entschieden hast, finde ich bewundernswert.

Ich hatte das Glück, solche Erfahrungen noch nicht (zumindest nicht in diesem Ausmaß) durchgemacht zu haben und kann dir daher leider keine konkreten Tipps geben. Willst du dich nicht an die gewöhnlichen Anlaufstellen (Klassenlehrer, Schulleitung, Seelsorger) wenden? In dem Fall kann ich dir nicht helfen, weil ich dein Umfeld nicht genauer kenne.

Ich würde nicht damit rechnen, dass du sie überreden kannst, sei es auch nur dazu, dass sie hinnehmen sollen, dass du eben eine andere Position hast. Du kannst Menschen nicht dazu zwingen kritisch zu denken. Davon solltest du dich aber nicht unterkriegen lassen. Du musst niemandem deine persönliche Stärke beweisen, nur die Stärke deiner Überzeugungen - wenn du wirklich an sie glaubst, stellst du nicht dich als Person über sie, sondern deine Positionen. 

Wer weiß, vielleicht haben sie auch irgendwann Verständnis dafür. Dass Menschen (nicht nur) in Deutschland eine Zuflucht im Islam finden und strenggläubig werden, hat letztendlich politische Gründe. So wird der Kommunismus verbreitet: indem er den Leuten die Sprache verleiht, die es ihnen möglich macht, ihre Unterdrückung anzusprechen - und zwar auf eine wissenschaftliche Weise, wo sie sich sonst abergläubisch auf sie beziehen würden (durch Faschismus, Religion, Ökologismus etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Sie sagen, "hey der Affen-Junge" sag einfach "Hey, guck mal die Inzucht-Familie". :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie so oft bei religiösen wurde wohl auch ihnen die Fähigkeit für selbstständiges Denken abtrainiert ^^ 

Melde sie bei der Direktion. Du musst dir ihren Unfug nicht angören...schlimm ist eher, dass es im 22. Jahrhundert noch derartige Ignoranz an der Schule gibt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
24.02.2016, 21:43

*21. Jahrhundert ^^

Wobei es derartige (zensiert) wohl auch noch im 22. Jahrhundert geben wird...

3
Kommentar von Darkmalvet
24.02.2016, 23:45

Wie recht du damit hast.

Ich frage mich immer wieder, wie Menschen, wenn nicht durch völlige Verblendung, sie unsinnigen Schöpfungsmythen der religiösen Bücher tatsächlich noch glauben können und es macht mich daher fassungslos, dass diese falsche Information auch noch an Kinder weitergegeben wird.

Wenn man dann soetwas hört, wie das in einigen US Staaten doch tatsächlich Kreationismus im Biounterricht unterrichtet werden muss, dann kann man nur noch Kopfschütteln

1

Ignorier sie einfach. Sie haben jetzt was gefunden, weshalb sie auf dir rumhacken können. Solange sie merken, dass es dich kümmert, werden sie das auch tun. Also ignorier sie, dann verlieren sie den Spaß daran. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen Darwinist hoffe isch, dass das nichr fanatisch ist. Ist nur eine der vielen Theorien in der Wissenschaft.

Atheist ist Glaubenssache. Du kannst Deinen Glauben an die Nichtexistenz genauso wenig begründen wie die Theisten den Glauben an die Existenz.

Marxist ist etwas altmodisch. Marx war gut im Beschreiben der Zusammenhänge des Kapitalismus. Hat aber kein Lösungskonzept hinterlassen. Da musst Du schon weitergehen wenn es heute was bringen soll.

Okay, Du bist 13, dennoch stelle Dir vor es wird Dein Leben lang so sein, dass Du allein bist mit Deiner Gedankenwelt und es gibt Milliarden Andere. Sie werden immer in der Überzahl sein. Wenn Du Dich dermassen von deren Beeinflussungsversuchen abhängig machst kommst Du nicht umhin irgendwann odch einzulenken oder zu zerbrechen. Sei von Dir überzeugt und betrachte solche Versuche der sich selbstordnenden Materie Dich in ihren Sog zu ziehen als Hintergrundrauschen. Keiner bestimmt über Deinen Geist. 

