Wie beweise ich meiner Versicherung, dass ich mein Auto gefahren bin?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo froozzzeeeehhhh,

so 100% schlau werde ich aus deiner Frage noch nicht.

Dir geht's um die Schadenfreiheitsklasse. Du möchtest beweisen, dass du mit dem Auto gefahren bist, um mit einer eigenen Kfz-Versicherung besser einzusteigen. Stimmt's?

Was meinst du genau mit "Flotte"? Hat dein Vater als Beamter einen Firmenwagen? Und sein Arbeitgeber hat alle Firmenwagen in einem Sammelvertrag versichert? Oder...?

Ich bin gespannt auf deine Antwort. Dann schicke ich dir weitere Infos:)

Viele Grüße

Lydia vom DEVK Social Media-Team

Hat dein Vater als Beamter einen Firmenwagen? Und sein Arbeitgeber hat alle Firmenwagen in einem Sammelvertrag versichert?

eigenartiger Kommentar.

Ein Beamter ist für eine Behörde tätig.

Bedeutet, er hat keinen Arbeitgeber!

0
@Apolon

Hallo Apolon,

nette Anmerkung, bringt den Fragesteller aber nicht weiter...
froozzzeeeehhhh hat etwas von Firmenwagen und Flotte geschrieben.  Die Begriffe passen nicht zu einem Beamten als Vertragsinhaber, daher die Rückfrage.

VG Lydia

4

Flotte heißt wir haben drei Autos über meinen Vater angemeldet. Seinen Privatwagen, den Wagen seiner Frau und meinen Wagen. Einen Firmenwagen hat keiner. Den Begriff "Flotte" hat unser Versicherungsonkel in den Raum geworfen als wir meinen angemeldet haben.

0
@froozzzeeeehhhh

Servus, also unter den Umständen passt die Antwort von SaVer79. Solltest du jedoch von deinem Vater keinen Rabatt überschrieben bekommen, solltest du dir über einen eigenen Vertrag gedanken machen, damit du dir auch einen eigenen Rabatt erfährst.

0
@DEVKde

...vollkommen richtig zu hinterfragen! Zu oft  verwechseln branchenfremde Fachbegriffe...


Einen Flottentarif für PK kenne ich. Die ZURICH (AO) bietet einen Tarif an. Wobei man nach kurzem Blick in der Vertrag sehr schnell bemerkt, dass der Vertrag nicht nach Flotte  tarifiert wird. 


0

Du kannst den Rabatt sowieso nur übernehmen, wenn dein Vater für diesen Vertrag darauf verzichtet.  

Wenn er das bestätigt, dass du das Fahrzeug genutzt hast, reicht das vollkommen.

Je länger man schadenfrei fährt, desto günstiger wird der prozentuale Wert des Schadenfreiheitsrabattes, d.h. desto geringer ist die zu zahlende Prämie. 

Eine Einschränkung besteht jedoch dahingehend, dass nur schadenfreie Jahre, in denen ein Kraftfahrzeug auf den eigenen Namen versichert war, berücksichtigt und angerechnet werden.

Hast du nicht also kein Rabatt PUNKT : Nur weil es auf jemand anders angemeldet ist gibt es für dich zum Glück keine Extra Wurst für Prozente : 

Bitte beachte, bei Flottenverträgen gibt es keine SF-Stufe.

0

Unter nahen Verwandten kann der SF-Rabatt jederzeit übertragen werden. Natürlich nur insoweit, wie der Führerschein des Empfängers das hergibt. Dafür muss der bisherige VN auf diesen Rabatt verzichten.

0

.... da wird es keine Beweise geben, denn die Flotte kennt doch keine SF-Klassen zum Weitergeben, oder übersehe ich etwas?

Und wenn Du in der Ausbildung bist, bekommst Du ja auch den "Beamtenbeitrag", jedenfalls bei meiner.

Aber in einem eigenen Vertrag und ganz ohne Flotte und meist günstiger als über Papi in der EKR und dem Baustein SDP.

Und meine fragt auch nicht, ob und wieviele km gefahren wurden.

Wie kann ich jetzt beweisen, dass ich jeden Tag das Auto bewege?

Hi frooozzz...

für welchen Zweck benötigst du denn diesen Beweis???
Und ist "dein Auto" über den Vater zugelassen und versichert???

Sollte es sich um eine Rabattübertragung handeln, damit dir die schadenfreien Jahre "deines Autos" mal auf dich übertragen werden, so gibt es hierfür ein Formular zur Rabattübertragung (Antrag auf Anrechnung der Schadenfreiheit von einer anderen Person) von deinem "Wunschversicherer", in welchem dein Vater zu deinen Gunsten für immer auf den bisherigen Schadenfreiheitsrabatt vezichtet!

Gruß siola55

Hi frooozzz...
hier mal ein Beispiel für eine Flotte: https://www.kravag.de/ka/kravag/svg/kfz_flotte/index.jsp

wie z.B.:
Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung bietet Ihnen unsere Kfz-FlottenPolice der KRAVAG-LOGISTIC umfassenden und flexiblen Kasko-Versicherungsschutz für Unternehmen mit Fuhrparks ab mindestens 10 motorisierten Fahrzeugen.

