Ich beziehe momentan WOhngeld. WIe sieht das aus mit neuen Schulden machen?

1 Antwort

Ja, auch freiwilliger Unterhalt ist als Einkommen anzurechnen, wenn er zur Bezahlung der Miete/ Belastung eingesetzt wird. Und wie's aussieht wird er das in deinem Fall ja. Er speist das Konto von dem die Miete abgeht.

wohngeld , wieviel geld darf man angespart haben

hallo,

ich beziehe wohngeld, nun habe ich eine versicherungsausgezahlt bekommen 600, 00 da ich die monatsbeitrage nicht mehr zahlen konnte. muss ich das bei der wohngeldstelle mitteilen. oder gibt es da eine grenze bis zu der man nicht mitteilungspflichtig ist??

...zur Frage

Wird das Wohngeld weitergezahlt wenn ich ins Krankengeld rutsche?

Ich bin in einer Ausbildung und beziehe momentan Wohngeld. Allerdings habe ich einen Bandscheibenvorfall und rutsche jetzt ins Krankengeld. Muss ich das 1. Dem Sozialamt mitteilen? und 2. Bekomme ich nun weiterhin Wohngeld? Danke im Vorraus. :)

...zur Frage

Beziehe momentan Wohngeld. Muss jetzt neuen Antrag stellen. Habe vor 2 Monaten Stromrüchzahlung bekommen. Muss ich das angeben und wird mir das angerechnet?

...zur Frage

Spargeld/buch wird an Kindsunterhalt angerechnet?!

hallo, eine kurze und knappe frage.

Die Mutter meines Kindes bekommt den Unterhalt für den kleinen direkt übers Jugendamt/Unterhaltsvorschusskasse.

Nun habe ich in den letzten Monaten hier und da mal geld auf das KONTO DES KINDES überwiesen, mit dem vermerk es sei eben Spargeld, es soll also angelegt sein und ihm irgendwann zur verfügung stehen. Und soll eben kein Unterhalt darstellen.

Nun bekam sie einen brief sie müsse das gezahlte Geld, auch das was ich aufs Konto des kindes mit dem klaren vermerk Spargeld benannte zurückzahlen.

Ich habe dieses Geld doch meinem Kind zum sparen überwiesen, mit welcher rechtlichen Regelung also zählt das jugendamt diese Beträge nun also als Unterhaltsähnliche zahlungen ?!

...zur Frage

Motorrad verkauf wird auf Harz4 angerechnet. Rechtends?

Vor drei Wochen habe ich mein Motorrad verkauft, um damit meinen Dispo auszugleichen und mein Auto über den TüV zu kriegen. Das Geld ist also weg, ausgegeben. Gestern war ich beim Amt um Harz4 zu beantragen, vorher habe ich Wohngeld Wohngeld bekommen, aber wegen Stundenkürzung auf der Arbeit bin ich abgerutscht. Ist das so rechtens? Wenn ich deswegen weniger ausgezahlt bekomme, rutsch ich ja wieder in den Dispo und mach Schulden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?