Diskussionen helfen bei solchen Leuten wenig. Wie ein Mensch es schön ausgedrückt hat: "Wenn Dich auf der Strasse ein Hund anbellt, gehst auf alle viere und bellst zurück?". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkmalvet
24.02.2016, 23:46

Naja, also das es Evolution gibt, das ist mitlerweile bewiesen

1

Mit religiösen Menschen kann man nicht reden. Die haben 1. nie gelernt sich auf Sachargumente einzulassen und 2. wollen sie nicht ihre Meinung ändern, selbst wenn man die Argumente hat.

Daher sitze es aus wenns nicht zu viel wird und lass es bleiben darüber zu reden. Du bist ihnen ein paar hundert Jahre voraus in deinem Wissen und musst nicht mit Scheuklappen durchs Leben laufen und kannst dich immer für neue Dinge interessieren, ohne Angst haben zu müssen, dass dein Weltbild in Gefahr gerät. Freu dich drüber.

Die haben nur ihre Religion und nichts anderes, weil es arme Würstchen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht das du an denen was ändern kannst und du musst dich
erst recht nicht ändern.

Dummer Affe? Prima ,evtl. sollten sie das dumm
auf sich beziehen und so ein kluges Tier rauslassen. Zudem ist das
Mobbing, das musst du dir nicht bieten lassen,geh zum Vertrauensleher,
Direktor und hol dir Hilfe.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selber Moslem. Im Islam ist es nicht erlaubt andere zu mobben außerdem werden ander Religionen oder Ansichten respektiert. Als Muslime dürfen sie dich nicht fertig machen nur weil du andere Sichtweisen hast. Sie müssen deine Ansichten ja auch nicht akzeptieren. Sie müssen nur akzeptieren, das du diese Ansichten verfolgst und fertig. An was du glaubst kann denen egal sein. Ihr könntet euch gegenseitig von euren Ansichten oder Religionen erzählen. Aber ich denke nicht das es klappen wird. Ihr seit ja auch noch ganz jung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solche dummpfbacken kann man nur mit dem eigenen glaubensmist kommen..........:

da gott ja jedem die freie entscheidung garantiert hat, gehört es also auch dazu, dass man sich gegen diesen glauben entscheiden kann und jeder gläubige, der also aus religiöser sicht dann andere deshalb beleidigt, schikaniert oder in irgendeiner form "bestraft", handelt gegen gottes gebote und somit gegen gott selbst...........

wenn die dumpfbacken dich also wegen deiner entscheidung dissen oder sonstiges, bekommen sie dafür dann von ihrem gott die strafe dafür.............denn sie maßen sich an, sich über gott zu stellen und ihm die "bestrafung von ungläubigen" abzunehmen.............

wenn sie noch ein wenig hirn in der birne haben, verstehen sie dass eventuell............aber bei den meisten muslimen ist dass vergebene hoffnung.............*g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lösung: halte dein nächstes Referat über Schneeglöckchen...

oder rede weiter über das, was dich interessiert und akzeptiere, dass andere nicht deiner Meinung sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Davidcenk
24.02.2016, 02:10

Ich akzeptiere dass sie anderer Meinung sind, es war ja auch nicht die Frage wie ich sie zu Atheisten etc. machen kann sondern  wie ich sie ruhigstellen kann.

1

Also den Marxisten solltest du ablegen, denn der Kommunismus hat der Menschheit nicht viel guten gebracht.

Aber egal, es ist alleine deine Entscheidung.

Weist du, ganz ich bin sehr offen und akzeptiere Prinzipiell jeden, aber wenn ich sowas höre, dann werde ich extrem wütend.

Diese Muslimischen Kinder sollten lieber glücklich sein, dass sie hier Leben dürfen und dankbar sein, statt auf die einheimischen Kinder loszugehen und diese zu mobben.