0

Flotte heißt wir haben drei Autos über meinen Vater angemeldet. Seinen Privatwagen, den Wagen seiner Frau und meinen Wagen. Einen Firmenwagen hat keiner. Den Begriff "Flotte" hat unser Versicherungsonkel in den Raum geworfen als wir meinen angemeldet haben.

Da hat der Versich.onkel euch allen drei einen großen Bären aufgebunden...

0

Beweisen musst du da nix. Du musst im Versicherungsvertrag nur als Fahrer eingetragen sein. Rückwirkend wird das aber nicht klappen.

Ein zusätzicher Fahrer kann natürlich auch den monatlichen Beitrag erhöhen. Frad dazu deinen Versicherungsmenschen, bzw. den deines Vaters.

Unter nahen Verwandten kann der SF-Rabatt jederzeit übertragen werden. Natürlich nur insoweit, wie der Führerschein des Empfängers das hergibt. Dafür muss der bisherige VN auf diesen Rabatt verzichten.

1
@qugart

Hier handelt es sich aber gar nicht um einen Flottentarif. Das ist bereits in einer anderen Antwort abgeklärt.

0
@DerHans

Aha. Und das kann ich wissen. Man soll also erst dann antworten, wenn andere geantwortet haben.

0

Das Ziel ist scheinbar, dass du dir damit selber einen SFR erfahren willst. Das funktioniert so aber nicht. Auch wenn du unfallfrei fährst, verbessert sich damit der SFR des Versicherungsnehmers (Vater? Keine Ahnung was ein Privat Pkw eines Beamten in einer Flotte zu suchen hat...).

Wenn du später mal selber Versicherungsnehmer werden willst, kann dein Vater den SFR dieses Vertrags auf dich übertragen, in dem Umfang wie du selber die schadenfreien Jahre erfahren hast. Dafür reicht es aus, wenn ihr beide schriftlich auf dem Übertragungsformular bestätigt, dass du das Fahrzeug in dem Zeitraum gefahren bist. 

.... und Flotte gibt wirklich SF-Klassen an Kinder weiter?

0

@NamenSindSchwer,

und wie findest du den SFR eines einzelnen Fahrzeugs, bei einem Flottenvertrag?

Gruß Apolon

0
@Apolon

und wie findest du den SFR eines einzelnen Fahrzeugs, bei einem Flottenvertrag?

Kommt drauf an was für eine Flotte das ist. Nicht selten werden im Hintergrund weiter SF-Klassen gezählt und jedes Fahrzeug hat logischerweise eine eigene Vertragsnummer.

Darüber hinaus habe ich ja wohl meine Skepsis gegenüber der Variante "Papas Auto ist in einer Flottenversicherung" deutlich gemacht.

1

Wenn du ein Fahrzeug, das über deinen Vater versichert ist, fährst, so sinkt dadurch nicht deine SF-Klasse. Es ist dabei vollkommen egal, ob du das Auto täglich bewegst oder nicht. Solltest du einmal dein Auto selber versichern wollen, so kannst du unter Umständen mit Zustimmung deines Vaters die SF-klasse insoweit übernehmen, wie du sie selber erfahren hast (zB 5 Jahre den Führerschein, maximal SF 5). Ob das mit dem Flottenvertrag funktioniert, musst du bei der Versicherung nachfragen

Hallo  froozzzeeeehhhh,

bei deinen Hinweisen passt etwas nicht.

Eine Flottenvertrag ist nicht im öffentlichen Dienst-Tarif  möglich, sondern nur für Gewerbekunden.

Für was benötigst du einen Nachweis, dass du das Auto gefahren hast?

Ich kann mir da keinen Reim draus machen.

;)

0

Im Zweifelsfall, indem Du ein Fahrtenbuch führst.

Wer macht denn sowas wenn man nicht dazu verdonnert wurde?

0

Warum willst du das beweisen?

Damit die Schadenfreiheitsklasse runter geht.

0
@Rosswurscht

Naja, jetzt ist der Katzenjammer groß

Ich hab deshalb für meine Kinder jew ein 125ger Moped 6 Monate im Jahr mit saisonkennzeichen  versichert und hab nachher zwei Verträge mit einem sfr von 15, bzw 16 ;)

Kostet im mom pro Moped 11-13€ Euro IM JAHR!

Und mit 18 bekommt jeder der beidenbden Versicherungsvertrag, auf den auch ein Auto versichert werden kann ...Versicherung über mich, abweichender Halter Kind - und irgendwann werden die % umgeschrieben und bis dahin läufts halt über mich, und abgebucht wird vom Konto der kurzen...

0
@Vampire321

Das ist doch überhaupt kein Problem. Natürlich muss der bisherige VN dieses Vertrages dann auf diesen Rabatt verzichten. Der wird ja nicht jetzt auf zwei Verträge "gesplittet"

Normalerweise wird dabei, das eine Jahr, das dem Fahranfänger "geschenkt" wurde, wieder verloren gehen weil er nicht lange genug den Führerschein hat.  Nach ein paar Jahren macht das aber geldlich nur noch einen kleinen Unterschied.

0

Was möchtest Du wissen?