Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema "Qualia" (-> s. Wikipedia) und fühle mich ziemlich allein damit. Wo kann ich mich mit jmd. darüber austauschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Darüber nachzudenken bringt nichts. Das Objektive und das Subjektive gleichzeitig zu verstehen, ist wie die Betrachtung eines Systems aus einem gekoppelten Bezugssystem und einem Inertialsystem zugleich. Die "Beobachtungen" widersprechen sich, weil sie nicht identisch sind.

Etwas von außen zu beschreiben und das System ansich zu sein, sind völlig unterschiedliche Dinge. Im Prinzip gibts in der Physik ein ähnliches Problem, nämlich die Naturgesetze. Kein Schwein weiß, weshalb ein Magnetfeld eine Lorentzkraft auf eine bewegte Ladung ausübt. Natürlich kann ich mit Energiedichten argumentieren, die ihr Niveau ausgleichen wollen. Aber schon stellt sich die nächste Frage: Warum ist das so?

Man wird akzeptieren müssen das neuronale Netze hinreichender Mächtigkeit, Bewusstsein entwickeln. Das ist quasi eine emergente Eigenschaft dieser Netze. Einzig die Systematik wird man eines Tages verstehen.

Ich freue mich schon auf den Tag, wenn der erste T800 zum Leben erwacht ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mich mit dem Thema schon intensiv beschäftigt. Das dürfte aber für so einen chat zu umfangreich sein, um es behandeln zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
28.08.2015, 19:35

Wie gut man etwas verstanden hat, zeigt sich immer daran, wie kurz man es in seinen wichtigsten Aspekten zu Papier bringen kann.

Wäre es nicht einen Versuch wert?

0

Was ist denn Deine Frage dazu? Warum wir ein subjektives Erleben haben? Oder ob das subjektive Erleben bei verschiedenen Menschen gleich ist? Oder was genau? Bitte spezifiziere es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?