Ich hab einmal gesehen wie ein paar anschein nach streng verblendete (streng verblendet ist wohl das passendere Wort für streng gläubig) muslimischen Schüler einen offensichtlich jüdischen Schüler drangsaliert haben, ich war soo wütend, ich hätte denen am liebsten so einen Tritt verpasst, dass sie mit einem Satz zurück nach Nordafrika geflogen wären.

Am besten wendest du dich gleich morgen an die Schulleitung, damit diese Rotzlöffel für ihre Taten zur Verantwortung gezogen werden und wenn dich dann weiter mobben, dann dokumentier das und sollten von denen welche schon 14 sein, dann zeig diese einfach an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malour
24.02.2016, 01:43

Wieso ablegen, wenn er sich dafür intressiet , muss man es akzeptieren.

0
Kommentar von Accountowner08
24.02.2016, 02:10

Du klingst wie der Inbegriff des Fremdenhassers. 

0
Kommentar von Darkmalvet
24.02.2016, 05:18

PS: Ich hab diese Antwort hier vorschnell geschrieben, weil ich in Rage war über diese Ungerechtigkeit, die dem Fragesteller da wiederfahren ist.

Ich hoffe, dass niemand hier jetzt denkt, ich wäre Ausländerfeindlich oder so, denn das bin ich nicht, mich stört lediglich das Verhalten solcher Individuen, wie sie in der Frage beschrieben wurden.

Es läuft in der Hinsicht einfach im Moment ne Menge falsch, da ist man halt schneller mal Aufgebracht, also seit mir bitte nicht böse oder so.

Ich würde meine Aufgebrachtkeit natürlich auch niemals Unschuldige spüren lassen, also in dem Sinne.

LG

Darkmalvet

0

Das solltest du bleiben lassen, denn 1. wird es sie einen Sch... interessieren, was du ihnen zu sagen hast 2. werden sie dich damit danach nur noch mehr mobben.

Davon abgesehen ist dein Vorhaben schon alleine deswegen zum Scheitern verurteilt, weil du von gläubigen Menschen Toleranz gegenüber dir als Ungläubigen einforderst, die du dann selbst ihnen gegenüber aber nicht aufbringst indem du sie Toleranz zu lehren versuchst. Toleranz ist von passiver Natur - Dein Wunsch dich zu rechtfertigen offenbart deine Intoleranz.

Mit anderen Worten: Lass sie doch schwätzen was sie wollen. Alles was du versuchst gegen sie aufzubringen wird sich nur wieder gegen dich richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Davidcenk
24.02.2016, 01:33

Ich will ihnen nicht den Atheismus aufzwingen, ich will dass sie endlich verstehen dass alle die selben Ansichten wie Sie haben müssen.

0

Hallo Davidcenk,

du willst denen etwas nahebringen, vielleicht noch indem du an ihren Verstand appellierst? Vergiss es!

Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.
(Schiller, Jungfrau von Orleans)

Alles hat im Leben seinen Preis auch gebildeter und intelligenter zu sein. Das schließt einen nämlich aus der Gemeinschaft der Dummköpfe aus.

Denn: Taucht ein Kluger auf, verbünden sich die Dummen.

Das war schon immer so, und wird sich auch nicht ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdros
24.02.2016, 18:37

Taucht ein Kluger auf, verbünden sich die Dummen

.....du sprichst ein großes Wort gelassen aus!

9
Kommentar von Schuhbach97
25.02.2016, 19:30

Es ziemt sich nicht Goethes Drama "Iphigenie auf Tauris" für deine Argumentation zu mussbrauchen, denn Iphigenie war gläubig.

Ich empfehle dir Büchner...

