Ich beschäftige mich zur Zeit häufig in der Schule mit dem Thema Grundrechte. Wieso sind diese unantastbar(Kapitel 19 Absatz 2 im Grundrecht)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bemerkenswert, wenn man sich als Schüler Gedanken darüber macht. Das kommt leider viel zu kurz! :)

Das Grundgesetz (unsere Verfassung) stammt aus dem Jahre 1949, also wurde es einige Jahre nach dem zweiten Weltkrieg geschrieben. Zuvor gab es die weimarer Verfassung.

Der von dir genannte Artikel (nicht Absatz) geht davon aus, dass  der Wesensgehalt der Grundrechte (der Kern) nicht verändert werden soll, also die sinngemäße Bestimmung des Artikels.

Das ist wichtig, weil man somit grundlegende Interessen schützen kann, die für eine Gesellschaft essentiell sind. 

Der Art. 1 GG schützt zum Beispiel die Würde des Menschen. Wären solche Artikel antastbar (also veränderbar), dann würde man Menschen mit verfassungsfeindlichen Absichten viele Möglichkeiten bieten, um Unruhe zu stiften. Das berühmteste Beispiel ist für uns wohl Adolf Hitler, der die Würde des Menschen mit Füßen getreten hat.

Zudem sind die Artikel 1 und 20 besonders geschützt und zwar durch die Ewigkeitsklausel, Art. 79 III GG. Demnach sind die Artikel 1 und 20 unveränderbar, du müsstest das ganze Grundgesetz abschaffen. 

Ansonsten solltest du dir unbedingt mal den Art. 79 im Ganzen anschauen, da wird auch über die Änderung des Grundgesetzes gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amihub
03.12.2015, 21:11

Ok, Vielen Dank! Das hat mir echt gut geholfen :)





0

Weil sie das du Fundament einer fu funktionierenden Demokratie bzw. Gesellschaft bilden. In anderen Ländern, ohne diese Grundrechte werden oft als gescheiterter Staat bezeichnet, an was das wohl liegt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie allgemein für jeden und für immer gelten sollen ohne jegliche Einschränkungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?