Ich bezahle für einen Parkplatz, doch dieser ist immer voll?

18 Antworten

"ich bezahle für einen Parkplatz". Das wird, wie du in den Antworten siehst falsch verstanden. ich gehe davon aus, du bist in einem Bereich wohnhaft, in dem du einen sogenannten Anliegerparkausweis kaufen kannst. Das Parken ist im gesamten Bereich nur den Anliegern mit diesem Ausweis gestattet, das ist doch so richtig? (gibts auch mit Uhrzeiten in denen das Parken verboten ist usw.) Es handelt sich also nicht um einen konkreten Platz oder einen konkreten bestimmten größeren Parkplatz, sondern um ein Gebiet in dem eben nur eine bestimmte Anzahl von Personen eigentlich parken darf??? eine entsprechende Ausschilderung wurde durch die Stadt ausreichend vorgenommen?

Dann schließe ich mich de Antwort von Seeheldin an. Es ist immer ärgerlich, wenn man selbst eine Gebühr bezahlt und die Plätze anderweitig belegt sind.

Druck auf die jeweilige Stadt kann man nicht mit einem kurzen Telefonat oder einem Mail machen. Eine Nachricht an die örtliche Presse, ein Statement an den Ortsgemeinderat usw. man muss sich schon ein bisschen bewegen. Es gibt meist viele Gleichgesinnte

Ja, ist in etwa so korrekt. Danke :)

0
@topbaugutachter

hm. in der Regel werden die ausgegebenen Parkausweise beschränkt, was wieder zu Unmut führt, vor allem bei neu zugezogenen. Ein Patentmittel gibt es da nicht.

0
@Eckengucker

Eigentlich bekommt jeder Anwohner einen Ausweis. Und wenn die Parkplätze alle sind sind Sie eben alle. Was soll die Gemeinde machen wenn kein Platz da ist.

Ich würde die KFZ Steuer erhöhen für alle die keinen eigenen Platz haben

0
@topbaugutachter

Es ist kein direkter Anwohnerparkplatz. Nur vom Prinzip her das gleiche. Es gibt Karten von der Stadt mit einer Nummer, diese Nummern dürfen auf dem Parkplatz stehen und das sind genau 50 stk bei 50 Parkplätzen

0

Gibt es dort schon eine Funktion mit der man Falschparker direkt ans Ordnungsamt melden kann? In einigen Städten wurde das eingeführt, Foto übers Handy und fertig.

Andere diskutieren noch, während einige es ausschließen.

Vorsichtshalber immer Fotos machen, mit Kennzeichen. Und wenn das Ordnungsamt nicht aus den Pötten kommt, die meisten sind eh ausgelastet, versuche mal den Amtsleiter zu bekommen. Nicht entmutigen lassen, Ämter sind nicht grade die schnellsten, war selber mal da beschäftigt.

Auch mal da nachfragen wo Du das Dauerparkticket gekauft hast ob Du nicht ein Nachlass bekommst, da der Parkplatz nicht immer nutzbar wäre und das Ordnungsamt wohl überlastet sei. So ganz harmlos.

Das Ordnungsamt ist leider nicht zuständig. Die vom Ordnungsamt hätten schon 100mal abschleppen lassen, dürfen aber leider nicht. Das Grünflächenamt interessiert es leider nicht. Die kassieren fleissig das Geld von den paar Leuten die noch ehrlich sind.

0
@Scripo

Wem gehört das Grundstück denn?. Wenn der das vermietet muß der auch dafür sorgen das der"Mieter" das auch nutzen darf. Das wäre ja so als würde die Stadt eine Sozialwohnug vermieten, dann kömmt ein Reicher, wenn der Mieter nicht da ist und zieht ein. Da kann der Sozialfall auf der Strasse bleiben? Hä, geht doch nicht. Dann sollen sie einfach einen abschließbaren Poller hinstellen. Schon hat die Diskussion ein Ende. Der Nutzer bekommt den Schlüssel und fertig ist. Die gibt es von einfach bist teuer.

0
@McBean

Das Grundstück gehört der Stadt, verantwortlich ist das Grünflächenamt.

Werde nochmal mit den anderen Mietern sprechen. Dann wird sich jeder nochmal beschweren. Wenn es wieder nichts bringt, dann kündigen wir alle unsere Tickets und wenn der Preis am Boden ist, kaufen wir den Platz :D war eher so eine Schnapsidee, kommt mir aber langsam als die einzige sinnvolle und stressfreie Variante vor

0
@Scripo

Wenn der so verwahrlost, weil keiner sich dafür interessiert, dann solle es doch billig sein. Also den Preis drücken.🤣🤣🤣👌 Ich hoffe da war keiner von in London beschäftigt, da wurden Parkplätze verkauft 100.000 Pfund pro Platz. Die meisten Anwohner wollten und konnten auch nicht kaufen. Aber einer kaufte sich 4 Stück. die Zählen zu den teuersten Parkplätzen. In China ist so viel Platzmangel. Da gibt es einen Parkrobterhaus, passend für 2 Parkplätze. So schaffen die 6 oder 8 PKWs pro Platz. Einen Nachteil hat das System. Das Maß ist vorgegeben. Zu hoch, breit oder lang geht nicht. Kein Strassenkreuzer, Kleinbus oder Lieferwagen.

0
@McBean

Oha krass :o naja ich vermute mal ein Dreckplatz in unserer Kleinstadt sollte preislich nicht sooo hoch angesiedelt sein. 🤑 wenn vorher alle ihre Tickets kündigen können wir den Preis noch etwas drücken :D

Haben auch schon "Dreckplatz merch" zur Finanzierung entworfen. Dreckplatz Tshirts, Dreckplatz Kaffeetassen, Beutel Dreck vom Dreckplatz... :D natürlich nur Spinnerei. Bin erstmal dankbar für die vielen Gedankenanstösse hier :) wir werden sehen was es wird.

1
@Scripo

Bei den öffentlichen Diensten kommt man nur mit Humor weiter. Aber die Ausnahme bestätigt die Regel. Da könnte ich aus dem Nähkästchen plaudern.

1

Wurde dir ein einzelner Platz zugewiesen würde ich den sichern. Ein Sandsack mit einem Pfosten an dem ein Schild hängt "Privatparkplatz". Ist billig lässt sich wegtragen und kaum zerstören.

Du kannst auch jeden Anzeigen der dort parkt - einfach an das Ordnungsam schreiben mtit Kennzeichen und Uhrzeit. Nach 4 Wochen parkt dort keiner mehr

Ansonst würde ich die Leistung kündigen und selber falsch parken - interessiert doch keinen

Was möchtest Du wissen?