0

Naja die meisten menschen besitzen nicht die fähigkeit open minded zu sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihnen wenn sie __sohn sagen kommen sie in ihre Allah Hölle      

Nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ignorieren, solche Vögel kannst du nicht überzeugen, so isses leider.
Ich persönlich würde ja ggnprovozieren mit z.B. "Mich wunderts das ihr mit dem Maß an Dummheit überhaupt die Richtung kennt um nach Mekka zu beten"
Allerdings führt sowas meist zu Schlägereien und wenn du keine Möglichkeit hast die 5 Deppen allein oder mit Freunden zu händeln würde ich ehr ignorieren empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nijori
24.02.2016, 02:00

Nebenbei, auch so an alle die hier Schulleitung und sowas empfehlen.
Wenn die dadurch nicht von der Schule fliegen sollten,was ich stark anzweifel, wird an Anschiss vom Schulleiter oder Vertrauenslehrer oder was auch immer die ganze Situation nur verschärfen, weil Mobber es absolut nicht ab können wenn man sie verpfeift und sich dafür immer rächen.
Die beste Methode ist ihre Existenz vergessen und wenn sie handgreiflich werden versuchen zu umgehen, wenn das nix wird versuchen dem Stärksten von ihnen mal ne Abreibung verpassen.
Ego rauskitzeln und so damit er auch schön allein kämpft.

Hat bei meinem drecks Hopper inner Schule funktioniert, ich war voll Emo drauf und er...naja ein A rsch, am Ende hab ich ihm vor dem ganzen Schulhof den A rsch aufgerissen und hatte danach ein sorgenfreies Leben, naja in der Beziehung^^

0

Weißt du, dass viele Menschen der Meinung sind, dass sich Glaube und Wissenschaft nicht ausschließen?
Kennst du die Meinung der katholischen Kirche zur Möglichkeit, dass es die Evolution gibt? Kannst du ja mal im Internet suchen. Wir können auch darüber schreiben, wenn du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
24.02.2016, 21:20

Deine Antwort hat nicht das geringste mit der Frage zu tun...aber du lässt keine Chance aus deinen religiösen Unfug zu verbreiten, dass muss man dir lassen ^^ 

1
Kommentar von FloTheBrain
25.02.2016, 09:09

Mit logischer Argumentation kann man auch Gott widerlegen. Ist ganz einfach:

Gott ist in allen Religionen allmächtig. Also fragt man nach der Allmacht.

Könnte ein allmächtiges Wesen ein anderes Wesen erschaffen, dass

wiederum so mächtig ist, dass es vom ersten Wesen nicht mehr vernichtet werden kann?

Ja: Das erste Wesen ist nicht allmächtig, es kann das andere Wesen nicht zerstören.

Nein: Das erste Wesen ist nicht allmächtig, denn es kann kein anderes, unsterbliches Wesen erschaffen.

Damit ist Gott und das Konzept der Allmacht widerlegt.

Es kann also keinen Gott geben, ohne das dessen Abwesenheit widerlegt werden muss, was eben nicht geht. Und zu verlangen die Abwesenheit von etwas zu belegen, ist immer eine unseriöse Argumentation, die sich damit aus Mangel an Argumenten selbst disqualifiziert.

Die Menschen haben halt Angst vor dem Tod. Das ist das ganze Geheimnis.

Aber mit religiösen Menschen kann man eben nicht diskutieren, weil die immer von Anfang an der Überzeugung sind recht zu haben. Eine Diskussion macht aber nur Sinn, wenn beide Gesprächspartner dafür offen sind in der Diskussion ihre Meinung zu ändern, nämlich dann wenn das Gegenüber die besseren Argumente hat.

Und das schreibe ich hier nicht für dich, sondern für die Mitleser. Die werden jetzt erleben wie du dich einer sachlichen Diskussion entziehst oder gar nicht reagierst. Nicht aber auf die Logik eingehst, die dir Gott unmissverständlich als unmöglich bewiesen hat.

Ich hole schon mal das Mikrowellen-Popcorn.

2
Kommentar von comhb3mpqy
25.02.2016, 12:05

du bist der Meinung, dass man mit religiösen Menschen nicht diskutieren kann, weil sie der Überzeugung sind recht zu haben. Bist du nicht der Überzeugung recht zu haben? Bist du bereit, deine Meinung zu ändern?

0

Richtig, sie hänseln dich.
Wie kommst du also auf die Idee, Rassismus als ein Thema anzugeben?

Nicht drauf reagieren ist die beste Methode. Irgendwann wird's ihnen langweilig, wenn sie dich damit nicht mehr provozieren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Davidcenk
24.02.2016, 01:36

Rassismus insofern, dass sie mich hänseln weil ich anders"gläubig" bin und an anderen Prinzipien festhalte.

1

Woher wissen denn deine Mitschüler das du "Atheist, Marxist und Darwinist" bist?

Womöglich hast du es ihnen so dermaßen unter die Nase gerieben, dass sie dich jetzt als Zielscheibe ausgewählt haben. Das sind die "Spielregeln" in den meisten Schulen.

Als ich noch zur Schule ging gab es z.B. niemand der vorgab ein Atheist zu sein. Es war nur unsere Biologie Lehrerin die verzweifelt versuchte den "Stoff" über die Evolutionslehre an uns zu vermitteln. Dabei versagte sie jedoch, denn in den 80er und 90er haben die Leute wesentlich mehr gelesen und wesentlich mehr ihren eigenen Gehirn genutzt. Dadurch war es der Lehrerin unmöglich mit Pseudo-Argumenten bei uns zu "punkten".

Die Menschen merken sehr schnell wenn jemand seinen "Glauben" auf Sand aufgebaut hat. Es wird immer versucht mit einer Schaufel um das Gebäude des Glaubens herumzugraben, einfach mal sehen wie stabil das Gebilde ist. Daran wirst du nichts ändern können, die Evolutionstheorie, der Atheismus, Marxismus und der Darwinismus sind Irrlehren, mit einem so schwachem Fundament, dass es einen einfach dazu einlädt es zum Fall zu bringen.

Allerdings tut es mir leid, dass du gehänselt wirst. Dazu hat natürlich niemand ein Recht dazu. Denke aber darüber nach ob es nicht daran liegt wie du dein Weltbild den anderen unter die Nase reibst, ob es wohl daran liegen könnte ... denn das provoziert ein solches Verhalten, vor allem in den Schulen wo doch bereits ein "Rudelverhalten" herrscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1234xXx
24.02.2016, 09:30

Oh, es gibt tatsächlich noch Evolutionstheorieverleugner. :D Wetten Du (tut mir leid das Duzen, aber ich kann dich irgendwie ernst nehmen) sagst dann auch immer"die Evulotionstheorie ist doch auch nur eine Theorie".

1.: es gibt wenig andere Theorien, für deren Nachweis mehr wiederholbare Experimente geführt wurden, von denen keines den Aussagen Darwins wiedersprochen hat. Diese Theorie ist empirisch in etwa so gut belegt, wie die "Theorie", das es auf der Erde Schwerkraft geben könnte. 

2. Zu sagen Mobbing an Schulen ist in Ordnung, weil das so zu den "Spielregeln gehört, ist.... ich weiß gar nicht, was ich jetzt dazu schreiben soll

5
Kommentar von PeVau
24.02.2016, 18:56

Ich weiß zwar nicht, wo du zur Schule gegangen bist, doch hoffe ich inständig, dass sich dort mittlerweile die Schulpflicht positiv auf die Bildung der Menschen ausgewirkt hat. Wenn du in den 80ern und den 90ern zur Schule gegangen bist und der Zustand der Schülerschaft war so, wie du es beschreibst, dann beantwortet das einige Fragen.

4
Kommentar von Davidcenk
24.02.2016, 20:20

Also, wenn du die Frage genau gelesen hättest, würdest du wissen dass ich Referate darüber gehalten habe. Außerdem ist das einzige, was hier ein schwaches oder gar kein Fundament hat,  die Religion. 

3
Kommentar von dadita
24.02.2016, 21:22

Man merkt, dass deine Lehrerin versagt hat...dass solche Ignoranz unser Schulsystem überlebt ist tragisch.

Evolution ist Fakt, im Gegensatz zu den absurden Märchen und Luftschlössern aller Weltreligionen. 

2

Schlag die Kinder aus ihrer Traumwelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?